Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Theater
Peepshow
Wir sind Menschen mit unterschiedlichem künstlerischen und gesellschaftlichen Hintergrund und möchten das Stück "Peepshow" von Marie Brassard auf die Bühne bringen. Die von der Figur BEAUTIFUL erzählten Geschichten bieten dem Zuschauer die Möglichkeit, an ihren Gedanken teilzuhaben und sich darin wiederzuerkennen. Das Projekt soll dazu beitragen ein sensibleres Interesse für sich selbst und damit auch für sein Gegenüber zu entwickeln. Begleitet wird das Stück durch Workshops, die diesen Prozess praktisch erlebbar machen.
5.010 €
5.000 € Fundingziel
90
Fans
50
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Peepshow

Projekt

Finanzierungszeitraum 26.03.13 13:24 Uhr - 31.05.13 23:59 Uhr
Fundingziel 5.000 €
Stadt Dresden
Kategorie Theater

Worum geht es in dem Projekt?

Es handelt sich um ein interdisziplinäres Projekt mit dem Ziel, das Stück Peepshow der kanadischen Autorin, Regisseurin und Schauspielerin Marie Brassard aufzuführen und dessen inhaltliche Thematik dem Zuschauer auf außergewöhnliche Art und Weise näher zu bringen.

Im Stück Peepshow folgt der Zuschauer den Gedanken und Träumen der jungen Frau BEAUTIFUL. In 19 Bildern, die für sich stehen und erst im Kopf, in der Phantasie, des Zuschauers mosakiartig zu einem Ganzen werden, spinnt und träumt sie sich in verschiedene Geschichten. Es sind Versatzstücke, aus Momenten des Erzählens, des Sich-Erinnerns, der Selbstreflexion verschiedener Personen. Morbide Obsessionen, abgründige Angstphantasien und ironische Beziehungsstudien finden darin ihren Platz, mal märchenhaft mal sehr real erzählt und der zentrale Satz What you see is what you get erhält einen abgründigen Bedeutungsmehrwert: Wir bekommen nur mit, was wir fähig sind zu sehen. Wie in der Kabine einer Peepshow, die es dem Kunden erlaubt, nur durch ein kleines Fenster hindurch, eine Szene in einem benachbarten Raum zu betrachten - die lediglich partielle Sicht reizt dabei die Vorstellungskraft und befeuert die Phantasie - bekommen wir einen Einblick in die Gedankengänge dieser Frau, ein winziger Ausschnitt der Realität; einen Bruchteil jenes Stoffes, aus dem das Leben gemacht ist.

Die Supporter Preview findet am 14.06.2013 am Theater Wechselbad statt. Karten gibt es nur als start-next Geschenk.Die Premiere ist für Oktober 2013 geplant.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Die Alltäglichkeit und Banalität von Marie Brassards Geschichten reißen Assoziationsflächen auf und eröffnen dem Zuschauer einen Raum sich selbst in diesen Geschichten zu erkennen, mit all den Sehnsüchten, Hoffnungen und Wünschen. Ziel ist es, dadurch ein sensibleres Interesse für das eigene soziale Umfeld und das damit einhergehende Gemeinwohl zu entwickeln. Die Fragen stellen sich Wer bin ich? Wo bin ich? Wie viel gebe ich von mir preis, was lasse ich zu? Was, wenn ich meiner Sehnsucht folgen würde? Wie weit könnte ich gehen?

Die Aufführungen finden im Theater Wechselbad Dresden statt, Gastspiele auf Festivals und in anderen Städten sind in Planung.

Begleitet wird das Stück durch Workshops, die dazu dienen, diese Suche auch praktisch zu erarbeiten, mit Menschen, die ohnehin meist auf der Suche sind oder vor Entscheidungen stehen: junge Menschen am Ende ihrer Schulausbildung, Studenten und Berufsanfänger.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Der Stücktext beschreibt Menschen, die Nähe suchen und zu dieser nicht fähig sind, dennoch den Wunsch haben, ihre meist selbstverschuldete Einsamkeit zu verlassen und die Hoffnung haben einander begegnen zu können, auszutauschen und zu teilen. Für uns ist dies ein zentrales gesellschaftliches Thema.

Die Suche nach dem Sinn des Lebens und der Wertebestimmung ist bei dieser Theaterproduktion nicht trocken und verkopft, sondern theatral hoffnungsvoll und durch die Zusammenführung verschiedener Kunstformen, werden die Sinne, die eigene Phantasie und Kreativität des Zuschauers angeregt.
Werden sie Unterstützer dieses Vorhabens. Ermöglichen sie Schülern die Gelegenheit kostenlos an den Workshops teilzunehmen. Bringen sie sich selbst aktiv in den Workshops oder Gesprächen ein oder helfen sie uns, indem sie als stille Unterstützer mit ihrem Namen der Produktion beistehen.

Unser Team besteht aus Menschen, die daran glauben, dass Theater ein wichtiger Bestandteil der gesellschaftlichen Bildung und Aufklärung durch Erleben ist, es potenzieren sich Energien, die sich auf den Zuschauer übertragen werden. Werden sie Teil dieses Teams!
Dieses Projekt ist nicht kommerziell, wir suchen Unterstützer, die helfen, die Unkosten zu decken!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir brauchen konkret finanzielle Unterstützung für die Miete/Kauf von Video-, Ton- und Beleuchtungstechnik.
Da wir großartige Künstler aus Köln und Dresden gewinnen konnten und da wir deutschlandweit spielen wollen, brauchen wir Geld, um die hohen Fahrt- und Transportkosten abzudecken.
Für die Workshops fallen Kosten für die Raummiete an.
Da alle Beteiligten ohne Gewinnabsicht arbeiten, wollen wir zumindest die Unkosten/Aufwandsentschädigung abdecken.

Wer steht hinter dem Projekt?

Kooperationspartner sind das Theater Wechselbad Dresden und die Alanus Hochschule Alfter

Dominik Schiefner (Regie / künstlerische Gesamtleitung)
Dominik Schiefner studierte von 2000 bis 2004 Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig. Von 2004 bis 2007 war er am Schauspiel Zittau als Schauspieler und musikalischer Leiter tätig. Seither arbeitet er freischaffend u.a. am Schauspiel Leipzig, am Schauspiel Frankfurt, am Volkstheater Rostock, dem Bayerischen Staatsschauspiel, der Schaubühne Berlin und dem Staatsschauspiel Dresden. Seit 2009 ist er Lehrbeauftragter der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig und der Alanus Hochschule Alfter. www.dominik-schiefner.de

Anna Möbus (Schauspiel)
Bereits in jungen Jahren spielte Anna Möbius als Laie am Comedia Theater in Köln und am Theaterpädagogischen Zentrum Köln. Ab dem Jahr 2007 erhielt sie privaten Schauspielunterricht von Hans Dieter Trayer, Herbert Fischer und Anita Ferraris, nahm an Strasbergworkshops in Berlin, München und Köln teil. Nebenher arbeitete sie zwei Jahre als Regieassistentin am Theater Bonn, bis sie im September 2009 ihr Schauspielstudium an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft begann, dass sie voraussichtlich im Sommer 2013 mit dem Diplom abschließt.
Während ihres Studiums wurde sie bereits in diversen Produktionen, unteranderem am Theater Bonn besetzt. Dort spielt sie zurzeit in der Inszenierung Die Damen warten von Klaus Weise.

Frieder Zimmermann (Komposition /Sounddesign /Livemusik)
studierte 1993-1995 Musikwissenschaft an der TU Dresden und 1995-2001 Komposition an der Dresdner Musikhochschule Carl Maria von Weber. Er arbeitet freischaffend als Komponist für Film und Theater, als Musiker und als Produzent von Hörspielen. Er spielte in verschiedenen Dresdner Bands und Kammermusikensembles, wie z.B. Forkefeld, Need a new Drug,
Bang Johannson, Sand, EDEL und dem Berlin Guitar Ensemble.
Zwischen 2001 und 2011 arbeitete Frieder Zimmermann als Dozent für Tontechnik am Mediencollege
in Dresden. Er betreibt das Ton-Studio Quohren MPG, arbeitet mit der Dresdner Companie Freaks
und Fremde als fester Theaterkomponist und bei der Dresdner Firma Balancefilm als Tonmeister und
Komponist.

Birgit Schuh (Raum / Bildende Künstlerin)
studierte Freie Bildende Kunst an der Kunsthochschule Mainz und der Hochschule der Künste Berlin. 2011 schloss sie ihr Bildhauereistudium an der Hochschule für Bildende Künste Dresden.
Sie ist Vorstandsmitglied des 2008 von ihr initiierten Freiluftkunstraums Haifische Dresden Süd-West e.V. i.G und Dozentin an der Hochschule für Bildende Künste Dresden. Birgit Schuh kann ferner auf zahlreiche Ausstellungen, Stipendien und Preise verweisen. Kennzeichnend für ihr Werk ist die spartenübergreifende Verbindung von Archetypen der Kultur mit zeitgenössischen Elementen.
www.birgit-schuh.de

Maria Weida (Soziologin/ Trainerin)
studiert seit 2007 Diplom-Soziologie mit Volkswirtschaftslehre im Nebenfach an der Technischen Universität Dresden. Dieses wird sie im Juni 2013 abschließen Seit 2010 engagiert sie sich ehrenamtlich bei ROCK YOUR LIFE! Dresden e.V. den sie seit einem Jahr leitet. RYL! stiftet Coachingbeziehungen zwischen Studierenden und Haupt- und Realschülern auf dem Weg in den Beruf. Seit 1,5 Jahren ist sie zudem als Trainerin im Bereich Coaching mit Schwerpunk Ziel- und Visionsentwicklung im Rahmen des Projektes deutschlandweit tätig.

Wolfgang Kurtz (Video und Lichtdesign)
Studium der Architektur in Wien. Erfolgreiche Teilnahme an Architektur- und Kunstwettbewerben.
Wolfgang Kurtz ist freischaffend als Designer tätig und verwirklicht Projekte in den Bereichen Szenischer Raum, Ausstellungsarchitektur, Video- und Rauminstallationen.
2005-2012 lehrte er an der TU Dresden. Seit 2012 lebt er in Berlin. Hier arbeitet er künstlerisch gemeinsam mit der Choreografin Irene Schröder an Bühnenstücken, welche sich insbesondere mit der Kinematik von Räumen befassen. Wolfgang Kurtz betreibt seit 2012 zusammen mit Babett Huwald das Grafikbüro minke design.
www.hiddenline-design.com

Projektupdates

01.04.14

Wir sind mit unserer Produktion zu dem renommierten Festival KALTSTART PRO nach Hamburg eingeladen. Die Freude darüber groß! www.kaltstart-hamburg.de

18.12.13

Am 21.12.13 ist die vorerst letzte Vorstellung in Dresden. Beginn ist 20Uhr im Theater Wechselbad Dresden. https://www.facebook.com/events/239918696169473/?fref=ts

03.12.13

Wir brauchen 100 Likes für eine weitere Fördermöglichkeit unseres Theaterprojekts PEEPSHOW! Bitte den Link öffnen und den "Gefällt mir" Button klicken. http://www.think-big.org/projekt/6166 Vielen Dank!

03.12.13

Hier eine Rezension von Sandro Zimmermann bei "Livekritik": http://www.livekritik.de/kultura-extra/theater/feull/besprechung_peepshow_theaterwechselbad.php. Und ein Radiobeitrag zum Stück: http://youtu.be/bUgGC7MFi8Y.

18.09.13

Unsere Homepage ist online: www.theaterproduktion-peepshow.de .

01.06.13

Wir haben es geschafft. Das Peepshow-Team sagt Danke an all die vielen Unterstützer, die uns so großartig geholfen haben! Wir sehen uns zur Premiere am 11.10.13 in Dresden!

03.05.13

Die Supporter Preview findet am 10.10.2013 am Theater Wechselbad statt. Karten gibt es nur als start-next Geschenk!

30.04.13

Die Premiere ist am 11.10.2013; die nächsten Vorstellungen 18./19.10.2013; 07.11.2013; 23.11.2013; 01.12.2013; 08.12.2013 und 21.12.2013 am Theater Wechselbad Dresden.

03.04.13

Vielen Dank an alle Supporter und Fans, die uns bisher so tatkräftig hier unterstützt haben! Wir können mitteilen, dass wir vom Studien.Kunst.Fonds der Alanus Hochschule eine Förderung erhalten haben. Vielen Dank! http://www.alanus.edu/studium-finanzieren-foerderung-alanus-hochschule-studien-kunst-fonds.html

26.03.13

Wir sind nun in der Finanzierungsphase und haben 66 Tage Zeit unsere Geschenke unter die Menschen zu bringen, die uns fördern möchten. Also auf geht´s!

Partner

Kuratiert von

Dresden Durchstarter

Dresden Durchstarter bietet Menschen mit Ideen die Plattform für innovative Bildungsinitiativen, Forschungsvorhaben und Kunstprojekte. Der Dialog über sie und mit ihnen bringt Dresden voran. Deshalb unsere Bitte: weitersagen! Alle, die über Dresden Durchstarter berichten, es empfehlen und andere...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

43.938.519 € von der Crowd finanziert
4.923 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH