Crowdfunding beendet
In der Nachhaltigkeitsdebatte spielen Elektromotoren als Alternative zu konventionellen Antrieben eine immer größere Rolle. Umweltfreundlich, leise, wartungs- und vibrationsarm - trotzdem fahren die meisten Sportboote immer noch mit stinkenden Verbrennungsmotoren durch die Welt. Das muss doch nicht sein! Wir dokumentieren die Umrüstung eines Sportbootes auf einen elektrischen Innenbordantrieb einfach und nachvollziehbar!
3.295 €
Fundingsumme
44
Unterstütz­er:innen
Rosalie Mesgarha
Rosalie Mesgarha Projektberatung "Das war eine beachtliche Crowd-Finanzierungsrunde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Segel' mit Strom!
 Segel' mit Strom!
 Segel' mit Strom!
 Segel' mit Strom!

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 18.11.20 11:27 Uhr - 20.01.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Winter 20/21
Startlevel 2.700 €

2.700€ für einen kompletten Elektro-Antrieb sind ambitioniert. So haben wir Anlass Kaufentscheidungen präzise zu treffen.

Kategorie Technologie
Stadt Flensburg

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Wir wollen zeigen, dass man einen elektrischen Innenborder mit Akkus und Steuereinheit deutlich unter dem aktuellen Marktwert von etwa 8.000€ zusammen stellen kann.
Wir wollen die einzelnen Schritte wie die Zusammenstellung der einzelnen Komponenten und den Einbau Schritt für Schritt dokumentieren und nachvollziehbar allen Interessierten zur Verfügung stellen.
Die 70 Jahre alte Timpe Te wird in diesem Rahmen elektrifiziert.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir werden aus einzelnen, wo nötig modifizierten, Bauteilen einen Elektroantrieb für die 2,5t schwere Timpe Te zusammen stellen. Die Akkus sollen den Motor bei Marschgeschwindigkeit 1,5 Stunden antreiben können, während die Leistung mit einem 8 PS-Motor vergleichbar sein soll.
Zielgruppe sind Tüftler*innen und Segler*innen, die sich an den Erfahrungswerten orientieren wollen. Außerdem alle, die sich über nachhaltige Technologien freuen, insbesondere auch die ganze Gemeinschaft um den Flensburger Hafen und um die Timpe Te.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Es ist ein Projekt der Erkenntnisgewinnung. Noch gibt es nur wenige Elektromotoren in der maritimen Szene, obwohl diese auch auf Sportbooten viele Vorteile mit sich bringen. Dementsprechend teuer ist die neuartige Variante des Antriebes für Sportboote.
Wir wollen unser Wissen als Ingenieur*innen nutzen, um einen kostengünstigen Eigenbau des elektrifizierten Sportbootes aufzuzeigen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir werden das Geld für den Kauf der einzelnen Bauteile des Antriebes verwenden.
Unsere Kaufentscheidungen werden wir dokumentieren und begründen, so dass jeder Schritt nachvollziehbar ist.

Wer steht hinter dem Projekt?

Alex (27), Maschinenbau-Ingenieur, arbeitet in der Museumswerft und hat Berufserfahrungen unter anderem in der Konstruktion.

David (21), Schiffbau-Student, ist der Initiator des Projektes zur Restaurierung der "Timpe Te".

Lauren (32), Wirtschaftsingenieurin, Seglerin und Initiatorin des Projektes "Weniger ist Meer". Die Person hinter der Kamera.

Wir haben alle drei ein Herz für alte Holz-Boote und wollen gleichzeitig Möglichkeiten moderner, umweltfreundlicher Technologien aufzeigen.
Die Zeit des lauten und umweltunfreundlichen Verbrennungsmotors ist vorbei! Dafür brauchen wir eure Unterstützung!!

Unterstützen

Kooperationen

Transformatives Denk- und Machwerk e.V.

Der auch in Flensburg ansässige Verein begrüßt das Projekt. Mitglieder*innen des Transformwerkes unterstützen uns in Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation.

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Segel' mit Strom!
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren