<% user.display_name %>
Projekte / Musik
PORTER CD - Wolkenstein
PORTER ist eine charismatische, seit nunmehr über 10 Jahren bestehende Alternative-Rockband aus Dortmund. Bislang haben wir mit 4 selbstproduzierten EPs voller Herzblut versucht, unsere Songs auf Tonträger zu bannen, was aber aus Budgetgründen nie den gewünschten Erfolg hatte oder den Anklang fand, den es verdiente. Mit der neuen vollwertigen CD "Wolkenstein" möchten wir endlich den Durchbruch schaffen und der elt zeigen, was für Energie in uns steckt.
2.166 €
2.000 € Fundingziel
73
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
08.04.14, 09:26 Markus G. Sänger
Liebe Freunde von PORTER, der unglaubliche Ulf Hundeiker hat den fabulösen Film "Free In Mind And Universal" über uns und das Entstehen des Albums "Wolkenstein" gedreht. Uraufgeführt auf der CD-Release-Party am 5.10.2013, soll dieser nun als DVD endlich auch physisch das Licht der Welt erblicken. Hierzu gibt es ein erneutes - weitaus kleineres - Crowdfunding und auch wenn Ihr nichts spenden wollt wäre es großartig, wenn Ihr Ulf als Fan unterstützt. Das ist nötig, damit die Sammelphase überhaupt starten kann. Einfach hier unter dem Link als Fan eintragen! Keine Verpflichtung für nichts! Ich danke Euch von Herzen, Euer Markus von PORTER
03.10.13, 16:18 Markus G. Sänger
Unser Service für Euch: ALLE Links zum CD-Release-Gig am Samstag, 5.10. und zum Album! http://porteronline.wordpress.com/2013/10/03/alle-links-zu-album-und-release-gig/ #porter #wolkenstein #cd #gig
02.10.13, 15:36 Markus G. Sänger
Ihr lieben und großartigen Unterstützer, es ist also vollbracht. Wolkenstei existiert und die meisten von Euch haben entweder schondie Songs gehört, oder aber sogar - wenn das Euer Dankeschön war - die CD erhalten. Ich habe nun eine wichtige Frage an Euch. Wir haben in der letzten Woche eigentlich so ziemlich alle Dankeschöns an Euch versendet. WER von Euch hat bislang nichts bekommen, bitte ganz schnell eine Mail an mich, dann kümmere ich mich sofort darum. Die Post scheint nämlich in ein paar Fällen nicht ordentlich geliefert zu haben, das soll ja nicht sein. Bitte alle, die noch Ihr Dankeschön vermissen einmal kurz bei mir melden. Ansonsten sehen wir uns hoffentlich zahlreich am 5.10. im Wittener TREFF zum Konzert! 1000 Dank und nur gute Wünsche vom Markus --- www.porter-online.de
30.09.13, 15:57 Markus G. Sänger
PORTER “Wolkenstein” – digital oder physisch Kommentar hinterlassen Freunde der Musik, wir wären nicht wir, wenn wir Euch unsere Songs nicht – wie schon lange versprochen – auch bei dieser Aufnahme, dem neuen Album “Wolkenstein”, gratis zur Verfügung stellen würden. Unter https://soundcloud.com/porter-the-band/sets/porter-wolkenstein-2013 könnt Ihr ab sofort alle Albumsongs gratis streamen und downloaden. Da auch wir natürlich leider keine milliadenschwere Musikmogule sind, würden wir uns dennoch freuen, wenn Ihr (bei Gefallen) die, in der Tat noch einmal besser klingende und vor allem in wundervollem Design, mit 12-seitigem Booklet und allen Texten daherkommende CD erwerben würdet. Der Kostenppunkt ist mit 10,- € recht erschwinglich denken wir und wenn Ihr mögt, unterschreiben wir Euch das Dingen auch noch. Einfach eine Mail an [email protected] und wir sende Euch die CD ohne Portokosten frei Haus. Und ansonsten: Verteilt, shared, postet die Songs einfach herum, wie Ihr mögt, dazu sind sie da! Und bitte spart nicht mit Rezensionen und Feedback. Wir brennen darauf Eure Meinungen zu dem Album zu erfahren! Wir sehen uns am 5.10. im Treff in Witten zur CD-Release-Party! Eure stolzen PORTERs von nebenan. Karten für das CD-Release-Konzert am 5.10. im TREFF, Witten gibt es für 5,- € an der Abendkasse oder direkt per Mail an [email protected] als Post frei Haus. Selbiges gilt für die CD “Wolkenstein”. Einfach unter Adressangabe für 10,- € im Design-Digifile inkl. 12-seitigem Booklet bestellen! ACHTUNG – GEWINNT DIE NEUE CD INKL. EINTRITTSKARTEN. Alles was Ihr tun müsst ist, bis zum 30.9.2013 hier https://www.facebook.com/porter.rockt ein GEFÄLLT MIR zu klicken. facebook | twitter | PORTER HP | soundcloud | tumblr | pinterest | aboutme
15.08.13, 10:39 Markus G. Sänger
Ihr Lieben, Ihr habt so lange gewartet und bald kommen dann auch die noch ausstehenden Dankeschöns, schließlich geht es nun verstärkt auf den 5.10.2013 und somit auf die CD Release Party im Treff in Witten zu. Und damit das Warten endlich ein Ende hat, kommt hier unsere erste Single "Do You Expect A Life In The Front Row" als weltexklusives PreMaster, die es nur hier im Netz als Gratis-Download gibt. Viel Spaß und abermals: DANKE! Euer Markus von PORTER
31.07.13, 22:19 Markus G. Sänger
Leute, noch etwas mehr als 2 Monate, dann steht EUCH ALLEN ein Pflichttermin ins Haus! So langsam wird es ernst! #Porter #Wolkenstein #Live #Veröffentlichung
31.07.13, 12:26 Markus G. Sänger
Ihr Lieben. Wie sieht`s eigentlich bei PORTER aus mit dem neuen Album, welches ja bereits vor Beginn der Produktion, ja sogar bereits vor der Existenz der meisten Songs auf dem am 5.10.2013 erscheinenden Album, auf den Namen “Wolkenstein” getauft wurde, fragt Ihr zu Recht. Als Band haben wir gerade Sommerpause, was aber mitnichten bedeutet, dass das “Wolkenstein-Projekt” ruht. Alle Songs sind komplett aufgenommen und zur Zeit arbeiten unsere fleißigen Helfer Lars Schlüter und Massimo “Mimo” Sarti (beide bei The Flaw) in Dortmund am Mix und anschließend am Mastering. Die bisherigen so gut wie fertigen vier Songs lassen großes erwarten. Ich darf voller Stolz und mit mich selber überraschender Zufriedenheit behaupten, noch niemals haben PORTER auf irgendeiner Aufnahme zuvor derart druckvoll und dringlich geklungen. Parallel laufen die Arbeiten am Art Work auf Hochtouren, Absprachen mit Druckereien und Presswerken schlagen sich in unendlichen Mails wieder und auch die Album-Release-Party am 5.10.2013 im Wittener TREFF (an der Wittener WerkStadt) haben wir nicht aus den Augen verloren. Ähnlich arbeitsam ergeht es wohl unserem Chronisten, dem unglaublichen Ulf Hundeiker, der bestimmt noch an seinem Werk “Porter.Wolkenstein.Film” feinschleift. Ihr seht, (gar nicht) so langsam geht es auf die Schlussgerade des Projektes, welches im April 2012 mit dem, von Euch allen so wundervoll und unglaublich toll unterstützten Crowdfunding auf Startnext seinen damals noch unsicheren Anfang nahm. 73 SupPorter haben uns hier das Startkapital von 2.166,- € gegeben, welches wir nun (inzwischen um ein vielfaches von uns aufgestockt) dazu verwendet haben, um Euch im Oktober (den SupPortern natürlich schon im September exklusiv und vorab) das bestmögliche PORTER-Album zu präsentieren, zu dem wir gerade künstlerisch in der Lage sind. Voller Vorfreude sage ich einmal mehr unseren von ganzem Herzen kommenden Dank in die Runde und wünsche Euch einen tollen Sommer! Euer Markus von PORTER www.porteronline.wordpress.com www.facebook.de/porter.rockt www.porter-world.tumblr.com
30.05.13, 10:55 Markus G. Sänger
Der großartige Ulf, verfolgt uns seit einem Jahr mit seiner Kamera und dokumentiert das Wolkenstein-Projekt. Heute hat Ulf Geburtstag und heute braucht Ulf unsere Hilfe. So Ihr könnt, bitte helft !!!
30.03.13, 13:51 Markus G. Sänger
Freunde, exakt heute in 2 Wochen geht es los: wir gehen in Dortmund ins Studio für die Aufnahmen zu “Wolkenstein”. Die beiden Supporter, die sich als Dankeschön für ihre großzügige Hilfe beim Wolkenstein Crowdfunding Projekt wahnsinnigerweise für einen Besuch im Studio entschieden haben, sollten sich schon mal den Samstag oder Sonntag frei halten. Wir freuen uns auf Euch und schreiben Euch nächste Woche noch per Mail an. Bis dahin heißt es für uns: üben, üben, üben. Eure freundlichen PORTERs von nebenan.
22.03.13, 09:41 Markus G. Sänger
ACHTUNG - TERMINKALENDEREINTRAG - JETZT: So, machen wir uns mal selber etwas Druck. 3 Wochen vor Aufnahmebeginn von "WOLKENSTEIN" im Dortmunder alpha°sound-Studio legen wir uns mal wagemutig auf das Datum und den Ort der CD-Release-Party fest: Am Samstag, den 13. Juli stellen wir Euch unser neues Album "WOLKENSTEIN" im TREFF in Witten live vor! Es herrscht natürlich Anwesenheitspflicht ;-) Das betrifft nicht nur - aber natürlich besonders - alle wundervollen Supporter, die uns mit ihrem Crowdfunding das Album überhaupt erst ermöglicht haben. An dieser Stelle noch einmal ein von Herzen kommender Dank an alle Menschen, die sich hier oder auf so unterschiedliche Art und Weise in das Wolkenstein-Projekt eingebracht haben. Und allen Supportern sei gesagt, der Tag an dem Ihr Eure Dankeschöns erhaltet, rückt somit schnellen Schrittes näher. Somit steht nun auch das Datum der Premiere fest, an dem der "Wolkenstein-Film", den der große Ulf Hundeiker seit nunmehr einem halben Jahr mit und über uns dreht, zum ersten Mal sein Publikum findet. Sorry Ulf, aber nun haben wir alle ein Ziel: 13. Juli 2013 ;-) Wir freuen uns auf Euch alle - also JETZT schon mal im Kalender anstreichen! Eure freundlichen PORTERs von nebenan! Wolkenstein Banner Klassik
20.12.12, 12:09 Markus G. Sänger
Lieber PORTER-Freunde, ein für uns absolut tolles Jahr geht so langsam zu Ende, die Gigs sind gespielt und die weichen für 2013 gestellt. Wir werden - dank Eurer grandioser Mithilfe beim Wolkenstein-Crowdfunding-Projekt - im April 2013 ins Studio gehen und mit "Wolkenstein" nach 4 EPs unser erstes vollwertiges Album aufnehmen. Danke an alle Supporter und Fans, Twitterer und Blogger die dies überhaupt möglich gemacht haben! Eure Dankeschöns sind bei Euch, sobald sie fertig sind. Dann steht mit ARMED ANGELS RECORDS noch unsere eigene Labelgründung an und natürlich ein Haufen Konzerte, besonders wohl in der zweiten Jahreshälfte, wenn wir die neuen Songs dann auch live präsentieren werden. Danke an alle Fans und Freunde, die unsere Konzerte zu so etwas Besonderem gemacht haben und auch danke an all die Bands und Musiker, mit denen die Bühne zu teilen wir 2012 die Ehre hatten! Wir wünschen Euch eine wundervolle Weihnachtszeit und feiert Euch gut über die Jahreswende! Danke, danke, danke und ganz viel Liebe von Euren PORTERs
24.09.12, 14:58 Markus G. Sänger
Angeregt durch die famose Idee des WestSideBloggers Marcus Jüngling, der den Reinerlös seines aktuellen Buches “50 kleine Morde” einem (im Folgenden näher beschriebenen) lebensrettenden Projekt spendet, möchten auch wir unsere Kunst in den Dienst dieser guten Sache stellen und verkaufen ab sofort unsere aktuelle 7-Track-CD “Damocles” für den Kampfpreis von 5,- Euro. Abzüglich Porto geht jeder Cent davon, also 4,15 €, an das Projekt “Aurela darf nicht sterben”, mit dem Ulf Hundeiker seit Wochen bereits versucht, das Leben der 1-jährigen Aurela zu retten, die an Blutkrebs erkrankt ist und dringend eine Operation benötigt. Dieses Angebot gilt für maximal 50 CDs im hochwertigen Design-Package. Bestellt jetzt unter saenger(at)derherrgott(punkt)de oder schickt uns eine Nachricht auf unserer Facebook-Seite. Nicht zögern, zum einen sind wir keine so schlechten Musiker, zum anderen gelobe ich hiermit, dass das Geld zu 100% an Ulfs Projekt fließt. Diesen Deal wird keiner bereuen! Bitte retweetet, teilt, leitet weiter – dieses Projekt ist kein Spaß. Eure PORTERs
24.09.12, 10:32 Markus G. Sänger
Autor des Beitrages ist Jürgen Wiese, EIntrag vom 24. September 2012. Im Original ist der Beitrag erschienen auf snowinsoho.de Hintergrund Am 10. Oktober 2012 halte ich im Rahmen einer cre8:thema Veranstaltung einen Vortrag über “Crowdfunding”. Im Zuge meiner Vorbereitungen habe ich mich mit Markus Sänger von der Band “Porter” über ihr “Wolkenstein”-Crowdfunding-Projekt bei startnext.de unterhalten. Seit über 10 Jahren macht die Band “Porter” aus Dortmund nun schon charismatischen Alternative-Rock. Es gibt bislang 4 selbstproduzierte EPs voller Herzblut. Mit dem anstehenden neuen Album “Wolkenstein” möchte die Band endlich den verdienten Durchbruch schaffen. Wer Porter noch nicht kennt, dem empfehle ich, mal in das Titelstück der EP Black Neural Symphony hineinzuhören… Trotz guten, persönlichen Kontakten zu einem Studio und viel D.I.Y.-Engagement der Musiker kostet die Produktion eines Albums nun einmal Geld. Geld, dass die Fünf nicht komplett aufbringen konnten. Ebenso wenig gab es eine Plattenfirma, die mit einem großzügigen Vorschuss die Produktion des Silberlings ermöglicht. Was also tun? Markus Sänger, der Schlagzeuger der Band, hat von einer Bekannten den Tipp bekommen, es doch mal mit der Crowdfunding-Plattform startnext zu versuchen. Das Projekt, dass Markus daraufhin bei startnext anlegte, sollte 2.000 Euro zur ergänzenden Finanzierung der Produktions-, Mastering- und Presskosten des anstehenden Albums einsammeln — und wurde erfolgreich abgeschlossen. Mit Hilfe von 73 Supportern wurden insgesamt 2.166 Euro gesammelt. Interview mit Markus Sänger, Schlagzeuger der Band “Porter” Snowinsoho - Labor für virales Marketing Markus, warum habt ihr euch ausgerechnet startnext und nicht beispielsweise Kickstarter oder Sellaband als Plattform für euer Projekt ausgesucht? Nun, eine Bekannte von mir wies mich auf die Plattform hin. Ich habe mich dort ein wenig umgesehen und die Funktionen mit einigen anderen Plattformen verglichen. Letztlich war es wohl auch ausschlaggebend, dass sich der TV-Sender ARTE dort engagiert und mit seinem guten Namen dahintersteht. Das erschien mir vertrauenswürdig genug. Außerdem hat sich die Plattform insbesondere bei den kreativen und kulturellen Projekten