Crowdfunding beendet
Die "Sigandor" ist in schwerer See und braucht Deine Hilfe! 2020 fand coronabedingt kein Hafenfest oder Gruppentörn statt, so dass nahezu jegliche Einnahmen entfallen sind. Ein Großteil der Traditionssegelschiffe ist bereits aus den hiesigen Häfen verschwunden. Ohne Dich droht der "Sigandor" ein ähnliches Schicksal. Hier erfährst Du, warum wir Dich um Hilfe bitten, was mit Deiner Unterstützung geschieht, und wer wir sind.
25.052 €
Fundingsumme
174
Unterstütz­er:innen
18.10.2020

Nach gutem Projektstart: jetzt "Sigandor"-Welle wachsen lassen!

Dr. Raphael Weyland
Dr. Raphael Weyland2 min Lesezeit

Liebe Unterstützer*innen und Segelbegeisterte,

wir sind beeindruckt: am Mittwoch früh haben wir die offizielle Finanzierungsphase für das Crowdfunding-Projekt zur Rettung der "Sigandor" gestartet. Keine fünf Tage später habt Ihr uns schon mit mehr als 1.000 Euro unterstützt. Hierfür schon mal ein riesen Dankeschön!

Der Erfolg eines Crowdfunding-Projekts hängt stark von dem Bekanntwerden gleich zu Beginn des Projektstarts ab. Deswegen bitten wir Euch: Helft uns, die Projektseite weiter bekannt zu machen. Lasst quasi die Unterstützungs-Welle für die "Sigandor" anwachsen und gewaltig werden!

In diesem Zusammenhang: Wir versuchen gerade, die Projektseite auch auf Englisch zu übersetzen. Die Beschreibung ist bereits online, einfach über den entsprechenden Button die Sprache wechseln oder direkt unter https://www.startnext.com/en/sigandor laden.

Wenn Ihr euch übrigens weitere Eindrücke von der "Sigandor" machen wollt, über die auf der startnext-Seite verlinkten Fotos hinaus: schaut Euch den Internetauftritt der "Sigandor" an! Auch diesen haben wir vor 5 Tagen komplett neu aufgebaut. Hoffentlich gefällt er Euch auch so gut wie uns (es gibt neben vielen Fotos dort unter dem Stichwort "Referenzen" unter anderem einen Link zu einem Videobeitrag vom NDR über die "Sigandor"): https://sigandor.de

Dies nur als kurzes Update. Ahoi und bis bald!
Raphael

Teilen
Rette die "Sigandor"
www.startnext.com