Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
Schneeglöckchen (engl. Snowdrop)
„Schneeglöckchen“ wird ein Film über Hoffnung und Träume, aber auch über die Härte des Lebens in unserem sich immer stärker abschottenden Europa. Im Mittelpunkt des ca.12min. Kurzspielfilms steht das Thema der Flucht und die Hoffnung auf ein neues Leben an einem anderen Ort unserer Erde.
Wien
3.118 €
3.000 € Fundingziel
94
Fans
52
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Schneeglöckchen (engl. Snowdrop)

Projekt

Finanzierungszeitraum 18.10.12 12:01 Uhr - 31.12.12 23:59 Uhr
Fundingziel 3.000 €
Stadt Wien
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

Eine kleine Gruppe von Flüchtlingen versucht die grüne Grenze zwischen der Ukraine und der Slowakei, nahe der Stadt Ushgorod, mit Hilfe von Schleppern zu überwinden. Da ist zum einen der 33-jährige Yassir aus Somalia, der schon mehrmalige Versuche hinter sich hat und weiß, worauf es ankommt. Zu Hause in Somalia warten seine Frau Shugri und sein kleiner Sohn Abdi auf ihn, denen er durch eine Arbeit in Europa ein besseres Leben versprochen hat. Und da ist Seda, eine Armenierin aus der Konfliktregion Bergkarabach, die mit ihrer 12-jährigen Tochter Armine versucht nach Österreich zu flüchten, um dort ihren Mann und Armines Vater Hanri wieder zu treffen. Doch die Flucht wird durch den Verlust von Armines Glücksbringer, einer Schneekugel mit dem Wahrzeichen Wiens, dem Riesenrad, gefährdet...

Mehr Infos unter: www.schneegloeckchen.at

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Schneeglöckchen erzählt aus einer sehr persönlichen Perspektive vom Schicksal der Flüchtlinge, die sonst oft nur als Zahlen und Statistiken auftauchen. Und um vorab bei den Facts zu bleiben: Weltweit waren 2011 laut UNHCR rund 42,5 Millionen Menschen auf der Flucht. Diese Zahl ist so überwältigend, dass man sich denkt, was kann ich als Einzelner da schon bewirken?

Unser Ziel ist es, diese nicht greifbaren Zahlen herunterzubrechen und dieser Statistik Gesichter und Leben entgegenzusetzen. So basiert die Idee zu SCHNEEGLÖCKCHEN auf den Ergebnissen einer Recherche und somit auf realen Begebenheiten. Flüchtlinge sind Menschen wie Du und ich, nur in einer anderen, oft lebensgefährlichen Situation. Einer Situation, in der wir auch sein könnten, denn es ist reiner Zufall in welche Gesellschaft wir hineingeboren werden, und niemand kann langfristig abschätzen, welches politische Schicksal ein Land und seine Bewohner ereilen wird. Wir fühlen uns so sicher in unserer Festung Europa und wollen vermeiden über diese zahlreichen Menschen auch nur nachzudenken. Dieser Film wird gedreht, um ein Bewusstsein für diese Menschen und ihre Anliegen und Geschichten zu schaffen, um damit auch dem gegenwärtigen Trend, die Füchtlingsdefnition in Europa immer enger zu fassen mit aller Kraft gegenzusteuern.
Bitte helft uns dabei!!!

Wir haben für Schneeglöckchen bereits 3 von insg. 6 Drehtagen gedreht. Dies haben wir mittels Fördergelder vom Zukunftsfonds der Republik Österreich und Eigenmitteln finanzieren können. Um den Film allerdings fertig zu stellen, brauchen wir noch ein weiteres Budget. Unser Ziel ist es, mit eurer Hilfe einen Teil des Geldes zur Fertigstellung von SCHNEEGLÖCKCHEN aufzubringen und mit dem Film eine breite Öffentlichkeit auf das Thema aufmerkam zu machen und zu sensbilisieren. Dabei wollen wir auch mit verschiedenen Flüchtlings- und Hilfsorganisationen zusammenarbeiten, wie das auch bei den bisherigen ersten Dreharbeiten gut funktioniert hat.

SCHNEEGLÖCKCHEN soll auf vielen nationalen und internationalen Festivals, aber auch im Rahmen von themenspezifischen Veranstaltungen gezeigt werden. Darüber hinaus soll er im im Rahmen von Kurzfilmabenden im Fernsehen ausgestrahlt und auch bei Schulvorstellungen vorgeführt werden.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Flüchtlinge sind Menschen, die unseren Schutz brauchen. Oft wissen wir nicht, wo wir ansetzen sollen, um Hilfe zu leisten. Hier ist eine Möglichkeit, helft uns ihnen ein Stimme zu geben.
Wir hoffen auf eure Unterstützung, weil Filme bewiesenermaßen ein Umdenken in der Gesellschaft bewirken können. Als Künstler greifen wir zu diesem Mittel um einem breiten Publikum ein Thema zugänglich zu machen, das sperrig und mitunter schwer zugänglich ist, aber einer breiten Öffentlichkeit bedarf.
Es ist eine Paradox unserer Zeit, dass Informationen, Kapital und Waren problemlos über Grenzen hinweg passieren  Menschen jedoch nicht. Wir möchten mit SCHNEEGLÖCKCHEN auf diesen Mißstand aufmerksam machen und ein Umdenken bewirken. Bitte helft uns JETZT etwas zu verändern!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Euer Geld macht es uns möglich, den Film fertig zu stellen. Während einige Szenen bereits im ersten Drehblock gedreht wurden, warten jene Szenen, die sich im Winter im Wald abspielen und die dramatischen Ereignisse kurz vor der ukrainisch-slowakischen Grenze zeigen, noch auf Drehbeginn.

Wir garantieren dafür, dass jeder Cent eurer Unterstützung direkt in das Projekt fließt. Eure Unterstützung deckt dabei einen Teil der anfallenden Kosten für den zweiten Drehblock (technisches Equipment, Motivmiete, Maske, Kostüm und Ausstattung, Requisite, Versicherungen, Rechte und Gebühren, Transporte, Beheizung und Verpflegung vor Ort). Darüber hinaus brauchen wir ebenso finanzielle Mittel für die Postproduktion (Schnitt, Farbkorrektur, Titelgrafik, Sounddesign, Tonmischung und Musik,). Der Restbetrag wird über staatliche Förderstellen, private Sponsoren und Eigenmittel finanziert.

Sollte die hier angestrebte Summe nicht zustande kommen, bekommt ihr euer Geld selbstverständlich in voller Höhe zurück. Wir hoffen jedoch sehr, dass es klappt und bitten euch HELFT MIT!!!

Wer steht hinter dem Projekt?

Hier eine Kurzübersicht zu Team und Cast (wird laufend ergänzt):

Jenny Gand (Buch / Regie)
geb. 1978 in (Ost-)Berlin, Regisseurin und Filmemacherin. Studium der Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte an der Albertus Magnus Universität in Köln. In dieser Zeit Berufspraxis als Sendeleitungsassistenz beim Westdeutschen Rundfunk (WDR), Praktika und Assistenzen bei verschiedenen Filmproduktionen (ndf, Regina Ziegler Filmproduktion, UFA, Phoenix Film, Endemol) und am Theater (Studiobühne Köln, Schauspielhaus Bochum, Ruhrtriennale); Mitwirkung an einigen Kurzfilmproduktionen als Regieassistentin, Aufnahme- und Produktionsleiterin für die Filmwerkstatt Köln und Produktionen der khm (kunsthochschule für medien köln). Erste Arbeiten als Filmemacherin / Regisseurin sowie als Autorin sind die Kurzfilme "Der Geheimniskrämer" (2001), "De veritate" (2003) und die Theaterstücke "gestern heute morgen" (2002) und "Wohnhaus Hoffnung" (2004). 2005 Abschluss des Studiums mit einer Magisterarbeit zum Themenkomplex Fotografie / Erinnerung über den zeitgenössischen deutschen Autor Marcel Beyer. 2006/07 arbeitet sie als Regieassistentin am Wiener Burgtheater. 2008 folgt der Kurzspielfilm "Das Telefonat" und 2008/09 der erste Langfilm, der Dokumentarfilm Wilde Minze, welcher 2010 in die österr. Kinos kommt. www.wildeminze.at Zur gleichen Zeit absolviert Jenny Gand den berufsbegleitenden Masterstudiengang Film- und Fernsehproduktion an der Donau-Universität Krems; zusätzliche berufliche Ausrichtung und Qualifikation: Film- und TV-Produzentin. Seit Oktober 2010 ist Jenny Gand im Vorstand der A|D|A, des Österreichischen Regieverbands / Austrian Directors´Association www.ada-directors.at
Jenny Gand lebt und arbeitet in Wien. Mehr Informationen unter: www.jennygand.com

David Wurawa (Rolle: Yassir)
David Wurawa begann seine professionelle Schauspielkarriere im Bulawayo National Theatre in Zimbabwe. Er führte seine Ausbildung u.a. bei Tutoren der Neighborhood School of Theatre (USA), Act Up (UK), The Actor´s Centre (UK), London Academy of Media, Film & Television (UK) fort. (Seine Fähigkeit ein weites Spektrum an Charakteren darzustellen, hat ihm zahlreiche ausgezeichnete Rezensionen eingebracht. David wird als professionell, positiv, proaktiv, kreativ und diszipliniert beschrieben. Derzeit ist er in David Schalkos TV-Serie Braunschlag zu sehen. www.davidwurawa.com

Anne Wiederhold (Rolle: Seda)
Anne Wiederhold, geboren 1974 in Deutschland, lebt seit über 10 Jahren in Wien. Neben ihrem abgeschlossenen Studium der Betriebspsychologie absolvierte sie eine Schauspielausbildung am Kolleg für dramatische Kunst in Bremen. Seit 1998 ist sie international erfolgreich als Schauspielerin vor allem im experimentellen Körpertheater tätig, u.a. bei Maskentheater Scaramouche, Theater Tanto, Jüdisches Theater Austria. Sie hat in diversen Kurzspielfilmen Hauptrollen gespielt u.a. Dr. Myagis Geheimnis, Viikon Vaivane, Visionen, Prozorovs Töchter. Seit 2007 ist sie darüber hinaus künstlerische Leiterin der Brunnenpassage Wien.

Jaklin Sarkisyan (Rolle: Armine)
Jaklin ist 13 Jahre alt und 1999 in Bulgarien geboren. Ihre Familie ist 1998 von Armenien nach Bulgarien übersiedelt. Ein Jahr später ist Jaklin geboren. Sie hat noch einen kleinen Bruder, der 2005 auch in Bulgarien geboren ist. Ihre Eltern sind Musiker: Ihre Mutter ist Sängerin und ihr Vater Keyboardspieler, aber er arbeitet seit 20 Jahren als Uhrmachermeister. Vor 5 Jahren ist die Familie nach Österreich gekommen. Jaklin ist sehr musikalisch, seit ihrer Kindheit stand sie auf der Bühne. Ihre Hobbys sind Klavier Spielen, Singen und Tanzen. Sie hat keine Schauspielerfahrung.

Zorik Moghadas (Rolle: Hanri)
geb. 1967 in Urumieh, Iran. 1981 Umzug nach Teheran und nach der Matura Studium der Physik an der Teheran Azad Universität. In seiner Jugend beginnt sich Zorik Moghadas für Theater und Film zu interessieren und spielt auch ein paar kleinen Rollen in Theaterstücken und einem Film. 1996 Hochzeit mit Gladys Shamirian, die er während des Studiums kennenlernt. 1998 Geburt des ersten Sohnes, Emin, in Teheran. 2003 Flucht nach Europa/Österreich. 2005 kommt Lion, der zweite Sohn in Wien zur Welt. Momentan arbeitet Zorik als Buchhalter und leitet die Theatergruppe in der armenischen Gemeinde.

Branko Samarovski (Rolle: Illya)
geb. 1939 in Zemun, einem heutigen Stadtbezirk Belgrads, ehemals Yugoslawien, heutiges Serbien. Im Alter von fünf Jahren zogen seine Eltern mit ihm nach Mondsee, Oberösterreich. Mit 14 Jahren begann er eine Schlosserlehre in Salburg. Mit 20 Jahren begann er in einer Laienschauspielergruppe zu spielen. Er nahm Privatschauspielunterricht und landete schließlich am Mozarteum in Salzburg, wo er die Schauspielausbildung absolvierte. 1978 war er im Film Der junge Mönch von Herbert Achternbusch zu sehen, später wirkte er in zahlreichen Fernseh- und Kinoproduktionen mit. 2005 bekam er eine wichtige Rolle in Oktoberfest von Johannes Brunner. Er spielte in mehreren Filmen von Michael Haneke mit. 2005 drehte er einen Kinofilm mit Danielle Proskar, unter dem Titel Karo und der liebe Gott, in dem er einen gestrandeten Trinker darstellt, der von einem kleinen Mädchen für Gott gehalten wird. Derzeit ist er in David Schalkos TV-Serie Braunschlag zu sehen.

Verena Schäffer (Szenenbild / Kostüm / Requisite)
Neben der Umsetzung von Arbeiten in den Bereichen Fotografie, Videoinstallation, Kunst im öffentlichen Raum seit 1997 kontinuierliche Mitarbeit bei verschiedensten Theaterproduktionen als Bühnenbildnerin und Assistentin im Bereich Bühnenbild und Kostüm (u. a. amphi-bien-theater, Theater Gruppe80, Burgtheater Wien). Dazwischen und währenddessen einige Jahre freiberufliche Tätigkeit als Fotografin. 2005 künstlerische Leitung und Organisation des offenen Kunstwettbewerbs UTOPIE : FREIHEIT www.utopie-freiheit.at. 2009  2012: Produktionsbetreuerin im Bereich Bühnenbild in der technischen Leitung des Burgtheaters Wien. Seit dem Frühjahr 2012 wieder freiberuflich tätig.

Michael Dörfler (Soundesign / Musik)
Als Musikproduzent und Toningenieur arbeitet Michael Dörfler in Österreich und Deutschland mit Künstlern wie beispielsweise Georg Danzer, Rainhard Fendrich und Thomas D. Seit dem Jahr 2001 betreibt er das TRIPBOX-Tonstudio in Wien. Mehr Infos unter: www.tripbox.com und www.wunderbros.com

Katharina List (Produktionsleitung / Regieassistenz)
Geboren 1979 in Graz, studierte Katharina List Psychologie und Politik von 1998-2003 und absolvierte in dieser Zeit diverse Praktika, unter anderem im Museum für Angewandte Kunst und im Flüchtlingswohnheim Franziska Fast Anlage (Volkshilfe Wien). Nach Abschluss des Studiums setzt sich der langgehegte Wunsch durch, Filme zu machen. Die Mitarbeit an zahlreichen Studentenprojekten begleitet die Lehrgänge WerkstattFilm und WerkstattDrehbuch. 2006 folgen Imagefilme und Werbespots, Dokumentationen, TV-Serien und Spielfilme für die Neue Sentimental Film, Frames Filmproduktion, Breisach Film, Interspot Film und Faudon Movies NY. Als Regie-Assistenz oder Produktionskoordination betreut Katharina List u.a. die Projekte "Sailing Island" von Curt Faudon, "Plastic Planet" von Werner Boote, "Neue Wiener" von Arman Riahi, "Mörderschwestern" von Peter Kern und "Oscar Serti geht ins Konzert. Warum?" von Patrick Corillion.

Projektupdates

24.09.14

Liebe Fans & UnterstützerInnen,
endlich ist es soweit!! Hiermit möchten wir euch alle herzlich einladen! In Kooperation mit UNHCR wird “Schneeglöckchen” am Fr, den 26. Sept. 2014, am “Langen Tag der Flucht” im Haydn Kino seine Wien-Premiere feiern. Nach der Vorführung sind alle herzlich dazu eingelanden an einem Publikumsgespräch zum Film, moderiert von Irene Brickner (Der Standard) teilzunehmen. Kartenreservierung: office@nachtfilm.com

13.01.14

Liebe Startnext-UnterstützerInnen, endlich ist es soweit “Schneeglöckchen” wurde zum 35. Filmfestival Max Ophüls Preis, dem wichtigsten Festival für den jungen deutschsprachigen Film, eingeladen. 
Der Film wird in Saarbrücken seine Internationale Premiere feiern und konkurriert mit 26 anderen Werken im Kurzfilmwettbewerb um die begehrte Auszeichnung. Mehr Infos zum Film findet ihr auf der Website www.schneegloeckchen.at und unserer Facebookseite. Internationale Premiere: Di, den 21.1.2014, um 17:00 im CineStar 1 Weitere Vorführungen: Mi, den 22.1. um 14:00 im CineStar 4 Do, den 23.1. um 13:30 im CineStar 4 Sa, den 25.1. um 10:00 im CineStar 4 Mit lieben Grüßen, euer "Schneeglöckchen"-Team

04.10.13

Erfolgreiche interne Premiere am 25.9.2013 / Successful internal premiere at sept. 25th So eben hatten wir unsere interne Premiere, zu der wir Darsteller, Team, KooperationspartnerInnen, Förderer und Sponsoren eingeladen hatten. Sie ist sehr gut gelaufen ist. Also drückt uns jetzt die Daumen für einen guten Festivalstart und werdet Fans auf Facebook um alle Neugigkeiten zum Film zu erfahren. LINK: https://www.facebook.com/Schneegloeckchen.Kurzfilm Hier könnt ihr euch die Fotos der internen Premiere anschauen: LINK: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.626361317387097.1073741830.431176470238917&type=1 Danke für die Unterstützung von SCHNEEGLÖCKCHEN und das Weiterempfehlen des Films wo immer ihr könnt. ;-) ---- Last week we had our internal premiere at sep. 25th and it was great, everyone who was involved in the production of the film was happy. So keep your fingers crossed for a good festivalstart and become fans at facebook for staying tuned on what´s going on with SNOWDROP. LINK: https://www.facebook.com/Schneegloeckchen.Kurzfilm Here you can watch the photos of the internal premiere. LINK: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.626361317387097.1073741830.431176470238917&type=1 Thanks for supporting SNOWDROP and for for recommend it wherever you can. ;-)

04.10.13

Der Film ist fertig / the film is finshed Der Film ist im Sommer fertiggestellt worden und wird nun bei Filmfestivals eingereicht. Die offizielle Premiere als öffentliche Aufführung wird noch etwas auf sich warten lassen. Aber wir halten euch auf dem Laufenden und dann gibt es auch alle Dankeschöngeschenke. Hier der Link zum Trailer: mit deutschen UT / with german subtitles: http://www.schneegloeckchen.at/Schneegloeckchen_-_Ein_Film_von_Jenny_Gand/trailer.html mit englischen UT/ with engl. subtitles: http://www.schneegloeckchen.at/Schneegloeckchen_-_Ein_Film_von_Jenny_Gand/trailer_en.html --- The film is finished and now we are submitting it to different film festivals. For the official premiere as the first public screening you have to be a bit more patient but we´ll let you know as soon as possible. And then you'll all are getting you gadgets for supporting the film. Here you can watch the trailer: with engl. subtitles: http://www.schneegloeckchen.at/Schneegloeckchen_-_Ein_Film_von_Jenny_Gand/trailer_en.html löschen

16.03.13

Juhu!! Wir haben eine Förderung vom bmukk (Abtl. Bildungsmedien) erhalten. // We got funding from the Austrian Federal Ministery for Eduction, Arts and Culture!!

11.02.13

Wir haben unseren Dreh abgeschlossen // We finished our shootings!! Hier findet ihr die Fotos zu unseren Dreharbeiten Ende Januar! // Here you can find some making of photographs from our shootings in january! http://www.schneegloeckchen.at/Schneegloeckchen_-_Ein_Film_von_Jenny_Gand/fotos_3.html

06.01.13

Wir haben es geschafft! - We made it! Wir haben es geschafft! Wir haben unser Ziel der 3000,00€ erreicht! Vielen vielen Dank an all unsere Fans und UnterstützerInnen! Das ist grossartig, ohne euch hätten wir es nicht geschafft! // Yeah! We made it! We finally reached our goal of 3000,00€. Thanks to our fans and supporters!

22.12.12

Endspurt & Frohe Weihnachten!! // Final rush & Merry christmas!! Nach zweieinhalb Monaten harter Arbeit, haben wir 16 Organisationen, mit denen wir eine Kooperation eingegangen sind, einen Medienpartner und mit der Ersten Bank einen großartigen Hauptsponsor. Claudia Lecnik von 8cl Grafikstudio ist uns eine tolle Partnerin für die Grafik und dank helfender Hände sind überall in der Stadt Flyer und als Werbeaktion Blumenzwiebeln von Schneeglöckchen verteilt worden. Darüber hinaus haben wir zwei Artikel im FALTER, einmal letzte Woche im Politikteil ein Kurzbericht von Wolfgang Zwander und in der aktuellen Ausgabe 51/ 2012 ein Porträt mit Foto im Rahmen der Reihe "Menschen hinter Inseraten" ein Artikel von Stefan Kluger. Es sieht gut aus, dass wir unser Ziel schaffen und das haben wir allen UnterstützerInnen und Fans zu verdanken. Aber bis dahin heißt es Daumen drücken!! Frohe Weihnachten wünschen Jenny Gand & das "Schneeglöckchen"-Team We are proud! After two and a half months of intensive work, we gained about 16 organisations supporting our project by making up a cooperation and ERSTE Bank became a sponsor for Snowdrop. With Claudia Lecnik from 8cl graphic studio we have a great partner and you can find our flyers and give aways nearly anywhere in Vienna. So we are very happy about this kind of success! Thank you to everyone who supports and helps us funding this project! But nevertheless we still need some money and good luck. So keep you fingers crossed until the 31th of dec. Merry christmas! Jenny Gand & the "Snowdrop"-Team Mehr Infos zum Film unter: www.schneegloeckchen.at

Impressum
nachtfilm Film- und TV-Produktion
Jenny Gand
Grüner Hof, Wehrgasse 9/5a
1050 Wien Österreich

Einzelunternehmen

UID-Nr.: ATU66190748

Partner

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

43.970.166 € von der Crowd finanziert
4.924 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH