Dieses Bauhaus-Kiez-Kino von 1936 hat den 2. Weltkrieg, die DDR und die Pleite nach der Wende überlebt. Im Jahr 2003 wurde das OLi von Wolfgang Heckmann gerettet und als Stadtfelder Kulturtreff mit Filmen, Kleinkunst, Konzerten, Theateraufführungen, Reisevorträgen, Tanzabenden, Kinderfilmsonntagen und vielem mehr wiederbelebt. Ein zauberhaft plüschiges Kino - wie aus der Zeit gefallen - für Groß und Klein, Alt und Jung, Fans und Freaks. Wir alle lieben diesen Ort - er darf nicht sterben.
18.531 €
10.000 € Fundingziel 2
174
Unterstützer*innen
Projekterfolgreich