Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Theater
DIE RAEUBER
Im Dezember 2014 spielen wir DIE RAEUBER in der Brotfabrik Berlin. Aktuell fehlen uns noch 250 Euro, damit das Bühnenbild richtig fett wird - helft uns dabei, sie zusammen zu bekommen!
Berlin
265 €
250 € Fundingziel
28
Fans
20
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 DIE RAEUBER

Projekt

Finanzierungszeitraum 07.11.14 11:30 Uhr - 30.11.14 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Premiere: 03. Dezember 2014
Fundingziel 250 €
Stadt Berlin
Kategorie Theater

Worum geht es in dem Projekt?

Die Brüder Franz und Karl Moor fordern vehement ihren Platz in der Welt. Sie begehren auf gegen den Vater, die Kirche und den Staat. "Ich will alles um mich her ausrotten, was mich einschränkt, daß ich nicht Herr bin", krakeelt Franz - daheimgebliebener Rebell in eigener Sache - durch die maroden Schlossmauern, während sich Stammhalter Karl als Sozialrevoluzzer in den Böhmischen Wäldern herumtreibt. Doch wie werden Taten zu einer Rebellion, die mehr ist als ein Hilfeschrei um Aufmerksamkeit? Was ist der Antrieb eines Rebellen und wofür stehen sie, diese neuen Möchtegern-Herrscher - wofür stehen wir? Müde und selbstgerecht sind unsere sozialen Bemühungen. Wir raven durch Berlin und sammeln Müll für den Weltfrieden. Hauptsache: wir sehen gut dabei aus!

Zusammen mit vier Schauspieler*innen und einem Sänger suchen wir in der Brotfabrik Berlin diesen toten Punkt des Schillerschen Jugenddramas. Franz, Amalia und Karl werfen sich in die Sinnsuche ihres Lebens und finden - den Tod und das Versprechen von etwas Höherem. Aber kommt da noch was?

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir wollen sowohl Theatergänger als auch Theatervermeider ansprechen. Heißt: Keine klassische Klassiker-Inszenierung, sondern ein Abend, der versucht, etwas von der Substanz des Werks in die heutige Zeit zu retten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Damit die Aufführungen noch toller werden!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird in den Bau des Bühnenbilds investiert.
Konkret fehlen uns noch 250 Euro für Holz sowie einen goldenen Vorhang aus Lametta (s. Galerie).

Wer steht hinter dem Projekt?

Mit:
Friederike Drews, Florian Prokop, David Ristau, Nolundi Tschudi, Frank Weiß

Regie: Marielle Sterra
Bühne: Claus Engel
Kostüme: Ermina Apostolaki
Dramaturgie: Dennis Depta
Regie-Assistenz: Marie-Claire Perge

Klavier: Bangin Jung
Drums: Felix Naglatzki

Fotos/Flyer- & Plakatdesign: Sandra Schuck
Kamera: Sabrina Krabbenhoeft, Ingo Tesch

Impressum
Marielle Sterra
Deutschland

Partner

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

43.999.612 € von der Crowd finanziert
4.924 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH