Projekte / Journalismus
Das Fotobuch "Fotos für die Pressefreiheit 2018" dokumentiert auch in diesem Jahr wieder Brennpunkte rund um die Pressefreiheit. In bewegenden Bildern und Texten berichten renommierte internationale Fotografinnen und Fotografen von ihren Erfahrungen in Ländern, in denen Presse-, Meinungs- und Internetfreiheit stark gefährdet sind. Ihre Arbeiten stellen sie unentgeltlich zur Verfügung und die Verkaufserlöse des Fotobuches kommen direkt unserer Menschenrechtsarbeit zugute.
9.218 €
7.500 € Fundingziel
278
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
26.04.18, 14:09 Carolin G.

Liebe Freundinnen und Freunde der Pressefreiheit,

am Montag haben wir in einer größeren Aktion eure Dankeschöns verpackt und versandt – vor allem die Fotobücher müssten also bald bei euch ankommen, wenn sie nicht sogar schon da sind! An dieser Stelle möchten wir uns nochmal bei einigen Menschen für die ehrenamtliche Mithilfe beim Packen bedanken, ohne die wir diese Löwenaufgabe nicht hätten schaffen können: Danke an Tabea, Saïd, Jessica, Ann Kathrin, Jens, Mohammed und Mirjam!

Die Weapen und Tassen werden erst im Mai verschickt – danke für eure Geduld.

Und nochmal: Ganz herzlichen Dank für eure Unterstützung!
Wir wünschen euch ganz viel Spaß mit den Fotobüchern.

Vielleicht sehen wir uns bei der Fotobuchpräsentation am 3. Mai im Gorki Theater?

Liebe Grüße
Euer Startnext-Fotobuch-Team