Visitenkarte

Maren Schmitt

Deutschland

http://sailorsyarn.com/HOME_I.html


Maren Schmitt macht 2008 ihren Magister in Europäischer Ethnologie, Politikwissenschaften und Spanische Philologie an der Philipps Universität Marburg. Erfahrungen beim Fernsehen sammelt sie während Praktika beim Hessischen Rundfunk und Kirch Media. Nach Gastaufenthalten an der EICTV – Escuela internacional de Cine y Televisión in Havana 2007 und 2009, geht Maren 2010 nach Buenos Aires, Argentinien und nimmt dort ihr Zweitstudium der Filmproduktion an der Universidad del Cine auf, wo sie 2013 ihren Abschluss macht. Während ihrer Zeit in Argentinien produziert sie mehrere szenische und dokumentarische Kurzfilme, die auf internationalen Filmfestivals laufen. Ihr letzter, in Argentinien produzierte Kurzfilm „Catalina und die Sonne“, hat 2015 Weltprämiere auf der 65. Berlinale im Wettbewerb in der Sektion Generation kplus und wird mit dem argentinischen INCAA TV Award und als Bester Internationaler Kurzfilm auf dem FISCAM Filmfestival in Faro ausgezeichnet. Er ist außerdem als Bester Kurzfilm für den Argentinischen Filmpreis Condór de Plata 2016 nominiert. Von 2014 bis 2016 arbeitet sie als freiberufliche Produktionskoordinatorin und Produktionsleiterin bei der Berliner Produktionsfirma Soilfilms. Dort betreut sie unter anderem als Produktionsleiterin den Dokumentarfilm FRANCOS ERBE - GESTOHLENE LEBEN (Regie: Inga Bremer) in Zusammenarbeit mit dem BR/ARTE.
Im März 2016 gründet sie mit Kirstin Schmitt die Produktionsfirma SAILOR´S YARN GbR. Dort produziert sie derzeit den von HessenFilm und Medien GmbH geförderten Dokumentarfilm ADELHEID, KORNELIUS & DIE TÖDE, der 2018/2019 in die deutschen Kinos kommen wird.

3
Unterstützungen
5
Abonnierte Projekte
1
Eigene Projekte
Psykhe

Psykhe

Ein Film von Joshua J. Krull nach einem Buch von Vera Mark
DOLCINELLA Sweet & Fine Food 2.0

DOLCINELLA Sweet & Fine Food 2.0

Wir bauen in Essen-Werden ein großes DOLCINELLA "Mutterschiff"!