Log in
Sign up

Newsletter

By signing up, you agree to our terms of use and our privacy policy.

Projekte / Science
Soziale Medien, insb. soziale Netzwerke, und mediale Persönlichkeiten, wie etwa Youtuber, gewinnen immer Aufmerksamkeit und Bedeutung in unser (medialen) Welt. Sie sind auch für die Follower dieser e-Bekanntheiten nicht wegzudenken. Soziale Medien bieten eine einzigartige Möglichkeit für mediale Personen, um direkt und ungefiltert mit ihren Followern und vice versa zu kommunizieren. Wie offenbaren Follower ihre Reaktionen im digitalen Kontext und was haben die e-Celebrities damit zu tun?
Starting phase
Answer three short questions to help the starter.
 Wir und die Youtube-Gurus

Project

Funding period 31/05/2017 23:59 o'clock
Realisation period 02.2017 bis 06.2017
Funding goal 1,600 €
City Dresden
Category Science

What is this project all about?

Parasoziale Aktivitäten sind einseitige, asymmetrische und ohne Feedback verlaufende Interaktionen (und Beziehungen) zwischen den Zuschauern und einem medialen Akteur (in der PSI-Forschung beispielsweise in der Funktion eines Moderators, Darstellers; sogenannte Personae). Die jeweilige Begegnung mit der Persona wird als Illusion einer Face-to-face-Interaktion beschrieben, da die Zuschauer gegenüber der medialen Figur ein ähnliches Verhalten aufweisen wie gegenüber einem real existierenden Freundes. Beispielsweise fühlen die Zuschauer mit dem Lieblingsschauspieler mit oder begrüßen diesen zum Anfang einer Sendung. Der gravierende Unterschied zu sozialen Interaktionen ist, dass die mediale Persönlichkeit dem Zuschauer nicht antworten kann, wie es beispielsweise ein Freund oder Freundin machen kann. Doch das Internet, die zunehmende Digitalisierung und die „Social Mediatisierung“ unseres Alltags wirken auf unsere gängigen Ausdrucksformen ein und verändern diese, so auch die parasozialen Aktivitäten. Eine neue Form von Parasozialität kommt hinzu und diese soll untersucht werden.

Dank der zahlreichen Möglichkeiten, die das Internet bietet, treten User zunehmend mit medialen Persönlichkeiten (Schauspieler, Moderatoren, Promis und weitere) beispielsweise über Facebook, Twitter oder diverse Blogs in Kontakt und werden folglich zu ihren sogenannten Followern.
Soziale Medien sind in dieser Hinsicht ein passendes Werkzeug, sowohl seitens der Personae als auch ihrer Follower, um diverse Momente aus dem alltäglichen Leben, sowie Gedanken, Emotionen oder Meinungen teilen zu können und die Einseitigkeit der Interaktion zu brechen, da Posts sowohl von den Personae-Followern aber auch von den Personae selbst kommentiert werden können. Somit kann ein zweiseitiges Gespräch entstehen.

What is the project goal and who is the project for?

Das Ziel der Doktorarbeit ist das Phänomen der Parasozialität weiter zu fassen; diese im Kontext der sozialen Medien theoretisch zu verankern und diese empirisch zu überprüfen.
Die Zielgruppe sind Leser, die sich für medienpsychologische Phänomene aus unseren digitalen Alltag begeistern.

Eigentlich fĂĽr ALLE, die an den (technischen) Entwicklungen unserer Zeit und der Bescheinigung unserer Umwelt interessiert sind.

Why would you support this project?

Schauen Sie selber Videos von Youtubern an? Vielleicht folgen Sie ihnen auf Twitter, Facebook oder Snapchat? Eventuell machen es Ihre Bekannten oder Kinder? Oder Sie haben über dieses Phänomen einfach nur gehört und sind neugierig, wie sich die Medienwelt verändert...? Dann wissen Sie vermutlich bereits, dass die Youtube-Publisher als Stars betitelt werden. "Und mit diesen Stars herrscht eine extrem enge Verbindung. Das Medium (Social)Video-Network ist in Summe glaubhafter und echter als ein Text-/Bild-Social-Network [...]. [N]ur wer möglichst viele folgender Attribute in seine Video-Inhalte einbauen kann, wird auf diesem so wichtigen Youtube erfolgreich sein können:
➢ sei authentisch
➢ sei regelmäßig
➢ reagiere und interagiere mit den Kommentatoren – allen, auch den negativen
➢ schnappe Inhalte-Wünsche aus den Kommentaren auf
➢ veröffentliche persönliche Inhalte [...]
➢ Ratgeber-Inhalte zu jedem Thema funktionieren prima.“

Sind Sie interessiert, was passiert, wenn einer genau diese Bedingungen erfĂĽllt...?

Aus Sicht der Kommunikationswissenschaft können im Social Web diverse Formen öffentlicher und teilöffentlicher Kommunikation aufgefunden und erhoben werden, die früher entweder verborgen geblieben sind oder nur mit einem enormen Aufwand erhoben werden konnten. Bis dato liegt im deutschen Sprachraum keine Inhaltsanalyse der Kommentare der Follower von Social-Media-Personae vor. „Mit der sowohl oft beklagten als auch häufig begrüßten Informationsflut durch das Internet teigt der Bedarf nach systematischer Verdichtung dieses umfassenden Quellenmaterials“ (Rössler et al. 2014: 215). Geht man dieser Aussage nach und überträgt ihren Geltungsbereich ebenfalls auf die digitale Parasozialität und ihre öffentliche Offenbarung, wird rasch deutlich, dass diese Dynamik kaum erfasst wird. Generell erscheint die kommunikationswissenschaftliche Forschung im Social Web ungenügend.

Hier können Sie erste oder weitere Impressionen der YouTube-Gurus und der Aktivität ihrer Follower sammeln:

BibisBeautyPalace:
https://www.youtube.com/user/BibisBeautyPalace

LeFloid:
https://www.youtube.com/user/LeFloid

Gronkh:
https://www.youtube.com/user/Gronkh

Sophia Thiel:
https://www.youtube.com/channel/UCy5Kf4cPV_sCi_Qsjk03uCg

DieLochis:
https://www.youtube.com/user/DieLochis

How will we use the money if the project is successfully funded? 

Das Geld aus der Aktion wird dazu genutzt, meine vier Praktikanten, die am Forschungsvorhaben mitwirken, zu bezahlen. Sie werden mit jeweils 400€ als Aufwandsentschädigung entlohnt.

Die Interaktion der Celebrities mit ihren Followern wird auf Twitter mittels einer Inhaltsanalyse erhoben (https://de.wikipedia.org/wiki/Inhaltsanalyse).
Das aktuelle Arbeitsgebiet von meinen Praktikanten und mir umfasst folgende Aufgaben:
• Codierung der ablaufenden Kommunikation auf Twitter (jeder Codierer codiert Kommentare zu jeweils 20 geposteten Tweets von selektierten Social-Media-Personae),
• Aufbau einer Datenbank zu ablaufenden Kommunikation auf Twitter.

Who are the people behind the project?

Sonia Robak steht mit ihrem Leib und ihrer Seele hinter diesem Projekt.

Sonia Robak ist wissbegierig,
enthusiastisch,
exzentrisch,
laut,
fröhlich,
motiviert, um hart zu arbeiten,
Kommunikationswissenschaftlerin und
Promovendin.

__________________________________________________
Sonia Robak ist, wie oben erwähnt, Doktorandin und offizielles Mitglied im Promotionskolleg „Communication and Digital Media“ an der Universität Erfurt.
Seit Februar 2015 ist sie Promotionsstipendiatin der Friedrich-Naumann-Stiftung fĂĽr die Freiheit.

Sie war wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Technischen Universität Dresden am Institut für Kommunikationswissenschaft bei Prof. Dr. W. Donsbach (2014/2015) und Fachtutorin für „Psychologische Grundlagen der Kommunikation “ an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena am Institut für Kommunikationswissenschaft bei Prof. Dr. W. Frindte (2013/2014). Zusätzlich war sie als Forschungspraktikantin tätig (2011, 2013) und als studentische Hilfskraft konnte sie in einer PR-Agentur praktisches, fachbezogenes Wissen sammeln (2012). 2011-2014 war sie Tanzlehrerin an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena (USV Jena).

Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören folgende Bereiche: Interpersonale Kommunikation, Massenkommunikationsforschung, Medienaneignung, Mediennutzung, Medienrezeption, Medienwirkung, Mediale Kommunikation, Digitalisierung, Medienpsychologie.

https://www.uni-erfurt.de/comdigmed/kollegiaten/

Legal notice
Sonia Robak
Tittmannstr. 18
01309 Dresden Deutschland

Curated by

Sciencestarter

Sciencestarter is the crowdfunding community for science in the German-speaking world. It was founded in autumn 2012 by Wissenschaft im Dialog (WiD) to provide a quick and easy way for small science projects to be realised. Simultaneously these projects enhance the dialogue between science a...

About Startnext

Startnext is the largest crowdfunding platform for creative and sustainable ideas, projects and startups in Germany, Austria and Switzerland. Artists, creative people, inventors and social entrepreneurs present their ideas and fund them with the support of many people.

Startnext statistics

39,381,314 € funded by the crowd
4,567 successful projects
780.000 users

Security

Is important to us, so we adhere to these standards:

  • Privacy protection under german law
  • Safe payments with SSL
  • Secure transactions by our trustee secupay AG
  • Verification of the starters under german law

Payment methods

Funding creativity together - Discover new ideas or start your own project!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH