Visitenkarte
Antonia Glugla

Antonia Glugla

Deutschland

Bereits im frühen Kindesalter begann die musikalische Ausbildung von Antonia Glugla zunächst an der Violine. Mit fünfzehn Jahren bekam sie ihren ersten klassischen Gesangsunterricht bei Elisabeth Fischer an der Joseph Schmidt Musikschule Treptow-Köpenick. Im Rahmen der Studienvorbereitenden Ausbildung erhielt sie zusätzlich Klavier- und Musiktheorieunterricht, der sie erfolgreich auf die Aufnahmeprüfung an der Universität der Künste Berlin vorbereitete, wo sie im Oktober 2010 ihr Gesangspädagogikstudium bei Prof. Elisabeth Werres begann. Nach einem Auslandsjahr an der Königlichen Musikhochschule Stockholm, wo sie Erfahrungen im Folk- und Jazzgesang sammelte, setzte sie ihr Studium bei Beatrice Niehoff fort, das sie im Februar 2018 erfolgreich beendete. Seit 2016 konzertiert Antonia Glugla mit verschiedenen Ensembles, unter anderem mit ihrem Duo ELVA, welches vorrangig Kompositionen und Arrangements ihrer Duopartnerin, der Klarinettistin Lisa Mühlig, aufführt, gibt privaten Gesangsunterricht, unter anderem am Michael Tschechow Studio Berlin, und spielt nach wie vor Geige im Berlin Brandenburgischen Sinfonieorchester e.V., in dem sie seit Dezember 2016 Vorstandsmitglied ist. Ebenso ist Antonia Glugla im Vorstand des Künstlerkollektivs i:kozaeder e.V., das spartenübergreifende Projekte realisiert; zuletzt eine Konzertperformance Die vier Elemente: Erde im Großen Wasserspeicher Prenzlauerberg im Rahmen des Performing Arts Festival Berlin.

1
Unterstützungen
0
Abonnierte Projekte
1
Eigene Projekte
transform Magazin No7 ~ Die neue Leibkultur

transform Magazin No7 ~ Die neue Leibkultur

Schicker, dicker & Sticker ~ Heft versandkostenfrei vorbestellen!