<% user.display_name %>
Zu Fortsetzung und Erweiterung des Projekts "Soziales Segeln" ist es nun nach erfolgreichem Refit des Bootskörpers erforderlich, einen Satz neue Segel vom Segelmacher anfertigen zu lassen. Das erhöht die Sicherheit unseres Bootes enorm. So können wir das Projekt in den kommenden Monaten erfolgreich weiterführen.
0 €
2.740 € Fundingziel
Projekt beendet
 Segeln in der Gemeinschaft
 Segeln in der Gemeinschaft
 Segeln in der Gemeinschaft
 Segeln in der Gemeinschaft

Projekt

Finanzierungszeitraum 10.09.19 08:26 Uhr - 30.11.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum September bis November 2019
Fundingziel 2.740 €

Zur Finanzierung des neuen Großsegels und des Vorsegels, der Fock, benötige ich eine Summe von 2740 € . So lautet das Angebot vom Segelmacher.

2. Fundingziel 4.552 €

Natürlich wäre es gut, einen kompletten Segelsatz anzuschaffen. Dazu zählt dann auch ein Spinnaker. Dieser bringt erst richtig Spaß beim Segeln.

Kategorie Sport
Stadt Greifswald
Worum geht es in dem Projekt?

Sicherheit auf See steht bei allen Wassersportarten an erster Stelle. So auch beim Segeln. Eines der sicherheitsrelevanten Bauteile an einem Segelboot sind ohne Zweifel die Segel. Mein Segelboot wurde 1982 hergestellt. Ebenso alt sind die Segel. Bei etwas mehr Wind bin ich nur noch sehr vorsichtig auf dem Wasser unterwegs. Immer mit einem bangen Blick in die Takelage, ob auch wirklich die Segel noch halten. Damit soll nun endlich Schluss sein. Die Anschaffung eines Satzes neuer Segel ist unausweichlich. Nur so kann das gut angelaufene Projekt "Soziales Segeln" in die nächste Phase der Konsolidierung überführt und fortgesetzt werden.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel des Projekts ist es, Menschen zusammenzuführen und Verständnis füreinander zu entwickeln. Die Sichtweise des Anderen versuchen, zu verstehen und somit seinen eigenen sozialen Horizont zu erweitern, ist in erster Linie das Projektziel. Kurz gesagt könnte der Begriff der Entwicklung und Förderung von sozialer Kompetenzen eines jeden einzelnen, der mit "im Boot sitzt", angeführt werden. Der Segelsport ist hierfür hervorragend geeignet. Neben Zusammenhalt, Teamarbeit und einem gesunden Maaß an individueller Verwirklichung innerhalb der Erfüllung einer Projektaufgabe, wird das Gleichgewicht zwischen körperlicher Betätigung und seelischer Ausgeglichenheit gefördert. Alles findet in der Natur statt. Dies ist ein besonders wertvoller Aspekt des Projekts. Zielgruppe meines Projekts sind Menschen, die ihr seelisches Gleichgewicht wieder herstellen möchten. Menschen, die im Berufsalltag oder in ihrem privaten Leben an ihre Grenzen gekommen sind und fürchten, all dem nicht mehr gewachsen zu sein. Mein Projekt hat das Ziel, diese Menschen mit einfachen Mitteln, wie dem Segelsport, wieder zurück zu ihren Stärken und besonderen Fähigkeiten zu führen. Auf dem Wasser werden alle (der sehr viele) Sorgen, Ängste und Bedenken schnell relativiert. Vieles scheint aus der Perspektive eines Segelboots nicht mehr so aussichtslos oder belastend, wie es noch an Land war. Das Alter der Zielgruppe "Soziales Segeln" ist kaum begrenzt. Zwischen 8 und 88 kann jeder teilnehmen und ist willkommen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Soziales Engagement und Courage eines jeden einzelnen ist in unserer heutigen Zeit wichtiger denn je. Zu viele Menschen sind den Anforderungen unserer Leistungsgesellschaft nicht gewachsen. Diesen Menschen möchte ich mit meinem Projekt auf meine eigene unkomplizierte Weise helfen. Ihnen eine Plattform und Raum für Regeneration und seelische Stärkung bieten. Mein Projekt ist nicht erwerbswirtschaftlich ausgerichtet und verfolgt keine Gewinnerzielungsabsicht. Es handelt sich um eine private Initiative, die ausschließlich aus der Familienkasse finanziert wird. Aber auch die Familienkasse kommt einmal an ihre Grenzen. Im vergangenen Jahr wurde das Boot für 3,5 tsd. € angeschafft und für weitere 4 tsd. € komplett überarbeitet und erneuert. Außer die Segel eben.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das eingegangene Geld wird ausschließlich und umgehend (zeitnah) in neue, sichere Segel investiert. Ein Angebot eines Segelmachers liegt bereits vor. Großsegel kostet 1.790 €, die Fock: 950 € und der Spinnaker schlägt mit 1.812 € zu buche.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt stehe ich, Volker Markmann, als Privatperson. Es ist kein Verein oder eine sonstige juristische Person an dem Projekt beteiligt.

Impressum
Volker Markmann
Am Kieshofer Moor 4a
17498 Wackerow Deutschland

Weitere Projekte entdecken

save the club
Event
DE
save the club
Unterstützung für den CityClub Augsburg in Zeiten der Quarantäne
21.667 € 11 Tage