einen guten Ruf erarbeitet. Das war mir wichtig. Wenn du dann noch siehst, wie du dich selbst — als Projekteigner — nackig machen musst, um ein Konto bei der Fidor-Bank zur Abwicklung der Zahlungen einzurichten, dann hat das auch meine Sorgen beseitigt. Alles wirkt sehr professionell und seriös. Snowinsoho - Labor für virales Marketing Welche Erfahrungen hinsichtlich der Bedienbarkeit der Plattform hast du gemacht? Da ich selbst als öffentliches Wesen transparent auf den diversen Blogging-Plattformen im Netz unterwegs (z.B. ganz unprätentiös als @derherrgottbei Twitter) und dazu noch gelernter Grafiker bin, fiel es mir nicht schwer, mich zurechtzufinden. Die Plattform unterstützt einen mit allen gängigen Hilfsmitteln bei der Erstellung der Projektseite ohne dabei zu viele Funktionen bereit zu stellen. Ein kurzes Promovideo war auch schnell produziert. Snowinsoho - Labor für virales Marketing Sind die über 2.000 Euro eigentlich wirklich von “echten” Unterstützern und Fans gekommen, oder habt ihr — oder Verwandte und Freunde — selbst nachgeholfen? Im Ernst? Wir hätten als Band vielleicht selbst was rein gegeben, wenn kurz vor Projektende noch etwas aufzufüllen gewesen wäre. Aber zum Glück stellte sich die Frage ja nicht. Interessanterweise waren es weniger die uns bekannten Fans oder Freunde, die unser Projekt mit ihrem Geld förderten. Gut zwei Drittel der Unterstützer kamen aus den Reihen unserer virtuellen Kontakte. Dadurch, dass wir viele unserer Songs und Cover-Arts unter einer Creative Commons Lizenz kostenfrei zum Download anbieten und wir auch nicht Mitglied der GEMA sind, sind wir in diesem Fall von den Blogger- und Twitter-Communities als “Good Guys” super unterstützt worden. Das hat uns einen echten Energieschub gegeben — und auch neue “Real Life”-Kontakte ermöglicht. So begleitet Ulf, den ich via Twitter kennenlernte, uns inzwischen mit seiner Kamera. Er wird ein Film drehen über unser “Wolkenstein”-Projekt. Das ist etwas, worüber wir uns sehr freuen. Noch mehr freuen würden wir uns, wenn Ulf bei seinem Projekt — welches auch via Crowdfunding finanziert werden soll, von euch allen mit unterstützt wird. Snowinsoho - Labor für virales Marketing Glaubst du, dass Crowdfunding nur bei Musikern und Bands funktioniert? Naja, Albumproduktionen von Musikern scheinen ganz gut zu funktionieren, Filmemacher haben es da sicher etwas schwerer. Wichtig ist, dass du Qualität und Engagement glaubhaft vermitteln kannst. Es wäre also gut, wenn potenzielle Geldgeber irgendwie einschätzen können, ob das Geld gut angelegt ist. Dabei spielt die Höhe der angelegten Summe gar keine große Rolle. Uns hat es auch hierbei sehr geholfen, dass wir unsere bisher produzierten Songs kostenfrei anbieten. So konnte jeder uns testen, bevor er sein Geld gab. Es ist also von Vorteil, wenn man schon etwas bekannter ist, schon eigene Fans hat und nicht mit dem Wunsch eines Debüt-Albums kommt. Ich stelle es mir sehr schwer vor, dann jemanden zu bewegen, Geld in den Hut zu legen. Snowinsoho - Labor für virales Marketing Wenn ich meine eigenen Crowdfunding-Erfahrungen mit der Sängerin Kaye-Ree mal betrachte und dann höre, was du über euer Projekt zu sagen hast, dann stelle ich fest, dass Crowdfunding funktionieren kann, wenn du als Künstler auf eine bestehende Fanbase zurückgreifen kannst es gewohnt bist, für dich und deine Projekte auf allen möglichen Kanälen zu werben und am besten schon bestehendes Material vorlegen kannst, um deine Qualitäten zu zeigen Wenn man dann mal genauer analysiert, woher die Besucherströme auf die Webseite der Crowdfunding-Plattformen gelangt, könnte man zu dem Schluss kommen, dass auch die Crowdfunding-Plattform einen nicht unerheblichen Benefit vom Künstler bekommt. Warum? Wie meinst du das? Snowinsoho - Labor für virales Marketing Nun ja, du darfst als Künstler die Plattform für die Abwicklung des Projektes nutzen, schickst aber selber — aufgrund deiner Kontakte und deiner eigenen Reputation — die Besucher auf die Plattform, die sich dort registrieren und ihr Geld lassen. Und an der Bereitstellung eines möglichst automatisierten Prozesses verdient der Crowdfunding-Anbieter so zwischen 5 und 10% der eingesetzten Gelder. Was bekommst du als Künstler für eine Gegenleistung? Stimmt, jetzt wo du das sagst, fällt mir wieder ein, dass auch ich bei startnext angefragt habe, was man eigentlich tun müsste, um mal auf der Startseite des Portals angeteasert zu werden. Darauf habe ich leider bis heute keine Antwort bekommen. Snowinsoho - Labor für virales Marketing Könntest du dir vorstellen, eine komplett eigene Lösung online anzubieten? Es gibt ja zum Beispiel wordpress Plugins wie Ignitiondeck, mit der du eine komplette Crowdfunding-Lösung out-of-the-box zur Integration in deinen Blog umsetzen kannst? Ich bin mir nicht sicher. Es stimmt zwar, dass du als unbekannte Indie-Rockband wohl nur schwer Support über die Crowdfunding-Plattform bekommst, aber der gute Name der Plattform hilft dir sicher beim Sammeln des Geldes. Es ist ja auch eine Vertrauensfrage, die sich beim Fan stellt. Fließt das Geld in die richtigen Kanäle? Werden die richtigen Projekte unterstützt? Gibt es eine Art Kontrolle, dass sich Typen nicht nur einfach via Crowdfunding ihren nächsten Urlaub realisieren lassen? Bei all dem hilft dir sicher der Name und die Reputation der Plattform. Snowinsoho - Labor für virales Marketing Alles in allem — würdest du wieder eine Crowdfunding-Kampagne starten? Ja sicher, warum nicht? Nachklapper Später, nach dem Interview war auf Twitter folgendes zu lesen: dank eines Tipps von @gruebeley gerade ein sehr angenehmes Telefoninterview mit @derherrgott zum Crowdfunding Projekt Wolkenstein geführt 20. September 2012 20:46 via EchofonReplyRetweetFavorite @snowinsoho J. Wiese @snowinsoho Aber sehr gerne,ich fand`s auch sehr angenehm und vor allem sehr anregend.Den kritischen Blog schreibe ich definitiv @gruebeley 20. September 2012 20:50 via webReplyRetweetFavorite @derherrgott derherrgott Ich bin gespannt und neugierig auf den Artikel, den Markus schreiben wird… Wer sich über die Band “Porter” informieren möchte, macht das am besten unterporteronline.wordpress.com. Songs herunterladen, hören, gut finden und das nächste Mal zum Konzert gehen — bitte!
13.09.12, 09:51 Markus G. Sänger
Hallo Ihr Lieben ... ... kurzes Update. Da unser Stammstudio in der für uns relevanten Zeit leider nicht verfügbar ist, sind wir derzeit auf der Suche nach einen bazahlbaren Studio, welches den uns vorschwebenden Sound auch umsetzen kann. Wir haben bereits ein paar in der engeren Auswahl. Desweiteren schreiben wir natürlich gerade fleißigst an den letzten Songs für WOLKENSTEIN, spielen unsere Mini-Tour im Ruhrgebiet (es kommen noch Essen am 14.9., Düsseldorf am 29.9., Bochum am 25.10. und Witten am 30.11.) und arbeiten am Artwork für das Album. Außerdem dreht der fabulöse Ulf Hundeiker wie ein besessener an dem Film über das Wolkenstein-Projekt, welcher parallel zum Album im nächsten Jahr herauskommen soll. Ihr seht - wir sind nicht untätig ;-) Ciao, Eure PORTERs
28.08.12, 12:47 Markus G. Sänger
Ich bin zwar noch im Urlaub und beim Projekt geht es erst in der nächsten Woche richtig weiter, aber hier ist eine WIRKLICH WICHTIGE Sache, die duldet keinen Aufschub: ACHTUNG: Liebe Freunde, tun wir doch zur Abwechslung zu all dem täglichen Quatsch mal etwas WIRKLICH GUTES! Bitte unterstützt diese Sache - ein kleiner Mensch dankt es Euch! http://bit.ly/Os38A3 Das Projekt wird vom PORTER-Supporter Ulf Hundeiker betrieben und er hat nun wirklich unser aller Hilfe verdient! Lieben Dank vom Markus
16.08.12, 10:59 Markus G. Sänger
Liebe Freunde, ein paar von Euch haben ja bereits Ihre Unterstützungs-Dankeschöns erhalten. Das geht natürlich nur, soweit es diese schon gibt ;-) Mit der neuen CD dauert es naturgemäß ja noch und so werdet Ihr, die Ihr diese als Geschenk gewählt habt, Euch noch etwas gedulden müssen. Einstweilen mal wieder eine "Blog-Stimme", diesmal von der lieben @madi_maus: http://madimaus.wordpress.com/2012/08/14/madi-im-musikrausch/ Ich lasse Euch nun mal 2 Wochen ganz in Ruhe und gebe mich meines Urlaubs hin. Danach geht es munter weiter. Ciao vom Markus
09.08.12, 16:19 Markus G. Sänger
So, weiter geht es mit den Dankeschöns an die edlen Spender des WOLKENSTEIN-PROJEKTES! Folgende Personen haben von nun an lebenslang freien Eintritt zu allen PORTER-Konzerten - Euch noch einmal einen Riesendank für Euren Support! Ihr steht ab sofort bei jedem Gig auf der Gästeliste, beginnend ab sofort - nächster Gig: 31.8.2012, Witten - Haus Witten
09.08.12, 12:57 Markus G. Sänger
... gehen gerade raus. Zumindest schon einmal an alle, die ausschließlich" die Sticker gewählt haben. Danke auch an Euch!!!
09.08.12, 12:56 Markus G. Sänger
Den Anfang macht eine unserer Top-Sponsorinnen, die Kat Rin aus Witten: Liebe Kat Rin, unser PORTER-Paket mit 3 ausgesuchten Exquisitäten aus unserem formidablen Merchandising-Repertoire, als Dankeschön für Deine wirklich tolle Unterstützung unseres WOLKENSTEIN-Projektes, ist soeben der Post übergeben worden ;-) Viel Spaß damit !!! http://porter.spreadshirt.de/porter-wolkenstein-classic-girlie-shirt-A21421980/customize/color/2
26.07.12, 18:07 Markus G. Sänger
Und nun gibt es auch die obercoolen "The Hurricaned Angels Redemption Department"-Shirts im Shop. AB SOFORT zu bestellen! Alle, die etwas aus unserem Merchandising Back-Katalog als Dankeschön gewählt haben sei gesagt, die Teile sind in Druck! Geduldet Euch dennoch bitte noch 1 1/2 Wochen, denn in der nächsten Woche habe ich Urlaub und kann sie erst danach versenden. Danke schon mal.
25.07.12, 16:58 Markus G. Sänger
An dieser Stelle noch einmal einen wahnsinnig lieben Dank an César Vonc, der das Flammen-Foto zu den Wolkenstein-Visuals geschossen hat - hier eine Version der aktuellen Sticker - , und das alles auf einer Künstleraustauschbasis - ohne schwachsinnige Lizenzen oder unzahlbare Preise. Groß! DANKE! Die Sticker gehen nun schon mal in Druck!
23.07.12, 16:32 Markus G. Sänger
Während die PORTER Sommerpause noch bis Ende August anhält und ich mich in der Zwischenzeit schon einmal um ein paar Dankenschöns kümmere, hier eine Leseempfehlung, um dem Thema "Wolkenstein" etwas näher zu kommen. Das Buch "Ich Wolkenstein" von Dieter Kühn - spannend und sehr unterhaltsam geschrieben. Danke an Torsten Matthes, der mich auf die Idee brachte, Euch das Buch hier einmal vorzustellen.
18.07.12, 21:27 Markus G. Sänger
Hier sitzen unsere SupPORTER - absteigend nach Häufigkeit: Witten x x x x x x x x x x x x Essen x x x x x x x Münster x x x x Gelsenkirchen x x x Bochum x x Hamburg x x Hannover x x Harsewinkel x x Bad Oeynhausen x Bad Tölz x Bergheim x Berlin x Betzenstein x Dortmund x Ettlingen x Frankfurt x Freiburg x Herdecke x Kamen x Köln x Lünen x Luzern (Schweiz)x Mainz x Mering x Mössingen x Nürnberg x Ottweiler x Röstrath x Schermbeck x Sigmarszell x Soest x Surwold x Ulm x Wilhermsdorf x Unbekannt x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x
18.07.12, 10:09 Markus G. Sänger
Hallo an alle 83 SupPORTER des Wolkenstein-Projekts! Ich gestehe, mir fehlen ein wenig die Worte, denn ich hätte anfangs nicht damit gerechnet, dass wir das projekt hier erfolgreich abschließen werden. Wie bereits im Blog beschrieben, gab es einige Momente und Gespräche, die mich aber dennoch wieder aufgebaut haben. Ich möchte Euch hiermit offiziell bestätigen, dass das WOLKENSTEIN-Projekt einen erfolgreichen Abschluss gefunden hat! Wir haben die 100%-Marke geknackt und darüber hinaus noch 166 Euro mehr eingenommen als nötig. Dafür erst einmal allen großartigen Spendern ein von Herzen kommendes und sowas von aufrichtiges DANKESCHÖN!!! WIE GEHT ES NUN WEITER? Zunächst prüft nun die Bank zusammen mit Startnext alle Eingänge noch einmal händisch und übermittelt mir dann in ein paar Tagen die Bestätigung der eingegangenen Zahlung. Dann werden wir versuchen zu erheben, was uns die vielen Dankeschöns (Herstellung, Versand etc.) kosten werden und wieviel Geld uns schließlich damach konkret für die Aufnahmen der Musik, das Studio, das Drucken der Booklets, das Pressen der CDs und alles drum herum zur Verfügung steht. WANN KOMMEN DIE DANKESCHÖNS? Diejenigen unter Euch, die die neue CD "WOLKENSTEIN", um die es schließlich in diesem Projekt geht, als Dankeschön gewählt haben, müssen sich sicher - logischerweise - am längsten Gedulden, was den Erhalt Ihres Dankeschöns angeht. Schließlich muss das wunderbare Werk ja noch aufgenommen und produziert werden. Das wird sich einige Monate hinziehen, aber ich denke, das ist klar. Selbiges gilt logischerweise auch für die Booklet-Dankeschöns und Co. Die Supporter unter Euch, die den Studiobesuch gewählt haben, müssen sich ebenfalls gedulden, bis - logisch - wir den Studiotermin klar gemacht haben und uns im Prozess der Aufnahmen befinden. Die anderen Dankeschöns, wie signierte "Damocles"-CDs, T-Shirts, Sticker, Kunstwerke und und und, werden definitiv eher bei Euch ankommen, allerdings bitten wir Euch hier, uns auch Zeit zu geben, bis nach den großen Ferien in NRW, da die meisten PORTERs in dieser Zeit nicht im lande sind. Was den freien Eintritt auf Lebenszeit angeht, so besteht dieses Recht ab sofort. Das Open Air am 31.8. im Burghof von Haus Witten ist zum Beispiel Eure erste Chance, PORTER (plus 2 weitere Bands) gratis zu erleben. DIESER BLOG: Liebe Freunde, dieser Blog hier auf startnext.de/porterwolkenstein wird uns durch alle Phasen der Werdung von "Wolkenstein" begleiten und ich werde Euch hier stets auf dem Laufenden halten, was den Fortschritt des Projektes angeht. Schaut also ruhig ab und an hier rein. Die letzten 3 Monate waren viel Spaß und sehr, sehr viel Arbeit, aber es hat sich gelohnt. Nun beginnt die nächste Phase - nicht minder viel Arbeit, aber eben die kreative Phase - und das habt IHR uns ermöglicht, und dafür möchte ich Euch von ganzem Herzen danken! Ihr seid der Wahnsinn !!! Euer Markus von PORTER
18.07.12, 09:38 Markus G. Sänger
DANKE DANKE DANKE! Wolkenstein Endstand: 2.166,-€ (108 %), dank 83 Unterstützern! WOW, es ist vollbracht !!!
17.07.12, 10:30 Markus G. Sänger
Liebe Freunde, Supporter, Fans, Musiker, Familie, Twitterer, Blogger, Facbookler - kurz, liebe On- und Offlinegemeinde: Die letzten 14 Stunden der Finanzierungsphase des "Wolkenstein" Projektes sind angebrochen. Heute Nacht um 23:59 endet die dreimonatige heiße Phase, in der wir Euch doch arg zugeballert haben mit Infos, Aufrufen, Texten, Bitten, ach was weiß ich ... und ich muss sagen, retrospektiv kam mir das ganze viel kürzer vor. Ab morgen wird der Kassensturz gemacht, die ganzen von Euch gewählten Dankeschöns ausgerechnet und dann sehen wir, was unterm Strich für unsere Produktion zur Verfügung steht. Ganz wichtig: Dieser Blog hier bleibt weiterhin online, so dass ich Euch auch in der nun folgenden Zeit - da gibt es ja noch viel zu tun, Songs vollenden, proben, Studio mieten, Aufnehmen, Mischen, Artwork erstellen, Fotos machen, Presswerk finden, mischen - über den Stand der Dinge hier informieren kann - und das (Ihr kennt mich) auch sehr gerne tun werde. Da aber jeder Cent für uns zählt, möchte ich all die Unentschlossenen noch einmal auffordern, sich bis 23:59 Uhr hier zu beteiligen, denn ganz EGAL, wie Ihr Euch hier eingebracht habt, Ihr bekommt alle auf jeden Fall das von Euch gewählte Geschenk, wenn die CD produziert ist (die Geschenke, die sich nicht auf die CD beziehen, kommen ja mitunter schon früher). Aber auch Dank von uns an Euch, verlosen wir unter ALLEN Supportern auf dieser Seite noch einmal ein PORTER-MEGA-FAN-PAKET !!! Also, es lohnt sich noch immer mitzumachen - bis heute Nacht um 23.45 !!! Schon jetzt mal wieder einen Riesendank an Euch alle, Ihr Wundervollen!!! Eure PORTERs
16.07.12, 10:39 Markus G. Sänger
Die absolut gute Nachricht vom Wochenende: Das "WOLKENSTEIN"-Projekt von PORTER wird fotografisch unterstützt werden von der Münchener Fotografenlegende Marco Nagel, einem langjährigen Freund der Band, der bereits vor 17 Jahren die Fotos zur ersten LUZIFER SAM-CD "Alice Dee" schoss! So langsam nimmt dann sogar bereits die eigentlich Produktion von "Wolkenstein" Fahrt auf!
12.07.12, 18:45 Markus G. Sänger
Mit einer solchen Community hinter sich, kann man einfach alles schaffen. mein Dank in diesem Fall geht an den @westsideblogger:
12.07.12, 12:02 Markus G. Sänger
WOW - einen Riesen-Respekt und 1000 mal Danke an alle bislang 78 SupPORTER, die das Wolkenstein-Projekt gestern über die so wichtige 100%-Marke getragen haben! Wir sind nun bei 103% der Finanzierung und haben noch 5 Tage Zeit, der Welt (und Start-Next) zu zeigen, dass man es auch als kleine Band schaffen kann, Projekte per Crowdfunding auf die Beine zu stellen, seinen Traum zu verwirklichen, der GEMA den Stinkefinger zu zeigen, und eine Platte per Creative Common Lizenz zu veröffentlichen. WENN, ja wenn man nur genügend überwältigende Unterstützung erfährt, so wie wir sie von Euch in den letzten 3 Monaten bekommen haben! Von so wahnsinnig vielen, lieben und engagierten Menschen, die uns auf einer Woge des Enthusiasmus durch diese Wochen getragen haben. Danke an alle Freunde, Familie, Twitterer, Blogger, Facebookler, Fans, Musikverrückten und alle, die ich hier noch vergessen habe. ABER: Noch ist es nicht vorbei. Da wir auch bei Erreichen der Zielsumme noch mächtig drauf zahlen werden - was allerdings okay ist - hilft uns jeder weitere Euro natürlich sehr, auch hinsichtlich der Geschenke, die wir davon natürlich auch zahlen müssen. Als kleinen Anreiz, verlosen wir unter allen, die uns auf www.startnext.de/porterwolkenstein unterstützen - egal mit welchem Beitrag - ein PORTER EXTRA-ÜBERRASCHUNGSPAKET! Also, jetzt noch mitmachen, oder die Spende als Geschenk verschenken oder oder oder! In tiefer Dankbarkeit für dieses tolle Erlebnis, Eure PORTERs
11.07.12, 18:57 Markus G. Sänger
Wir sind so dermaßen und völlig und total aus dem Häuschen, dass wir bereits 6 Tage vorm Fallen des Vorhangs bei 1.969 € angelangt sind und haben uns gerade spontan dazu entschlossen, unter ALLEN Spendern auf www.startnext.de/porterwolkenstein etwas ganz Besonderes zu verlosen - und das noch mal EXTRA obendrauf, egal wie Ihr uns unterstützt habt! Also jetzt noch mal alle Gas geben - noch 6 Tage habt Ihr hier die Chance auf ein Exklusives Dankeschön gegen Euren Support PLUS die Chance auf den Gewinn des MORGEN näher definierten Preises! Ein MEGADANKESCHÖN von Euren dankbaren PORTERs
09.07.12, 19:13 Markus G. Sänger
Liebe Freunde gewollt aneinandergereihter Töne, liebe Freunde und Fans von PORTER. Ich möchte Euch einfach nur mal DANKE sagen! In den zurückliegenden 82 Tagen bin ich Euch allen mit immer dem gleichen Link auf den Zeiger gegangen – und das mit Vehemenz und nahezu ohne Gnade. Ihr habt es mir und meiner kleinen Band dennoch gedankt mit bislang 71 Spendern, 74 Fans womit wir bei wahnsinnigen 95 %, also 1.900 € der Gesamtfinanzierung von nötigen 2.000 Euro angekommen sind. Es steckt so unendlich viel Energie und Zeit in diesem, für unsere Band absolut einmaligen Projekt, dass ich mich gerade selbst verwundert vorfinde, dass das, was Anfang April seinen Anfang nahm, jetzt schon fast zu Ende sein soll. Noch 8 Tage – Wahnsinn! Ich gebe gerne und unumwunden zu, dass ich mehr als einmal während der letzten Wochen ans Aufgeben gedacht habe. Es gab da unter anderem jene für mich denkwürdige Nacht auf Twitter, da ich voller Selbstmitleid ein paar Tweets abgesetzt habe, die durchblicken ließen, dass ich nicht mehr an den Erfolg des Projektes geglaubt habe. Der unfassbar mutige und großartige Ulf Hundeiker aka @ulf_der_freak war es, der mir mit wenigen harten und klaren Worten den Kopf gewaschen hat, nachts um 1 Uhr. Und es ist nicht zuletzt ihm zu verdanken, dass ich neuen Mut und Energie geschöpft habe, die seitdem nicht mehr nachgelassen haben. Von der stetigen Zusprache der großartigen und energiespendenden @KONSONAUT gar nicht zu reden. Was mich darüber hinaus wirklich stark bewegt hat, sind, neben den unfassbar vielen Spender, die uns bislang Ihr Vertrauen geschenkt habe, die beinahe schon unzähligen Menschen, allen voran eine ganze Bande von tapferen Twitterern, die nicht müde wurden, mein Bombardement nicht nur hinzunehmen, sondern sich ihrerseits derart ins Projekt einbrachten – in das Projekt, einer kleinen, den meisten von ihnen bis dahin völlig unbekannten Band – wie ich es niemals für möglich gehalten hätte. Ich gebe auch ganz offen (und gerne) zu, es gab diese Momente, da war ich nicht nur gerührt, ich hatte im wahrsten Sinne des Wortes eine Gänsehaut. Und dieser Momente gab es so einige. Ich könnte jetzt so viele Augenblicke aufzählen, zum Beispiel das 3-Stunden-Gespräch mit H. R. Bruns aka @hynkl, der uns seine Stimme für den Jingle lieh, oder @MeddlMichl, der seine Gulaschkantine seit Wochen in den Dienst des Projektes gestellt hat, oder auch @knaeckez, der unseren Jingle und unsere Songs in „Chris Rock Show“ auf www.darkradio.de rotieren ließ … und und und, aber ich würde immer jemanden vergessen, und das würde niemandem gerecht werden. Noch haben wir es nicht geschafft, noch fehlen uns die sieben magischen Prozent, um das Projekt erfolgreich abzuschließen, aber selbst wenn wir die 100% jetzt noch verpassen sollten, habe ich das Gefühl, das wir – und zwar wie alle – bereits jetzt gewonnen haben. Ich habe so viele Menschen kennen gelernt, die sich selbstlos und in der Tat aufopferungsvoll in den Dienst unserer Sache gestellt haben, dass ich das Gefühl habe, mein latentes Misanthropentum dringend einer Überprüfung unterziehen zu müssen. Auf die Gefahr hin, dass ich klinge wie ein durchgeknallter Hippie auf LSD: Ich habe durch Euch alle so viel Energie erfahren, das allein war alles, alles Wert! Also bereits heute ein Danke an alle Spender, danke an alle SupPORTER, danke an alle Twitterer und Blogger, die uns unterstützten und unterstützen, danke an Freunde und Familie. Ich danke Euch von Herzen, auch im Namen meiner Jungs! Im Folgenden habe ich ein paar der Links aufgeführt, in denen Ihr uns so genial unterstützt habt, dass mir die Worte fehlen. Wenn der ein oder andere fehlt, seht es mir bitte nach! D A N K E !!! Euer Markus von PORTER Blogs und Artikel zum Wolkenstein-Projekt: http://gulaschkantine.wordpress.com/2012/06/20/eigentlich-2/ http://weblog.hundeiker.de/item-6471.html http://hrbruns.de/blog/eine-cd-die-der-webnutzer-mitfinanziert/ http://www.artikel-presse-news.de/kunst-kultur-artikel/alternativ-rock-von-porter.html http://madimaus.wordpress.com/2012/07/07/casting-war-gestern/ http://trueffi.de/?p=240 http://www.artikel-promotion.de/kunst-kultur/musik-verbindet_30238.html http://meddlmichl.tumblr.com/post/25917001927/interessantes-zur-gema http://www.westsideblogger.de/2012/05/22/wolkenstein/ http://www.derwesten.de/staedte/witten/rocker-auf-spendensuche-im-netz-id6796433.html http://blogvogel-derherrgott.blogspot.de/2012/04/die-ganze-wahrheit-uber-das-wolkenstein.html Wolkenstein-Projektseite: http://www.startnext.de/porterwolkenstein Wolkenstein-Clips: http://www.youtube.com/watch?v=RM61RAOgXew&feature=player_embedded http://www.youtube.com/watch?v=3QtDNpox2to&feature=player_embedded Wolkenstein-Jingles: http://soundcloud.com/porter-the-band/porter-wolkenstein-projekt http://khu.sh/songify_4fe025b172696&v2 Web-Radio-Supporter: http://www.darkradio.de https://www.radio-exodus.de/ Die Porter Link-Sammlung: http://about.me/porterrockt https://www.facebook.com/PorterWolkenstein https://www.facebook.com/porter.rockt http://soundcloud.com/porter-the-band https://www.porter-online.de https://www.derherrgott.de/bands Artikel zu Damocles: http://albumcheck.de/2011/11/zehn-jahre-porter-damocles/ Konzertreviews: http://albumcheck.de/2012/04/konzertcheck-in-witten-und-genial-porter-mit-spontanem-support-act/ http://www.derwesten.de/staedte/witten/zwischen-hardrock-und-mandoline-id4536499.html
06.07.12, 15:09 Markus G. Sänger
Besessen - es gibt da diese Band Besessen – es gibt da diese Band Besessen – das klingt so unendlich vergangen. Ich bin allerdings freiwillig besessen, so es denn geht. Und das dergestalt, dass ich es war, bin und immer sein werde. Je älter ich werde, je mehr Dinge ich er- und überlebe, desto klarer wird mir eine Tatsache: es gibt da draußen eine Hand voll Menschen, die mein Leben seit über 20 Jahren geprägt haben. Ich muss mir sogar gegen ein geschichtsträchtigeres und allgemein angenommenes Idealbild eingestehen, dass es nicht die vier berühmten Freunde sind, die man landläufig in einer Band als die allesmittragenden Konterfeis der eigenen Biografie erwartet. Die Typen, die in allen Lebenslagen durch Dick und Dünn gehen. Nein, ein Teil davon darf ruhig dabei sein und ich weiß, dass der Doc es ist, der sich erkennt. Ich weiß aber ebenso, dass diese vier Typen inzwischen mindestens 9 oder 10 oder 11 an der Zahl geworden sind, dass nichts ewig hält und dass es darauf nicht einmal ankommt. Es ist der Moment, der zählt. Und es ist der Moment, der ewig zählen wird, den man behält, zitiert, vor Augen hat und immer und immer wieder erlebt – und der die Voraussetzung, die Referenz ist für alles neu Zuerlebende. Ich bin beileibe nicht mehr 23, aber das Erlebte kann mir niemand mehr nehmen und ich bin mir meiner Gefühle für die Mittäterschaft dieser Menschen sicher, ansonsten könnte ich das alles nicht wirklich vollziehen. Es gibt diese vergangenen Sekunden, die mein Leben in eine ganz bestimmte Richtung gelenkt haben. Und diese winzigen Momente sind unauslöschbar verwoben mit meinem Sein und meinem Tun. Und – ja – so nichtig es nach außen hin auch erscheinen mag, ob ihrer vermeidlichen Nichtkommerzialität oder ihrer scheinbaren Erfolglosigkeit, es sind diese musischen, magischen, vertrackten und überaus versunkenen, unbeschreiblich intimen Momente, die mein Dasein bestimmt haben, wie kaum etwas anderes. Es ist periodisch gesehen eine Achterbahn auf dem Weg von überbordender Euphorie zu heilloser Panik, von beiläufiger Duldung zu daseinsbedingender Pflichterfüllung. Der unbedingte Konsens aus Tradition und Lust. Ich rede von einer Art Zusammengehörigkeitsgefühl, welches es in der Tat sehr selten gibt und welches auch stets und immer und durch alles gefährdet ist. Eine Zweckgemeinschaft voller Anführer und Ideengeber, voller selbst denkender Menschen. Es gibt hier keine Sicherheit, weil das Individuum regiert. Und derer gibt es hier fünf. Dennoch versuchen alle – bis zu einem bestimmten Punkt – das eine, übergeordnete Ziel zu erreichen; raufen sich alle immer und immer wieder zusammen, um diese eine Vision Wirklichkeit werden zu lassen. Ich spreche hier voller Stolz davon, schlichtes Glück gehabt zu haben, dass ich das, was ich so unfassbar gerne tue, noch immer tun kann, dass ich ein Teil dieses von mir so verehrten Großen und Ganzen sein darf, dass ich einer von denen bin, die das Geschick der Band voran zu treiben vermögen. Vielleicht ist sogar der – nun wirklich nicht selbst gewählte – Verzicht auf das Erreichen des kollektiven Ziels, der Garant für das Fortbestehen einer Gemeinschaft, die es so nicht geben müsste. Es ist so unfassbar schnell vorbei, wenn man seine Träume erst einmal verwirklicht hat. Vielleicht bin ich mir sogar jetzt gerade der Tatsache bewusst, dass ich das große Ziel niemals erreichen möchte, niemals erreichen wollte – oder sogar konnte – dass ich es genauso will, wie es ist, dass ich frei sein will, in diesem einen Moment der Selbstbestimmung, dass ich jeden einzelnen Tag genieße, diese Jungs zu sehen, diese Songs zu spielen, diese Intensität zu spüren. Vielleicht habe ich einfach nur eine gute Phase und bin dankbar für alles was passiert ist – vielleicht bin ich aber auch einen Schritt weiter und sehe uns gerade als die kreative Einheit, die ich immer wollte. Besessen – das klingt so unendlich vergangen. Tut es das? Für mich nicht mehr. Ich wünschen allen kreativen Menschen auf der Welt, dass sie es schaffen, dass sie es durchhalten, dass sie es einfach gegen alle Vorbehalte durchhalten. Ich bin sicher, dass Ihr eines Tages zufrieden sein werdet. Ich selber bin es – es gibt da diese Band ... - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Geschrieben für PORTER, angedenkt der unglaublichen LUZIFER SAM und der existenzstiftenden FRIDAY IS SCRAPPED. Ohne Euch wäre ich nicht ich. Eingestellt von derherrgott um 01:12 Im ORIGINAL hier nachzulesen: http://blogvogel-derherrgott.blogspot.de/2011/03/besessen-es-gibt-da-diese-band.html
06.07.12, 12:25 Markus G. Sänger
Und hier mal wieder ein neuer, großartiger Blogpost, diesmal von der wunderbaren Twitterin @trueffi : http://trueffi.de/?p=240#comment-140 DANKE von allen PORTERs
