Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Literatur
PS: Anmerkungen zum Literaturbetrieb / Politisch Schreiben
PS ist die neue Zeitschrift für Anmerkungen zum Literaturbetrieb #1 Konkurrenz & Kanon PS sowohl "Postskriptum" als auch "Politisch Schreiben" Ein Übrigens. Wovon wir ausgehen: Der Literaturbetrieb ist nicht neutral. Es bedarf einer Analyse. Schriftsteller_innen sind nicht neutral. Wir schonen uns nicht. In PS erscheinen Essays & Interviews ebenso wie literarische Texte aller Disziplinen. Wichtig dabei: Feminismus und der digital freie Zugang zu allen Texten der Printausgabe
Leipzig
2.110 €
2.000 € Fundingziel
55
Fans
51
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 02.09.15 14:56 Uhr - 23.10.15 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Oktober 2015
Fundingziel 2.000 €
Stadt Leipzig
Kategorie Literatur

Worum geht es in dem Projekt?

Auf textimmanenter Ebene wollen wir Hochliteratur und Genreliteratur nebeneinander stellen, auf der Anerkennungsebene etablierte Autor_innen neben jene, die am Beginn ihres literarischen Werdegangs stehen. Was geschieht, wenn diese Unterscheidungssysteme zu verschwimmen beginnen?
Wovon wir ausgehen: Es kann einen Kanon geben, der die Geschichte aller abbildet und nicht auf der Idee von Entwicklung und Fortschritt basiert. Es gibt keine Frauen- und Minderheitenliteratur; Frauen- und Minderheitenliteratur müssen wir fördern. Das Besondere muss zum Allgemeinen werden, denn Kultur ist nicht – Kultur wird gemacht.
Manche schreiben, manche dürfen Schreiben lernen. Welche Welten reproduziert die daraus entstehende, gegenwärtige Literatur? Überall gilt jedoch: Literatur ist Arbeit. Wir wollen nicht die russischen Pipelines anzapfen müssen, um es am Schreibtisch warm zu haben.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

PS richtet sich an alle, die Literatur schreiben, verwerten, damit Geld machen und wie wir, bei all dem immer schon einen Tiger im Hirn hatten.

Ziel ist die jährliche Veröffentlichung der Zeitschrift und das Veranstaltungen literarischer Lesungen in Kooperation mit aktivistischen Projekten und Gruppen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

PS schließt eine dringend zu füllende Lücke in der deutschsprachigen Literaturlandschaft. PS ist ein politisches Projekt. Mit vielen Ansprüchen an sich selbst, sowohl modales als auch inhaltliches Bewusstsein einzuarbeiten.

Da es sich um ein autonomes Projekt von Studierenden aus Wien und Leipzig handelt, sind wir auf Crowdfunding angewiesen.

Die Texte sind bereits zusammengestellt.
Nun geht es darum Gelder für Druckkosten und Homepagegestaltung aufzutreiben.

Alle Unterstützer_innen können über startnext die Erstausgabe in Printform erwerben.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

PS geht in Druck.

Und es gibt eine gut aufbereitete Homepage.
Hier werden alle Texte frei zugänglich sein. Sie können im Forum direkt diskutiert werden. Dazu Hinweise auf alle Lesungen und Veranstaltungen.

Und wir sehen uns hoffentlich oft im Laufe des kommenden Jahres!

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Redaktion, bestehend aus: Katherin Bryla, Olivia Golde, Rhea Fenzl

Projektupdates

16.09.15

Stretch-Goal
'Hörbuch'

Schaffen wir es auf 2.500€ Unterstützung, werden die Texte der Ausgabe #1 als Hörbuch auf der PS-Homepage zugänglich sein.

Impressum
Rhea Fenzl
Klingenstr. 34
04229 Leipzig Deutschland

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.715.193 € von der Crowd finanziert
5.028 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH