Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
SIN & ILLY, Langspielfilm
Die 18-jährige SIN will nach einem Rückfall in die Heroinsucht auf eigene Faust wieder "clean" werden. Sie gewinnt ihre Freundin ILLY für die Idee, auf einer Insel im Süden gemeinsam den Drogen zu entfliehen. Um den Pass für den Abflug zu holen, besuchen sie Illy´s Mutter. Der Umweg offenbart die soziale und charakterliche Unterschiedlichkeit zwischen den beiden und bringt ihr Vorhaben zum Scheitern. Sin realisiert, daß ihr Weg aus der Sucht ganz allein zu gehen ist.
Frankfurt am Main
15.164 €
15.000 € Fundingziel
147
Fans
57
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 SIN & ILLY, Langspielfilm

Projekt

Finanzierungszeitraum 30.04.13 13:40 Uhr - 30.07.13 23:59 Uhr
Fundingziel erreicht 15.000 €
Stadt Frankfurt am Main
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

SIN & ILLY ist ein Coming-of-Age-Spielfilm und erzählt die Geschichte von den heroinsüchtigen Mädchen SIN und ILLY im heutigen Drogenmilieu von Frankfurt am Main, die auf eigene Faust und per "kalten Entzug" wieder "clean" werden wollen.

Der Film beruht auf einer wahren Begebenheit, die sich 1990 in Frankfurt am Main ereignet hat. Die authentische Erzählweise von SIN & ILLY will aufräumen mit generalisierenden Stigmata und ermutigen zu optimistischeren und aktuellen Sichtweisen für einen Ausstieg aus der Drogensucht.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Die Zielgruppe des Films soll ein sozial engagiertes Kinopublikum sein, das an aktuellen Entwicklungen und Umbrüchen unserer Gesellschaft interessiert ist.

Unsere junge Protagonistin SIN durchlebt elementare Konflikte, an denen sie charakterlich und emotional wächst. Wir wollen ein Publikum ansprechen, dass sich von zwischenmenschlichen Geschichten und individuellen Problemen begeistern lässt und immer einen neuen Blick sucht, den Menschen besonders in ihren Krisen zu begegnen.

SIN & ILLY wird nach seiner Fertigstellung auf dem internationalen Filmfestivalmarkt und anschliessend im Kino als auch im Fernsehen ausgewertet. Eine Zusammenarbeit mit einem Kinoverleih und DVD/ BluRay Vertrieb wird angestrebt. Ausserdem wollen wir den Film für präventive und aufklärende Zwecke in der Jugendarbeit zur Verfügung stellen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

In der künstlerisch verdichteten Form eines Spielfilms, setzt sich SIN & ILLY persönlich und authentisch mit der aktuellen Drogen- und Suchtproblematik von Jugendlichen auseinander ohne die Verfälschung durch künstlerische Kompromisse mit Fernsehredaktionen oder grossen, kommerziell orientierten Förderstellen. Um uns diese Unabhängigkeit und Kompromisslosigkeit in der Umsetzung zu bewahren, suchen wir eine möglichst unabhängige und kulturell risikobereite Finanzierung durch Menschen, die darin eine soziale Notwendigkeit und Chance sehen, etwas zu verändern in unserer Gesellschaft.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Um den Film SIN & ILLY mit der grösstmöglichen künstlerischen Freiheit und Authentizität zu verwirklichen, wählen wir bewusst ein niedriges Budget. Die Summe von 15.000 Euro deckt dabei einen wichtigen Teil der Finanzierung, den unser 80minütiger Spielfilm für den Dreh mindestens benötigt und wird unsere Unabhängigkeit hervorheben. Parallell reichen wir zur Herstellungsförderung bei diversen kulturellen Filmförderstellen in Deutschland und Österreich ein, doch werden wir den Film auch ohne weitere Förderungen von Filmförderstellen realisieren.

Wenn wir die notwendige Summe zusammenbekommen - und mit eurer Hilfe werden wir das, wollen wir im Oktober 2013 mit den Dreharbeiten des Films beginnen. Momentan arbeiten wir an der Vorproduktion und Entwicklung des Films. Insgesamt planen wir ca. 25 Drehtage.

Für die Umsetzung des Filmprojekts benötigen wir das Geld für Posten wie:
Casting, Motivmiete
Filmtechnik (Kamera, Licht, etc.)
Fahrtkosten
Unterbringung und Verpflegung für die Crew ( Drehorte: Frankfurt am Main, Kahl am Main, Berlin)
Postproduktion
und vielleicht kommt ja mit eurer Hilfe auch noch etwas für die Bezahlung der Crew und der Schauspieler zusammen, die vorerst auf Rückstellung arbeiten.

Der bedingungslose Einsatz und die Leidenschaft unseres gesamtem Teams lässt uns hoffen, dass sich durch Eure Unterstützung und weitere öffentliche Fördergelder ein Budget gewinnen lässt, das uns ermöglicht den Film SIN & ILLY auf unabhängige und kompromisslose Weise zu realisieren.

Wer steht hinter dem Projekt?

Nach den Photos in der Gallerie oben, von links nach rechts:

Buch & Regie: Maria Hengge
www.thelastbus.de
Maria Hengge hat von 1994-98 ein Schauspielstudium am Max Reinhardt Seminar Wien absolviert und war von 2000-05 Ensemblemitglied am Wiener Burgtheater. Seither arbeitet sie freiberuflich als Schauspielerin & Regisseurin in Film & Theater. 2005 studierte sie als Gast an der HFF Konrad Wolf, Babelsberg Spielfilmdramaturgie und Filmästhetik und realisierte 2008 ihren ersten Kurzspielfilm THE LAST BUS, wobei sie für Buch, Regie und Produktion verantwortlich zeichnet. Gefördert von der Stadt Wien Kultur und dem Goethe Institut Portugal wurde THE LAST BUS auf bisher 30 internationalen Filmfestivals präsentiert und erhielt 2009 das Prädikat "wertvoll" von der Filmbewertungsstelle in Wiesbaden. http://www.fbw-filmbewertung.com/film/the_last_bus
The Last Bus wird von der interfilm Berlin Management GmbH vertrieben.
2009 erhielt Maria Hengge für ihren ersten Langspielfilm SIN & ILLY vom österreichischen Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur eine Drehbuchförderung (5.000,-Euro) sowie eine Projektentwicklungsförderung (5.000,- Euro) von der Stadt Wien Kultur.

Kamera & Koproduktion: Peter Roehsler
www.nanookfilm.com
Peter Roehsler hat sein Studium in Bildtechnik (Kamera) von 1969-75 an der Hochschule für Musik & Darstellende Kunst / Abteilung Film & Fernsehen in Wien absolviert. 1976-78 realisierte er als Projektleiter und Organisator eine Kinowochenschau in der Republik Kenia und gründete eine eigene Filmproduktion in Wien. Bis Anfang der 90er Jahre war er hauptsächlich in Dokumentarfilm, danach verstärkt im Independent - Feature Bereich tätig.

Regieassistentin: Silvia Pernegger
http://www.imdb.com/name/nm1228588/
Silvia Pernegger hat in zahlreichen Kurzfilmen als auch Kinofilmen als Regieassistentin mitgewirkt
und schrieb innerhalb der Drehbuchwerkstatt München das Drehbuch zu ihrem ersten Langspielfilm
ELISA`S VERSCHWINDEN, dessen Umsetzung sie vorbereitet.

Musik: Philipp Quehenberger
http://www.myspace.com/philippquehenberger
Philipp Quehenberger gehört zu den professionellsten Musikern in der österreichischen Szene. Ausgebildet am Innsbrucker Konservatorium gibt es kaum ein Genre, das er nicht für sich entdeckt. Hardcore, Metal, Jazz und Elektronik erhebt er zu seiner Spielwiese am Keyboard. Für Franz West fertigte er einen Remix an und zusammen mit Cheap-Chef Patrick Pulsinger war er für den Soundtrack zu dem Film NACKTSCHNECKEN von Michael Glawogger zuständig. Philipp Quehenberger profiliert sich seit 2001 mit seinen Soloarbeiten vorrangig in öffentlichen Auftritten und gern in Improvisationen. 2007 realisiert er sein erstes Album "Phantom In Paradise" und 2009 sein zweites unter dem Titel "Hazard" auf dem österreichischen Avantgarde-Label Lato.

Produzent: Uwe Kamitz, Kamitz Filmproduktion Berlin
http://www.vimeo.com/uwekamitz
http://www.crew-united.com/?show=memberdetail&ID=37771
Uwe Kamitz absolvierte nach seinem Studium der Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften in Bochum eine Ausbildung zum Video Producer am Medien Haus Essen. Als freier Producer von mehreren prämierten Kurzfilmen produzierte Uwe Kamitz für das ZDF kleine Fernsehspiel "Trust.Wohltat".

Kostüm & Ausstattung: Hannah Landes
Setton: Luca Winkler, Florian Sailer
Schnitt: Susanne Eppensteiner
Sounddesign & Mischung: Carlo Pelikan
Art Design: Claudia Prommegger
Englische Übersetzung: Sanna Akehurst
Co-produktion: abadon production, Nanookfilm Wien,
Goldhamster Film Frankfurt am Main, Robert Hertel & Hannes Weiß

http://www.goldhamsterfilm.de

supported by
bm:ukk
http://www.bmukk.gv.at
Stadt Wien Kultur http://www.wien.gv.at/amtshelfer/kultur/kulturabteilung/foerderungen/film.html

Projektupdates

08.08.13

to stay definitely up to date with SIN & ILLY please like our page on facebook: https://www.facebook.com/pages/SIN-ILLY/252972178173010?ref=hl

29.07.13

dear girls & boys1 we reached our goal!!! thanks a lot! and kisses to evrybody.

28.07.13

dear people, we are delighted to announce Angela Winkler will appear in SIN & ILLY as special guest!

Partner

Die Leiterin Regina Ernst vom Drogenreferat in Frankfurt am Main bekundet offizielles Interesse und Unterstützung für den Spielfilm SIN & ILLY. Sie betont die Authentizität der Geschichte und involvierte Chance zur Aufklärung. Vielen Dank

Die Kulturabteilung (MA 7) der Stadt Wien Kultur für Film fördert mit 5000,- Euro im September 2009 die Projektentwicklung von SIN & ILLY.

Das österreichische Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, Abteilung Film fördert mit 5000,- Euro das Drehbuch schreiben zum Spielfilm SIN & ILLY im Februar 2009

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

48.180.335 € von der Crowd finanziert
5.396 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH