One man's garden is another man's house
Die Künstlergruppe possible.movement beschäftigt sich seit vier Jahren mit den Schnittstellen zwischen den Kunstformen Choreografie, Zeichnung und Komposition. Gemeinsam sucht die Gruppe nach einer Sprache zwischen den verschiedenen Künsten. Dabei stehen die Erforschung des Zusammenhangs zwischen Körper, Klang und graphischer Linie und zwischen Komposition, Improvisation und Notation im Zentrum. possible.movement ist eine Kooperation zwischen den Künsten.
600 €
finanziert
16
Unterstützer*innen
Projekterfolgreich
Flexibles Projekt: Die gesammelte Summe wird ausgezahlt.
21.06.2013

Foto von der Vernissage

Daniel.Vezza
Daniel.Vezza0 min Lesezeit