Crowdfunding beendet
Wir sind das Künstlerinnen-Kollektiv QUO und möchten eine mobile Galerie, die QUO-Gallery, bauen. Sie soll bei dem Kunstfestival "48 Stunden Neukölln" eingeweiht und in Zukunft auch an ungewöhnlichen Orten aufgestellt und bespielt werden. Ihr könnt uns dabei helfen, unsere Unkosten abzufangen.
775 €
Fundingsumme
26
Unterstütz­er:innen
Charlott Roth
Charlott Roth Projektberatung "Das war eine beachtliche Crowd-Finanzierungsrunde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 QUO-Gallery
 QUO-Gallery
 QUO-Gallery

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 24.05.19 08:14 Uhr - 09.06.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Juni 2019 - November 2019
Startlevel 701 €

Mit dieser Summe helft ihr uns, alle Unkosten für den Bau der QUO-Gallery und die Miete des Umzugswagens abzufangen.

Kategorie Kunst
Stadt Berlin

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Wir sind das Künstlerinnen-Kollektiv QUO, mögen den Zwischenstand und den Austausch über das Unperfekte und arbeiten seit einem Jahr zusammen. Dabei sind wir ständig auf der Suche nach Arbeits- und Ausstellungsräumen. Jetzt wollen wir die Sache selbst in die Hand nehmen und eine "Robbe" (Berlinerisch für Umzugswagen) in eine mobile Galerie umwandeln.
Dazu wollen wir den Innenraum mit einer leichten ein- und ausbaufähigen Holzverkleidung ausbauen.
Damit sind wir mobil und nutzen den öffentlichen Raum.
Die erste Ausstellung wird zum Kunstfestival "48 Stunden Neukölln" (https://48-stunden-neukoelln.de/de) zu sehen sein. Unser künstlerischer Beitrag beim Kunstfestival ist die Galerie selbst.

Die Idee ist, die mobile Galerie in Zukunft für verschiedene Ausstellungsvorhaben unseres Kollektivs zu nutzen. Uns gefällt dabei die Idee, an ganz verschiedenen öffentlichen Orten "aufploppen" zu können; im Brandenburger Umland, auf Parkplätzen, auf Märkten, an Seen oder einfach in der Auguststraße.

Transporter mieten, Wände anbringen und los geht's.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Die Omnipräsenz von Umzugswagen in der Stadt ist Stellvertreterin für die Idee, die hinter unserem Plan steht. Die alte Angebot-Nachfrage-Problematik: Immer mehr Menschen wollen nach Berlin, immer mehr müssen weichen, weil sie sich das Wohnen im Zentrum nicht mehr leisten können. Diese Entwicklung findet - im Vergleich zum Wohnraum zugegeben weniger existenzbedrohend - auch im Kulturraum statt.
Wir wollen eine Galerie bauen, um unabhängiger von dieser Probematik zu sein. Sie soll ortsunabhängig und für jede*n offen sein. Ist sie erst mal "erschaffen", kann sie jederzeit und jederorts wiedererrichtet werden - ohne Fix- oder hohe Mietkosten.
Beim Kunstfestival "48 Stunden Neukölln" wird sie eingweiht und kann ab diesem Zeitpunkt auch von anderen raumbedürftigen Künstler*innen ausgeliehen werden.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Ihr könnt uns und anderen dabei helfen, frei und unabhängig zu arbeiten. Ein flexibel auf- und abbaubarer Raum bietet in der Zukunft die Möglichkeit, verschiedene Ausstellungsformate zu realisieren, mit ihnen zu experimentieren und dazu einzuladen.

Ihr bekommt neben der Möglichkeit, die Galerie am 14.-16.6. zu besuchen, als Dankeschön für Eure Unterstützung eine Zeichnung von den verarbeiteten Baumaterialien. Je nach Spendenhöhe erhaltet ihr also ein eigenes Kunstwerk (Unikat wowow!!) im Format DIN A6-A4 mit Schrauben, Holzplatten etc. als Motiv. Für die ganz Spendablen gibt es ein Robbenbild.

Die Namen der Spender*innen erscheinen in der ersten Ausstellung.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit eurem Geld wollen wir die Mietkosten des Umzugswagens für die erste Realisierung beim Kunstfestival und die wiederverwertbare Innenverkleidung finanzieren.

Kosten
Miete:
- Umzugswagen (281,50€)

Baumaterial Innenverkleidung:
- I56 Türriegelschlaufen (60,48€)
- 14 Holzplatten (247,78€)
- Wandfarbe (24,95€)
- 3 Verbindungsbleche (1,65€)
- 200 Kabelbinder (13,90€)
- 600 Schrauben (14,90€)
- Eckpinsel (2,45€)
- Streichpinsel (1,95€)
- Malerset (9,95€)
- Schleifpapiere (15,90€).

Ingesamt macht das einmalige 700,45€ für die Erschaffung einer Galerie.

Unterstützen

Teilen
QUO-Gallery
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren