Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Bildung
Safety Safari ist ein nebenberufliches Projekt zur Sicherheit unserer Kinder im alltäglichen Leben. Es wurde gemeinsam mit Kindern, für Kinder entwickelt und läuft seit 2014. Bis 2016 haben wir uns allein über unsere eigenen privaten Mittel finanziert. Da es immer mehr interessierte Kitas und Grundschulen gibt, werden wir nun auch von einigen tollen "großen und kleineren" Partnern unterstützt. Und jetzt? Jetzt wollen wir gerne mit Euch gemeinsam weiter durchstarten.
Rodenbach
2.252 €
2.500 € Fundingschwelle
25
Fans
42
Unterstützer
7 Tage
 Safety Safari

Projekt

Finanzierungszeitraum 19.04.17 21:21 Uhr - 01.07.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Schuljahr 2017 / 2018
Fundingschwelle 2.500 €
Fundingziel 12.500 €
Stadt Rodenbach
Kategorie Bildung

Worum geht es in dem Projekt?

Die Vision "Null Unfälle" von Unternehmen und Berufsgenossenschaften darf nicht erst im Arbeitsleben beginnen, sondern sollte bereits im Kindesalter starten. Schwerpunkt der Safety Safaris sind nicht klassische Themen wie Verkehrserziehung und Gewaltprävention, sondern vielmehr die Gefahren des alltäglichen Lebens, auch mit ersten Ansätzen zur Sicherheit im späteren Berufsleben. Es wird gemalt, gebastelt, geklebt, Lösungen gesucht, verglichen und mit ersten einfachen Aufgabenblättern und Tierbildern gearbeitet. Was bedeuten gefährliche Kennzeichnungen, wie erkennen blinde Menschen Gefahrstoffe, wohin mit dem Medikamentenpäckchen, soll ich fremde Tiere anlocken, wie sieht das Schild für Sammelplatz aus und für was ist es da? Dies alles können die Kinder den fragenden Wildtieren am Ende beantworten.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Erstes Ziel von Safety Safari ist es, das Leben unserer Kinder ein klein wenig sicherer zu machen und auf Gefahren des täglichen Lebens zu sensibilisieren. Ziel dieser Kampagne ist es, weitere Partnerfirmen und auch private Unterstützer zu gewinnen, die einen Beitrag zur Sicherheit unserer Kinder leisten möchten, der über Verkehrserziehung und Gewaltprävention hinausgeht. Mit Euch gemeinsam können wir die Safety Safaris untrennbar "Mit Sicherheit für Kinder" verbinden und können diese auch weiter kostenlos für Kitas und Grundschulen anbieten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Neben sozialem Engagement investieren die Partner und Unterstützer bereits heute in die Sicherheit unserer Kinder.
Sie unterstützen mit Ihrem Beitrag das Projekt und werben z.B. gleichzeitig mit Ihrem Firmenlogo oder Namen auf unserer Seite neben großen anderen Namen http://safety-safari.de/partnerlinks.html
Auch private Unterstützer werden Bestandteil des Projektes und ermöglichen weiterhin die Durchführung der kostenlosen Safety Safaris für künftige Generationen. Vielleicht sogar in Eurer Kita oder Grundschule?! Und es wäre natürlich toll wenn ihr selbst Teil des Projektes werdet, indem ihr Euch z.B. die Shirts mit reflektierendem Safety Safari Logo holt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit Erreichung der Fundingschwelle wird die kostenlose Durchführung der Safety Safaris auch im Schuljahr 2017/2018 in den vereinbarten Kitas sichergestellt. Wir kaufen u.a. : Foliergeräte, Einschweißfolien, Druckerpapier, Urkundenpapier, Bastelsachen, Buntstifte, kleine Präsente zum Thema Sicherheit für die Kinder, usw.

Wir nutzen das Geld, um den Kindern und/oder Kitas am Ende auch weiterhin etwas zur Sicherheit zu kaufen und zu überlassen, z.B. die Safety Sets, Shirts mit reflektierendem Leuchtlogo, Apothekensets, Leucht-Reflektormützen, usw. Wenn es uns gelingt, das Fundingziel oder auch darüber hinaus zu erreichen, werden wir mit Eurer Hilfe die Safety Safaris weiterentwickeln, denn es gibt auch schon Anfragen, ob wir das Konzept für Schulen ausbauen könnten. Wir werden das Geld ebenfalls zur weiteren Bekanntmachung des Projektes z.B. durch Flyer, Werbung, usw. nutzen. Auf unserer Homepage könnt Ihr immer sehen, wo wir sind, was es Neues gibt, wie wir uns entwickeln, usw. http://safety-safari.de/presse.html

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir, das sind Tilo Kern (Sicherheitsingenieur in einem Großkonzern), Klaus-H. Hellenthal (TQM Leiter in einem Großkonzern) und Lia Hellenthal (13 Jahre, Gymnasiastin), sind die Trainer von Safety Safari.
Wir machen das rein nebenberuflich, nach Kapazität und Verfügbarkeit, immer mit Leidenschaft und tief überzeugt, etwas zur Sicherheit unserer Kinder beizutragen. Das Team http://safety-safari.de/dasteam.html

Impressum
Safety Safari
Klaus-H. Hellenthal
Buchenweg 10a
63517 Rodenbach Deutschland

Die Ausstellung von Rechnungen ist nur für die Durchführung von Safety Safaris und Beteiligung als Partner möglich. Der Verkauf der Produkte auf dieser Projektseite dient zur Projektfinanzierung und Durchführung weiterer kostenloser Safety Safaris.
Anmer

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

43.990.004 € von der Crowd finanziert
4.924 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH