<% user.display_name %>
Butoh, der japanische "Tanz der Seele", macht Emotionen erlebbar. Im Stück berühren sich Gesang, Klavier und Butoh-Tanz. Das Gesamtkunstwerk lebt von den Energien, die das Aufeinandertreffen dieser Elemente erzeugt. So z.B. Butoh mit europäischer Alter und Neuer Musik, mit Komposition, Improvisation, mit alten und neuen japanischen und europäischen Gedichten. Video und Bühne versetzen das Publikum in den Wahrnehmungsraum der Geschichte von Peenemünde.
335 €
6.000 € Fundingziel
7
Unterstützer*innen
25Tage
Alles oder Nichts Kampagne: Erst bei vollständig gesammelter Summe wird ausgezahlt.
 Butoh-Tanz-Performance Peenemünde Compassion
 Butoh-Tanz-Performance Peenemünde Compassion
 Butoh-Tanz-Performance Peenemünde Compassion
 Butoh-Tanz-Performance Peenemünde Compassion

Projekt

Finanzierungszeitraum 06.02.20 15:51 Uhr - 30.04.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 2020/2021
Fundingziel 6.000 €

Das ist die Summe, die wir für die Produktion und Aufführung in Stuttgart benötigen.
(Produktion/Reisekosten/Spesen/Saalmieten/Technik)

2. Fundingziel 20.000 €

Das ist die Summe, die wir für die Produktion von Stuttgart, Berlin, und Stralsund benötigen.
(Produktion/Reisekosten/Spesen/Saalmieten/Technik)

Kategorie Kunst
Stadt Stuttgart
Worum geht es in dem Projekt?

Die zentrale Frage, mit der sich das Stück beschäftigt, ist:
Was ist der Zusammenhang zwischen der Kreativität des Menschen, seinem Forschergeist und der Zerstörung, die seine Erfindungen anrichten?
Wo beginnt die Destruktivität im Menschen?
Kann man etwas dagegen tun?
Butoh, der japanische "Tanz der Seele," verkörpert die menschlichen Empfindungen in diesem Spannungsfeld.


Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir sehen Parallelen in der deutschen und japanischen Geschichte, z. B. im Nationalsozialismus und bei der Kernkraft, und wollen das Leiden der Opfer erlebbar machen. Japan hat als einziges Land einen Atombombenabwurf erlebt und setzt trotzdem weiterhin auf AKWs. Warum?
Eine Welt von Hass und "My Country first" empfinden wir als Bedrohung. Deshalb wollen wir das das Rad der sich stets wiederholenden Geschichte beleuchten.

Wir wenden uns an alle Menschen, die Fragen stellen und sich in diesen Zeiten unwohl fühlen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Weil unser Projekt ein notwendiger Beitrag zur brennendsten Frage der Gegenwart ist:
"Wie können wir unsere Lebenswelt bewahren?"
Die Welt ist dank vielfältiger technischer Entwicklungen einersets komfortabler und lebensbewahrender, anderseit aber durch z. B. tödliche Drohnen, Langstreckenwaffen ein eng gewordener Planet, den alle Nationen zusammen zu Grunde zu richten drohen.
Mit Hilfe unserer Unterstützer, können wir mit weiteren Aufführungen hoffentlich Sand ins Getriebe der sich stets wiederholenden Geschichte streuen und mehr Menschen erreichen und sensibilisieren.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir werden weitere Aufführungen in Stuttgart, Berlin, und Nürnberg finanzieren und uns so einen weiteren Wirkungskreis erschließen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir, die Künstlerin Sibylle Duhm-Arnaudov und die Sängerin Yasuko Kozaki, haben angesichts der Ambivalenz der Nazi-Heeresversuchsanstalt Peenemünde 2019 die Performance "Peenemünde Compassion - Vernichtender Fortschritt" entwickelt.
Um weiterhin noch intensiver arbeiten zu können, haben wir die gemeinnützige UG KAN Compassion Arts gegründet. Wir arbeiten mit einem internationalen Team (deutscher Pianist / israelischer Pianist / sizilianische Tänzerin / zwei japanische Tänzer / japanische Sängerin / deutsche Konzeptkünstlerin und deutscher Fotograf und Filmemacher).
www.yasuko-kozaki.de
www.sibylle-duhm-arnaudov.de

Website & Social Media
Impressum
KAN Compassion Arts gemeinnützige UG
Sibylle Duhm-Arnaudov
Forchenrainstr.47
70839 Gerlingen Deutschland

Amtsgericht Stuttgart HRB 771818
Vertretungsberechtigt gegenseitig: Yasuko Kozaki/Sibylle Duhm-Arnaudov
St.Nr.-70054/42741

Weitere Projekte entdecken

SUPPORT: Neue Republik Reger
Food
DE
SUPPORT: Neue Republik Reger
Um unsere 21 Mitarbeiter:innen zu schützen und unsere kleine Republik am Leben zu erhalten freuen wir uns über eure Unterstützung! Ewiger Dank!
8.227 € 10 Tage