06.07.12, 11:59 Markus G. Sänger
FREUNDE - jetzt gilt es: Noch 11 Tage läuft das PORTER "Wolkenstein-Projekt". Wir sind bei über 75% angelangt, der erfolgreiche Abschluss und somit exklusive Geschenke für alle Unterstützer sind in greifbarer Nähe. Wer sich immer schon mal vorgenommen hatte, eine ambitionierte Band bei ihrem GEMA-freien Traum zu unterstützen und dafür auch noch unter Garantie mit besonderen Schmankerln belohnt werden möchte, muss jetzt HIER auf www.startnext.de/porterwolkenstein mitmachen. Und denkt dran, wenn das Projekt zustande kommt, erhaltet Ihr alle Eure selbst gewählte Prämie. Also, sagt bitte möglichst vielen noch Bescheid! Ewiger Dank von Euren PORTERs
03.07.12, 09:15 Markus G. Sänger
NOCH 14 TAGE - 70 % sind GESCHAFFT - JETZT NOCH MITMACHEN! BISLANG GEHEN AN DIE SUPPORTER DES WOLKENSTEIN-PROJEKTES: 3 x Dankeschön auf der PORTER-Seite•2 x PORTER-Sticker•4 x Liedwidmung beim Gig•2 x Booklet-Credits•1 x CD ”Damocles” handsigniert•6 x CD “Wolkenstein”•19 x CD “Wolkenstein” handsigniert • 9 x Credits als Top-Sponsor in “Wolkenstein”•1 x Studiobesuch mit Meet & Greet•1 x 2 CDs “Damocles” und “Wolkenstein”•3 x freien Eintritt auf Lebenszeit zu PORTER-Gigs•1 x Original-Tusche-Bild vom PORTER_Drummer•1 x die komplette PORTER-Collection UND natürlich unser unendlicher Dank!
02.07.12, 16:34 Markus G. Sänger
Herzlichen Glückwunsch an Spanien zum Gewinn der EM 2012 - absolut verdient gewonnen. Und danke für den Support, wär` doch nicht nötig gewesen ;-)
29.06.12, 10:07 Markus G. Sänger
Liebe Musikfreunde - etwas Großes ist im Gange. Die sympathische Alternative-Rockband PORTER aus Dortmund/Witten/Essen versucht noch bis zum 17. Juli 2012 Ihr neues Album "Wolkenstein" per Crowdfunding zu finanzieren. Das System ist einfach. Jeder gibt, was er mag und erhält beim Zustandekommen des Projektes genau DAS exklusive Dankeschön, welches er/sie sich zuvor ausgesucht hat. Bei Nichtzustandekommen geht das Geld natürlich an den Spender zurück. Der aktuelle Stand beim Wolkenstein Projekt: 67 Fans • 63 SupPORTER • 1.315 € (angewiesen insgesamt 1.468 €) • 66% sind somit bereits finanziert: http://bit.ly/IkqqFl Ein RIESEN-DANKESCHÖN an alle, die uns bislang Ihr Vertrauen geschenkt haben! Noch 18 Tage haben wir Zeit die 2.000 € zu erreichen - bitte sagt es allen weiter und unterstützt uns bei unserem Traum! Jeder kann mitmachen - jeder kann Teil des Projektes werden - jeder gewinnt dabei! Danke von Euren PORTERs
27.06.12, 14:21 Markus G. Sänger
Hier finden sich alle relevanten Links zu PORTER. Einfach DIESE Seite bookmarken und von hier aus PORTER in Wort und Bild und was auch immer ansteuern!
25.06.12, 23:31 Markus G. Sänger
WAZ - 22.06.2012 | 17:25 Uhr Die Wittener Band Porter geht ungewöhnliche Wege zur Finanzierung ihres Albums. Witten. „Nein, einen Plattenvertrag wollen wir nicht“, sagt Schlagzeuger Markus Sänger entschieden. Unkommerziell und in Eigenregie wollen die fünf talentierten Hobbymusiker der Wittener Band Porter ihre Musik produzieren. Seit über zehn Jahren sind die Alternative-Rocker auf den Bühnen der Region zu Hause. Vier kleinere Platten haben sie bereits aufgenommen. Doch in diesem Jahr wollen sie sich erstmals den großen Traum des eigenen Albums erfüllen. „Wolkenstein“ soll die Scheibe heißen, an deren Songs die Musiker bereits fleißig schreiben. Die Gitarren sind gestimmt, die Stimmen geölt. Was jetzt noch fehlt, ist „nur“ noch: Geld. Denn die Miete des Tonstudios, das professionelle Abmischen der Stücke und das Pressen der CDs ist alles andere als billig: Etwa 3000 Euro soll der Traum vom eigenen Album kosten. Die Lösung des Finanzproblems verspricht das neue Konzept des „Crowdfundings“(dt.: Schwarmfinanzierung) im Internet. „Für alle Kulturschaffenden ist das gut geeignet“, meint Drummer Markus Sänger, der im Fernsehen von der Methode des Spendensammelns erfuhr. Auf der deutschsprachigen Crowdfunding-Website „startnext.de“ hat der 40-Jährige das Projekt „Wolkenstein“ eingestellt. Fans können sich dort innerhalb weniger Minuten anmelden, ihre Bezahlmethode wählen und eine beliebig hohe Summe spenden. Drei Monate lang ist dafür Zeit. Wenn am Ende die Zielsumme von 2000 Euro erreicht wird, die sich die Musiker als Zuschuss erhoffen, wird das Geld an die Band ausgezahlt. Wenn nicht, erhalten alle Unterstützer ihr Geld zurück. Für die Fans springt dabei auch etwas heraus: „Man kann sich je nach Höhe der Spende ein kleines Dankeschön aussuchen, das wir versenden, sobald wir die Zielsumme zusammen haben“, erklärt Sänger. Für 5 Euro etwa gibt es Fanmaterial und Sticker. Wer 19 Euro spendet, bekommt in einigen Monaten das fertige Album direkt nach Hause geschickt. „Für uns ist das eine gute Sache, denn wir müssen bei den Konzerten nicht ,betteln’ und mit dem Hut herumgehen“, so Markus Sänger. „Und unsere Spender bekommen garantiert etwas dafür zurück.“ Doch was in der Theorie ganz einfach klingt, ist für die Kulturschaffenden, die sich im Internet auf die Suche nach Unterstützern begeben wollen, mit viel Aufwand verbunden. „Die Anmeldung des Projektes ist eine sehr seriöse Sache“, meint Sänger. „Man muss sich ausweisen - noch und nöcher. Und zusätzlich wird verlangt, dass man selbst Werbung für das Projekt macht und auf der Internetseite regelmäßig neue Einträge schreibt.“ Werbeclips erstellen, Flyer designen, auf Portalen wie Facebook kräftig für das neue Album werben: Für den diplomierten Kommunikationsdesigner Markus Sänger stellt das technisch kein Problem dar. „Aber es steckt ein enormer Zeitaufwand dahinter, den man unbedingt mit einplanen muss, wenn man sich als Kulturschaffender fürs Crowdfunding entscheiden will“, so der 40-Jährige. „Aber die Spender profitieren davon und können sich sicher sein, dass ihr Geld an der richtigen Stelle ankommt und zweckgebunden für ein seriöses Projekt ausgegeben wird.“ Rund 930 Euro fehlen den Musikern von Porter noch, bevor das Tonstudio gemietet werden kann. Informationen zum “Wolkenstein“-Album und zum Spenden-Vorgang, der noch bis Mitte Juli läuft, gibt es unter: www.startnext.de/porterwolkenstein Anna Ernst Link: http://www.derwesten.de/staedte/witten/rocker-auf-spendensuche-im-netz-id6796433.html
21.06.12, 10:21 Markus G. Sänger
Aktueller "Wolkenstein" Projektstand: 858 € bereits überwiesen (41,9 %) - 1023 € sind bereits angewiesen (damit sind wir ÜBER 50 PROZENT !!!) - wir haben 56 Fans und 35 Supporter, die bisher finanziert haben und somit bei Erfolg des Projektes Ihre Geschenke bekommen - noch 26 Tage besteht die Möglichkeit mitzumachen und gemeinsam mit uns "Wolkenstein" zum Leben zu erwecken! Danke an ALLE, die uns unterstützen mit Tweets, Posts, in Blogs, als Fans oder Supporter, mit Weitersagen, mit ihrer Stimme, mit Radiosendungen, mit tatkräftiger Unterstützung auf so vielen Ebenen. Wichtig ist es - auch und gerade für diejenigen, die bereits gespendet haben -möglichst vielen Leuten vom Projekt zu erzählen, damit wir die 2.000 € erreichen, denn nur so, können wir Euch ja Eure exklusiven Dankeschöns zukommen lassen. Im Moment gloaube ich, dass wir es schaffen können. Aber selbst wenn wir es nicht schaffen sollten, haben wir schon gewonnen, weil wir gerade eine so riesige Anteilnahme erfahren, dass es eine Freude ist, für Euch Musik machen zu dürfen! D A N K E !!!
20.06.12, 18:19 Markus G. Sänger
Der PORTER-Jingle: http://soundcloud.com/porter-the-band/porter-wolkenstein-projekt Er ist endlich da – der Jingle zum unglaublichen Crowdfunding-Projekt von PORTER auf www.startnext.de/porterwolkenstein - IHR könnt uns supporten, und das noch bis zum 17. Juli 2012 und Eure ganz persönlichen und exklusiven Dankeschöns aussuchen! Der Jingle wurde produziert mit der aufopferungsvollen Hilfe von Heinrich Rudolf „The Voice“ Bruhns - alias @hynkl -, einem unglaublichen Journalisten, dessen Blog zu besuchen ich Euch hiermit herzlichst ans Herz lege: www.hrbruns.de Wir haben den Jingle vorrangig auf Betreiben des großartigen DJs Chris Jaenicke – alias @knaeckez – und seine formidable Internet-Radioshow auf www.darkradio.de erstellt. Ihr könnt „Chris Rock Show“ dort jeden Montag von 22 – 0 Uhr erleben.
05.06.12, 13:00 Markus G. Sänger
Liebe Freunde, Fans, SupPORTER und alle, die sich bislang schon so großartig hier eingebracht haben und Teil des Wolkenstein-Projektes geworden sind, es bewegt sich wieder etwas auf www.startnext.de/porterwolkenstein - seit heute sind wir über 500,- € und es gibt bereits weitere einige Zusagen, von Leuten, die teilnehmen werden! Noch haben wir die Chance das zu schaffen. Und wir haben noch über einen Monat Zeit. Aber es kommt jetzt echt darauf an, dass Ihr uns helft und ALLE, die Ihr kennt mit den News, dass es dieses Projekt gibt, "bombardiert." Per Mail, per facebook, per Twitter, per Alleswasihrhabt. Und das immer wieder. Echt, das ist wichtig und viele werden das dann auch noch machen. Ich bin da selber auch sehr rege und ich überrede ständig neue Leute dazu mitzumachen – nur alleine schaffen wir das eben nicht. Wir brauchen Euch !!! Ewiger Dank und ciao vom Markus
01.06.12, 13:26 Markus G. Sänger
Liebe Freunde, Supporter und Fans, es wird Zeit, dass wir ein wenig (viel) Gas geben, sonst wird das wohl nichts ;-) Also bitte ich Euch alle recht herzlich, doch die Nachricht über dieses Projekt und diese Seite zu verbreiten, dann schaffen wir es vielleicht alle gemeinsam! DANKE EUCH ALLEN - IHR SEID GRIOSSARTIG !
10.05.12, 18:01 Markus G. Sänger
Habt Ihr schon mal dran gedacht, dass Ihr all die feinen Preise hier auf der rechten Seite auch verschenken könnt? Einfach das exklusive Wunschgeschenk aussuchen und im Namen des zu Beschenkenden eintragen - fertig ist die Megaüberraschung!
24.04.12, 16:55 Markus G. Sänger
Im Mai wird wohl in der WAZ - Westdeutschen Allgemeinen Zeitung ein Artikel über unser Projekt erscheinen.
19.04.12, 19:06 Markus G. Sänger
In der nächsten Woche gibt es ihn real und haptisch: Den brandheißen und SO wichtigen PORTER Wolkenstein-Supporter-Flyer!
19.04.12, 10:54 Markus G. Sänger
Hallo liebe Freunde, Fans und wundervollen Menschen! Seit Dienstag Abend ist unser Projekt in der Finanzierungsphase und nun brauchen wir natürlich jede Menge Wirbel, damit alle auf das projekt aufmerksam werden. Wenn Ihr mögt, verbreitet doch bitte die Kunde und diese Adresse an alle die Ihr kennt, das würde uns so helfen! Danke von Euren PORTERs
17.04.12, 09:17 Markus G. Sänger
Es ist geschafft - das Projekt-Video steht!!! Nun warten wir mal auf die Freigabe der Finanzierungsphase.
14.04.12, 15:01 Markus G. Sänger
Ich sitze gerade am finalen Cut des ersten PORTER "Wolkenstein-Projekt" Pitch-Clips ... vielleicht schaffe ich es, und stelle ihn noch heute hier online.
11.04.12, 15:38 Markus G. Sänger
Die Wittener Band PORTER startet den einzigartigen Versuch, nach 4 selbstgestemmten EPs, ihre allererste vollständige Langspielplatte per Crowdfounding auf die Beine zu stellen. Bevor es hier jedoch in die Finanzierungsphase geht, brauchen wir mindestens 25 Unterstützer, die auf unserer Projektseite www.startnext.de/porterwolkenstein auf "Fan werden" klicken! Bitte helft uns und werdet unser Fan, bzw. leitet diese Nachricht an alle weiter, die Ihr kennt! Es ist soweit Die Startphase zum "Wolkenstein-Projekt" ist soeben eingeläutet worden ! Bitte helft uns und • registriert Euch einmal kosten- und folgenlos bei www.startnext.de • gebt Wolkenstein ins Suchfeld ein und • klickt auf das Feld "Fan werden" FERTIG und wir sagen schon mal DANKE !!!!!!! Wenn Ihr dann noch mögt, wäre es super, wenn Ihr die Seite noch twittern, facebooken, oder sonstwie verbreiten könntet. Euer Markus von PORTER Direkter Link zum Projekt http://www.startnext.de/porterwolkenstein Supporterseitehttps://www.facebook.com/PorterWolkenstein Fragen anderherrgot(at)gmx.net (Markus)
10.04.12, 17:56 Markus G. Sänger
Liebe Freunde, es sollte nun mal losgehen - die Startphase wird beantragt - ich kann nicht verhehlen, dass ich ein wenig aufgeregt bin ... !