Crowdfunding beendet
In unserer Geschichte geht es um die kleine Maria, welche zum Ende des zweiten Weltkriegs ihren Vater an den Krieg und ihre Mutter an die Depression verloren hat. Ihre einzige Bezugsperson ist ihr Onkel Philipp. Dieser arbeitet in einem kleinen Zeitungsverlag und schreibt dort Kurzgeschichten für die Sonntagsausgabe. Eines Tages findet Philipp in seinen Unterlagen eine Geschichte, die seine Nichte geschrieben hat und die magische Reise beginnt.
7.608 €
Fundingsumme
66
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 ,,Ria'' Kurzfilm
 ,,Ria'' Kurzfilm
 ,,Ria'' Kurzfilm
 ,,Ria'' Kurzfilm
 ,,Ria'' Kurzfilm

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 23.04.18 12:00 Uhr - 28.05.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Juni bis Juli 2018
Startlevel 7.000 €

Mit diesem Fundingziel können wir für tolle Kostüme, die richtigen Locations und märchenhafte Ausstattung sorgen.

Kategorie Film / Video
Stadt Darmstadt

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

,,Ich heiße nicht Maria, ich heiße Ria!’’ -

1946, Deutschland

,,Ria’’ ist ein feinfühliges Nachkriegsmärchen, das die Geschichte der 11-jährigen Maria erzählt. Eine ganz andere Nachkriegsgeschichte, eine fantasievolle und emphatische Geschichte über ein doch sehr erwachsenes Mädchen und ihren Umgang mit dem Tod des Vaters.
Mit Hilfe ihres geliebten Onkel Philipps tauchen wir in ihre Fantasie ein und bekommen einen Einblick in die fantastische Welt eines Kindes. Es ist eine Geschichte über Trauer, Hoffnung und das Erwachsenwerden - in einer Zeit, in der alles verloren scheint.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es, eine neue Geschichte der deutschen Nachkriegszeit zu erzählen. Einen neuen Blickwinkel zu zeigen. Den Umgang mit dieser schwierigen Zeit aus der Sicht eines sehr starken Mädchens zu erzählen. Maria begeistert durch Ihre Vorstellungskraft und ihren kindlichen Enthusiasmus. Es ist ein Film für jung und alt - für alle die, die ihre Fantasie nicht verloren haben.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir glauben, dass wir es geschafft haben ein Märchen in die deutsche Nachkriegszeit einzubetten, wie man es bisher noch nicht gesehen hat. Wir wollen, dass man durch Maria die Möglichkeit bekommt, diese schlimme Zeit aus der Sicht eines Kindes zu erleben und zu erfahren, dass die Fantasie eines Kindes viel bewirken kann. Viele Türen müssen geöffnet, Hindernisse überwunden und eine Geschichte geschrieben werden. Die Geschichte von ,,Ria’’.

Wollt Ihr in Maria’s magische Welt eintauchen? Dann sucht euch ein Dankeschön aus und werdet ein Teil Ihrer Geschichte!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Magie beginnt. Bei erfolgreicher Finanzierung können wir den Film so umsetzten, wie wir ihn uns vorstellen. Marias Welt wird also in Form eines Kurfilms zum Leben erweckt!

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind vier Filmstudenten der Hochschule Darmstadt und machen mit diesem Projekt unseren Bachelor im Studiengang Motion Pictures. Zusammen mit vielen anderen talentierten Filmstudenten und unserer frisch gegründeten Filmproduktionsfirma 'BADEHAUS Film' wird dieser fantastische Film dann umgesetzt.

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
,,Ria'' Kurzfilm
www.startnext.com

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren