Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Event
Mit einem kontroversen Filmprogramm und Events ganz im Zeichen der Störkultur wollen wir ein einzigartiges Festivalerlebnis in Deutschland etablieren. Wir führen euch aus dem Mainstream-Einerlei hin zu den Rändern des Zeig- und Darstellbaren. Mit Gästen wie Jörg Buttgereit, Arno Frisch (Funny Games), Prof. Dr. Marcus Stiglegger und eurer Hilfe, wollen wir in diesem Jahr noch eins draufsetzen. Also seid dabei, wenn wir Genregrenzen einreißen und ausgetretene Pfade verlassen.
8.557 €
8.500 € Fundingziel
47
Fans
61
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Randfilmfest 2016 - Filmfestival in Kassel

Projekt

Finanzierungszeitraum 05.09.2016 23:10 Uhr - 24.10.2016 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 25. bis 27. November
Fundingziel 8.500 €
Stadt Kassel
Kategorie Event

Worum geht es in dem Projekt?

Wir wollen mit euch drei Tage lang außergewöhnliche Filme erleben, in der Atmosphäre eines ehemaligen Industriegeländes im Herzen von Kassel. Dazu tolle Aktionen und Events, die es so wirklich nur bei uns gibt: Die Live-Vertonung eines deutschen Genreklassikers, die Ikonen des Verstörungskinos hautnah zum Anfassen, internationale Musikacts und selbstverständlich abtanzen, die ganze Nacht lang.

Wir schließen die Lücke zwischen Blockbuster-Bombast und Arthouse-Einöde, zwischen Fantasy-Filmfest und Stars in der Manege. Spiel-, Dokumentar-, Lang- und Kurzfilme, Horror, Thriller, Sozialdrama, Coming-of-Age, Exploitation, Blue Movie, Sleaze, Anime und Kunstfilm stehen bei uns gleichberechtigt nebeneinander. Ein Hurra der Vielfalt und des künstlerischen Ausdrucks. And disturbance for all.

Das komplette Programm findet Ihr auf randfilm.de

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Schon auf den vergangenen Festen 2014 und 2015 hat sich gezeigt, daß der Rand für alle da ist, die das Außergewöhnliche suchen, für Gleichgesinnte ebenso wie für jene, die sich auf das Neue einlassen wollen. Dem möchten wir in diesem Jahr durch ein noch breiteres Angebot Rechnung tragen.

Mit mehr Vorführsälen, größeren Events, doppelt soviel Stargästen und Experten, mehr Musik und Party. Mit bester Technik, 1A-Projektionen, bequemen Stühlen und gutem Service, bei dem auch das leibliche Wohl nicht vergessen wird.

Eure Hilfe kann all das und noch viel mehr möglich machen. Randfilm needs you!

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wer Randfilm unterstützt, setzt gleichzeitig ein Zeichen für den Erhalt einer alternativen Kinokultur, wie sie vielerorts bereits ausgestorben ist.
Werdet Teil von Randfilm und stemmt mit uns das abseitigste Festival der Saison: Denn wir haben noch viele Joker im Ärmel, die aus der Planung in unser Programm wollen. Unterstützt die Kampagne und bleibt auf dem Laufenden - die Film- und Gästeliste wird ständig erweitert.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Randfilmfest ist im Moment mit 20.000,- Euro veranschlagt. Den Löwenanteil nimmt die Projektions- und Veranstaltungstechnik in Anspruch. Denn wir wollen uns nicht mit zweitklassigem Equipment zufrieden geben. Wir wollen scharfe Bilder und prallen Sound. Dazu kommen die Kosten für Veranstaltungsort und Filmmieten.
Ein weiterer Teil fließt natürlich in die Reise-, Unterbringungs- und Verpflegungskosten unserer prominenten Gäste. Sie sollen nicht hungrig auf unserem Podium sitzen. Helfer und Künstler sollen außerdem fair und angemessen bezahlt werden.
Geld für uns selber gibt es nicht - wir machen alles in guter alter Selbstausbeutermanier. Gut ein Drittel stecken wir aus eigener Tasche in das Festival. Einen Teil übernehmen Sponsoren in Form von Geld- und Sachleistungen, wie das Kulturamt der Stadt Kassel oder das Museum für Sepulkralkultur.
Für den Rest seid ihr gefragt - zusammen können wir es schaffen!

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir, das sind Christoph, Maria, Volker, Ben, Simone, Markus, Frank, Kai, Doro, Ralf und Corvin - eine Handvoll Filmenthusiasten aus allen möglichen Berufsgruppen - vom Krankenpfleger, über Grafikdesigner, Filmemacher, Musiker bis hin zum Bürokaufmann.
Wir haben Randfilm 2014 gegründet und veranstalten neben dem Randfilmfest regelmäßig Screenings und Aktionen in ganz Deutschland. Auf randfilm.de findet ihr neben filmjournalistischen Artikeln auch Clips früherer Events.

Projektupdates

17.11.2016

Liebe Unterstützer,
der Versand aller Dankeschöns ist heute erfolgt und ihr könnt euch darauf freuen, eure Produkte und Tickets in den nächsten drei Tagen in Händenn zu halten. Wir freuen uns auf das Randfilmfest, wir freuen uns auf euch!

29.10.2016

Unsere Crowdfundingkampgne war mit Eurer Hilfe erfolgreich und wir freuen uns sehr über die Unterstützung, die unser Projekt hier erfahren hat. Vielen Dank.
Der Versand wird vorbereitet und Ihr haltet Eure Dankeschöns und Tickets spätestens am 20. November in Händen.
Restkontingente an Karten kann man auf tickets.randfilm.de und auf tickets.hna.de ergattern. Bis bald in Kassel!

Impressum
Randfilm e.V.
Christoph Langguth
Franz-Ulrich-Str. 18
34117 Kassel Deutschland

Vertretungsberechtigte:
Christoph Langguth
Dorfstraße 18
99955 Urleben
Ralf Stadler
Aschrottstraße 2
34119 Kassel
Steuernummer:
02625088616

Registernummer Verein:

VR5293 KASSEL

Partner

Das Kulturamt ist für die Abwicklung der Museumsnächte, für Zuschüsse an Kulturveranstalter, für die Verleihung von Förderpreisen und für mehrere städtische Kulturstiftungen zuständig.

Wie der Titel schon verrät, setzt dieses Filmmagazin Schwerpunkte. Horror, Suspense, Mystery, Action, Sci-Fi, Anime, Fantastisches, Surreales und auch schräger Humor sind die Themen, um die sich alles in DEADLINE dreht.

Das Museum ist einzigartig in Deutschland und wurde 1992 in Kassel eröffnet.
Sein Ziel ist es, den kulturellen Umgang mit den letzten Dingen zu veranschaulichen und das oft verdrängte Erlebnis des Todes wieder ins Bewusstsein zu rücken.

Kuratiert von

UNIKAT CROWDFUNDING

UNIKAT CROWDFUNDING ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen dem UniKasselTransfer Inkubator, der Wirtschaftsförderung Region Kassel, dem Fachgebiet Wirtschaftsinformatik der Universität Kassel und Startnext. Gemeinsam wollen wir die Ideen in unserer Region fördern und unterstützen! Universität ...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

36.011.911 € von der Crowd finanziert
4.271 erfolgreiche Projekte
705.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2016 Startnext Crowdfunding GmbH