Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Musik
Musik-Album für die Rettung des Mauerparks Berlin
"Awareness-Raising" durch d.Album für d.Wichtigkeit d.Erhaltung des kompletten Mauerparks & seiner einmaligen Charakteristik; ausserdem kommen alle Gelder, die bei Überfinanzierung anfallen (wenn der Produktionsbetrag von 500€ überstiegen wird), der Stiftung Weltbürgerpark zugute (für Öffentlichkeitsarbeit+ die Erstellung eines kl.Gutachten durch einen Baurechtsanwalt f.d.Erhaltung d. Grünflächen am Mauerpark)
Berlin
508 €
500 € Fundingziel
28
Fans
14
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Musik-Album für die Rettung des Mauerparks Berlin

Projekt

Finanzierungszeitraum 12.11.13 16:09 Uhr - 13.02.14 23:59 Uhr
Fundingziel 500 €
Stadt Berlin
Kategorie Musik

Worum geht es in dem Projekt?

"Awareness-Raising" durch das Album für die Wichtigkeit der Erhaltung des kompletten Mauerparks & seiner einmaligen Charakteristik:

in der imaginären Figur "Loopvig van Beathoven" sollen unterschiedlichste Leute angesprochen werden & ausserdem soll die Vielseitigkeit der Musik im Mauerpark dadurch dargestellt werden

ausserdem: Beethoven war damals ja auch kein "alter Hut", sondern für seine Zeit "Avantgarde", ist musikalisch auch in neuen Wegen vorangegangen, hat neue Sachen entwickelt und hatte auch eine Vision, dass seine Musik die Welt und die Menschen positiv verändern sollte etc.

genauso soll in diesem Projekt musikalisch neue Wege gegangen werden (incl. Einbindung von mögl. vielen aktuellen Möglichkeiten (wie Beethoven es damals ja auch gemacht hat)), wie u.a. auch gemeinnützige Ziele verfolgt werden (Grünflächenerhaltung, Erhaltung der Grünzüge Berlin, der Frischluftschneise, Bewahrung der Lebensqualität und der Gesundheit der Leute in den Berliner Innenstadtbezirken)

last, but not least: Fund-Raising für eine Mauerpark-Stiftung (für öffentlichkeitswirksame und juristische Aktionen (u.a. Einrichtung eines "legal defense fund" für den Mauerpark) & qualitative Produktion von neuer, kreativer und aussagekräftiger Musik...

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

-> Rettung und Bewahrung des kompletten Mauerpark-Areals (incl. Kinderbauernhof+ Weideflächen), des von 100%iger Vernichtung bedrohten Lokals Tante Käthe,...
-> Erhalt der Charakteristik des Mauerparks (incl. der Möglichkeit, dort weiter sowohl dt. Einheit, wie auch Weltfrieden & Völkerfreundschaft etc. kreativ zu feiern...)...
gleichzeitig Verhinderung der stetigen Einmauerung bzw. Einbetonierung des Mauerparks, sowohl an der Bernauer Str., wie gerade auch bzgl. des am Gleimtunnel geplanten Riesen-Baugebiets (ca. 3,5 ha, über 1 Mio Tonnen Beton...)...
-> gegen stetige Veränderung des Mauerpark-Areals zu einem Vorgarten von neuen Anwohnern, die sich mit der Kultur des Mauerparks nicht identifizieren können (was zur Folge hätte: immer mehr Restriktionen, bald Musik, BBQ, kreative Aktionen usw. nur noch mit Sondergenehmigung oder auch gar nicht mehr möglich...)

folgende Mauerpark-relevante Songs sollen u.a. produziert & veröffentlicht werden:
-> "Rettet den Mauerpark"
-> "Hai-Alarm am Mauerpark"
-> "Sturm im Mauerpark" (elektronische Neuinterpretation von: "Der Sturm" Sonate opus 31 (2) d-moll (Sturmsonate))
-> "die Wut über den Verlorenen Park" (im Anklang an:"die Wuth über den verlorenen Groschen"(Opus 129)
(-> wobei es ja noch nicht heissen muss, dass der Park wirklich verloren ist (die Schwedter Str. hieß z.B. früher auch "Verlorener Weg" und sollte wirklich zu verlorenem Areal für den Park werden (große Auto-Straße durch den Park), was dann auch durch das Engagement von Bürgerbewegungen verhindert werden konnte...
-> weiterhin unter der Rubrik: "Loopvig & friends" -> Kooperationen mit verschiedenen anderen Musikern, die ihre eigenen Ideen einbringen können & dann von Loopvig begleitet & bei der Produktion unterstützt werden etc. ( = Empowerment von auch verschiedenen anderen kreativen Ideen, die andere Leute zur Rettung des Mauerparks innerhalb des Projekts medial umsetzen können :-) )

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

ähnl. wie andere Projekte, bei denen durch Kreativität+ Musik die Welt verändert werden konnte
-> z.B. "No" (durch Kreativität, Medien etc.), Verhinderung einer andauernden politischen Richtung, die von einseitigen Konzepten und undemokratischen Tendenzen etc. geprägt war (http://de.wikipedia.org/wiki/No!)
-> weiterhin: Tribute-Concert für Nelson Mandela (1988), 3 Wochen später wurde er dann freigelassen :-)
(http://de.wikipedia.org/wiki/Nelson_Mandela_70th_Birthday_Tribute_Concert)
-> Live8-Konzerte...
-> Sonderzug nach Pankow (Öffnung des Ostens für Konzerte von westlichen Musikern, dadurch auch Verbesserung des Ost-West-Dialogs etc.)

-> Solidarität mit ähnlichen aktuellen Initiativen weltweit ("think glocal" (global +(!!) local!!), z.B. mit der Bewegung f.d. Bewahrung des Taksim-Gezi-Parks in Istanbul (diese Soli wird u.a. von der Stiftung Weltbürgerpark und deren Freunden (u.a. auch über Social Media (twitter, change.org etc.) praktiziert); weiterhin weltweiter Austausch von Möglichkeiten für Bewahrung von lebenswichtigen innenstädtischen Grünflächen, u.a. durch das transition-Netzwerk, in dem auch einige befreundete Mauerpark-Unterstützer tätig sind etc.

-> weiterhin Anknüpfung an und Zusammenarbeit mit Musikern ähnlicher Ausrichtung aus verschiedenen Stilrichtungen, die sich gg. Gewinnmaximierung von Unternehmen auf Kosten von anderen Menschen und d. Umwelt einsetzen, wie z.B. Midnight Oil, Earth Crisis, Albino... mit fällt da u.a. auch Rio Reiser ein (Einsatz gg. unsoziale Gewinne von Immobilienspekulanten, Bewahrung und Erhaltung von originalen Bauwerken etc.); beim aktuellen "rescue-berlin-wall-park"- Album wird auch das von einer Berliner Firma digital gesampelte Drumset von den Einstürzende Neubauten verwendet... (wobei dieses Ziel hier dann auch grundsätzlich pazifistisch bzw. auf rein musikalischem Weg erreicht werden soll (ähnlich wie bei Jericho etc. :-) (schließlich fielen die Mauern nach dem musikalischen Einsatz von Josuah & Co :-) ) (in diesem Falle soll auf musikalischem & öffentlichkeitswirksamen bzw. auch rechtlichen Wege (s.u.) schon die Baugenehmigung für die neuen Beton-Mauern verhindert werden... :-) )

folgende Mauerpark-relevante Songs sollen u.a. produziert & veröffentlicht werden:
-> "Rettet den Mauerpark"
-> "Hai-Alarm am Mauerpark"
-> "Sturm im Mauerpark" (elektronische Neuinterpretation von: "Der Sturm" Sonate opus 31 (2) d-moll (Sturmsonate))
-> "die Wut über den Verlorenen Park" (im Anklang an: "die Wuth über den verlorenen Groschen" (Opus 129)
(-> wobei es ja noch nicht heissen muss, dass der Park wirklich verloren ist (die Schwedter Str. hieß z.B. früher auch
"Verlorener Weg" und sollte wirklich zu verlorenem Areal für den Park werden (große Auto-Straße), was dann auch durch das Engagement von Bürgerbewegungen verhindert werden konnte...

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

der Basisbetrag ist für die Produktionskosten (anteilige Studio-, Material-, Strom-, Arbeitskosten, anteilige Re-Finanzierung von Equipment, Finanzierung der Dankeschöns.... siehe hier --->

weiterhin: jeder Euro, der den Produktionsbetrag von 500€ übersteigt, kommt der Stiftung Weltbürgerpark zugute (damit diese sowohl weitere öffentlichkeitswirksame Aktionen zur Rettung und Bewahrung des Mauerparks vornehmen kann), wie auch, damit sie sich einen guten Baurechts-Anwalt leisten kann, der der Stiftung bei folgenden Maßnahmen helfen kann:
-> Rettung und Bewahrung des kompletten Mauerpark-Areals (incl. Kinderbauernhof+ Weideflächen), des von 100%iger Vernichtung bedrohten Lokals Tante Käthe,...
-> Erhalt der Charakteristik des Mauerparks (incl. der Möglichkeit, dort weiter sowohl dt. Einheit, wie auch Weltfrieden & Völkerfreundschaft etc. kreativ zu feiern...)...
gleichzeitig Verhinderung der stetigen Einmauerung bzw. Einbetonierung des Mauerparks, sowohl an der Bernauer Str., wie gerade auch bzgl. des am Gleimtunnel geplanten Riesen-Baugebiets (ca. 3,5 ha, über 1 Mio Tonnen Beton...)...
-> gegen stetige Veränderung des Mauerpark-Areals zu einem Vorgarten von neuen Anwohnern, die sich mit der Kultur des Mauerparks nicht identifizieren können (was zur Folge hätte: immer mehr Restriktionen, bald Musik, BBQ (Grillen), kreative Aktionen nur noch mit Sondergenehmigung möglich etc.)
-> Finanzierung weiterer öffentlichkeitswirksamer Maßnahmen
-> Verhinderung jeglicher Bebauungspläne, sowie Nichtigkeitserklärung des Städtebaulichen Vertrags (was dann auch jegliche Rückabwicklungen bzw. Schadensersatzforderungen ungültig macht)
-> allgemein rechtliche Vertretung der Stiftung

lastbutnotleast:
bei erfolgreicher Crowdfunding-Finanzierung sind dann weitere kreative Projekte zur Rettung des Mauerparks angedacht, die dann danach planungsmäßig "in Angriff" genommen würden, Näheres dazu, wenn es soweit ist...

Wer steht hinter dem Projekt?

Mauerpark-Stiftung Weltbürgerpark
www.mauerpark.org bzw.: www.welt-buerger-park.de/

Mauerpark-Retten:
www.mauerparkretten.wordpress.com

Musik und Medien am Mauerpark
www.mmmpark.de

(& viele Einzel-Unterstützer und informelle Initiativen...)

Impressum
www.mmmpark.de
Tom Schneider
Schwedter Str.
81 10437 Berlin

St.Nr.: 23/ 515/ 60234

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.062.175 € von der Crowd finanziert
4.939 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH