Wir haben ein Kollektiv ins Leben gerufen, das dir demnächst Kunst und künstlerische Designs auf fairen Textilien und hochwertigen Papieren anbieten will. Wir arbeiten völlig transparent, solidarisch und offen für alle. Mach mit und hilf uns zu zeigen, dass es möglich ist, Unternehmen anders zu denken. Profitmaximierung ist Quatsch, unsere Klamotten sollten nicht von Sklaven genäht werden, Künstler*innen gehören unterstützt und auf Augenhöhe arbeitet es sich doch am schönsten <3
11.199 €
Fundingsumme
178
Unterstützer:innen
Rosalie Mesgarha
Rosalie Mesgarha / Projektberatung
Die Crowd hat entschieden: Das Projekt wird ein toller Erfolg!
07.01.2021

Neues Jahr, neue Update

Lukas Böhm
Lukas Böhm1 min Lesezeit

Liebe Unterstützer und Unterstützerinnen,
Wir melden uns mit einem kleinen Update und versuchen es kurz und knackig zu halten:

- Wir sind frisch und erholt im neuen Jahr gelandet.
- Die Probleme mit dem Drucker sind noch nicht vollständig behoben, aber wir sind auf einem guten Weg und werden nun vorsichtig anfangen können, auch dunkle Textilien zu bedrucken.
- Kunstdrucke und Gutscheine sind jetzt im Shop als Produkte angelegt. Wenn ihr noch einen Gutschein von der Crowdfundingkampagne habt: Die Erklärungen aus dem ersten Update, das wir euch geschickt haben, sind immer noch gültig.
- Wir arbeiten weiter daran, endlich ein Login System für Künstler*innen und eigene Artistpages einzurichten

So, das war doch kurz und übersichtlich :)

Wir danken an dieser Stelle noch einmal für die ganzen ermunternden Nachrichten, die wir über die Feiertage erhalten haben und die vielen Anfragen von Menschen und Organisationen, die in Zukunft mit uns zusammen arbeiten wollen!

Und als Sahnehäubchen hier noch der Link zu unserem ersten Radiointerview:
https://radio.nrdpl.org/2020/12/22/gespraech-mit-prints-of-the-people/

Wir hoffen, ihr seid gut ins neue Jahr gestartet!
Liebe Grüße:
Euer Team von Prints of the People

Impressum
Prints of the People
Lukas Böhm
Münsterstraße 88
44145 Dortmund Deutschland

Ich habe mit Dimitrios mal eine UG gegründet, die wir gerade nicht nutzen und über die wir jetzt erstmal der Einfachheit alles laufen lassen. Wir wissen noch nicht, ob es mehr Sinn macht, die UG später umzubenennen oder einfach eine neue zu gründen, mal sehen.