Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
Plus Minus - Wenn das Gleichgewicht der Welt sich verschiebt
Die junge Prostituierte Anastasija versucht, im vom Bürgerkrieg zerstörten Europa, vor den chinesischen Besatzern zu fliehen und sich dem Widerstand anzuschließen, um ihre Eltern zu rächen. Als sie auf der Flucht zusammenbricht, findet Vincent sie und nimmt sie mit in seine Blockhütte. Sie verlieben sich, aber er hat ein Geheimnis, dass er ihr verraten muss, um sie vor ihren chinesischen Verfolgern zu retten.
Dortmund
3.175 €
3.000 € Fundingziel
82
Fans
45
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Plus Minus - Wenn das Gleichgewicht der Welt sich verschiebt

Projekt

Finanzierungszeitraum 09.10.12 11:53 Uhr - 20.11.12 23:59 Uhr
Fundingziel 3.000 €
Stadt Dortmund
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

Die EU ist nach der Eurokrise 2013 zerfallen und wurde nach dem daraus resultierenden Bürgerkrieg von China und Russland unter dem Vorwand einer humanitären Friedensmission besetzt. Der Winter naht und die Energieknappheit zwingt die Menschen ungeheure Summen an Edelmetallen aufzubringen, um in den wenigen noch beheizten Häusern überwintern zu können. So auch die junge Anastasija, die bisher ihren Körper verkaufen musste um sich diesen Luxus leisten zu können. Doch dies will sie nicht mehr und als sie auch noch erfährt, dass die Chinesen junge Frauen deportieren, um den Männerüberschuss in China auszugleichen, ist sie gezwungen aus der Stadt zu flüchten und will sich dem, von den Medien als Terroristen bezeichneten, Widerstand gegen die Besatzer anschließen. Doch völlig unvorbereitet bricht sie auf der Flucht zusammen und wird von einem Fremden aufgesammelt. Als sie erwacht, glaubt sie im Himmel zu sein...

Pressemappe unter: https://dl.dropbox.com/u/17327778/Pressemappe%20%28OFFICIAL%29.pdf

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Der Film soll der westlichen Welt einen Spiegel vorhalten und sie erleben lassen, wie es wäre wenn die Kräfteverhältnisse der Welt sich verschieben würden und fremde Länder in einer Allianz, unter dem Vorwand Frieden zu bringen (mittels Krieg), über die EU herfallen und sie okkupieren.

Die Zielgruppe ist jeder, der noch nicht realisiert hat oder realisieren möchte, dass etwas grundlegend falsch läuft in der aggressiven Aussenpolitik des Westens. Ob nun direkte Präventivkriege wegen angeblicher Terroristenbeherbergung (Afgahnistan), Massenvernichtungswaffen (Irak), Embargos und Sanktionen wegen Atomforschung (Iran) oder indirekte Unterstützung von Aufständischen mit Waffen (arabische Revolutionen), um die politische Einflusssphäre und Krontrolle Weltweit zu sichern.

Frieden ist nicht Krieg!

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Ihr solltet uns unterstützen, weil wir uns kreativ, kritisch und künstlerisch mit dem Thema Eurokrise, Kolonialismus, Massenmedien und Energiepolitik auseinander setzen. Wir wollen auf die Fehler in unserem System und Gesellschaft hinweisen und je mehr Leute wir erreichen, desto eher können wir etwas bewirken.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld fließt direkt in die Finanzierung des Films und zur Steigerung der Authentizität mittels Special Effects (also nicht nur Computeranimationen von Schießereien oder Explosionen) und Kostüm. Der Film soll so authentisch wie möglich wirken, damit die fiktionalle Welt glaubhaft wird.

Zudem brauchen wir viele Komparsen z.B. als Leichen, Stadtbewohner oder Widerstandskämpfer im Kriegsgebiet. Diese müssen natürlich zu den jeweiligen Sets gebracht, geschminkt, ausgestattet, verpflegt und evtl. untergebracht werden.

Wir haben natürlich auch viele Menschen die uns durch ihre Arbeitsleistung kostenlos unterstützen und zumindest deren Aufwand entschädigt werden kann.

Weiterhin wollen wir in der Postproduktion auch einen qualitativ hohen Standard halten und möchten eine Foley-Session für die Geräusche buchen, damit auch jede noch so kleine Bewegung vertont wird.

Wer steht hinter dem Projekt?

CAST:
Anastasija: Stephanie Jost
Vincent: Michael Schumacher
Rocco: Firat Baris Ar
Reporterin: Francesca Fernandes
Kameramann: Ufuk Bilgin


CREW:
Produktionsleitung: Thorsten Homberger
Produktionsleitungsassistenz: Anna Sowo Koenning
Regie & DoP: Matthias Miemczyk
1. Regieassistenz: Mark Hangebruch
Kamera: David Figura
Ton: Sebastian Richau
Sounddesign: Sebastian Richau
Musik: Sebastian Richau
Schnitt: Aischa Butt
VFX: Lennart Oberscheidt
Ausstattung: Sarah Neumann

Partner

Arri Rental unterstützt uns mit Equipment wie der D-21 und der Color Correction auf Kinoleinwand.

Sponsor für die Realisierung des Bürgerkriegsszenarios

Training Base Weeze ist ein Trainingsgelände für Rettungseinheiten, Militär und Polizei

Unser Waffensponsor

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.066.177 € von der Crowd finanziert
4.939 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH