Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Event
/slash Filmfestival 2013 // 19.-29. September 2013
An elf Tagen im September verwandelt das vierte /slash Filmfestival das traditionsreiche Filmcasino wieder in eine Twilight Zone des fantastischen Films. Wir zeigen über 30 Höhepunkte des internationalen Genrefilmschaffens als österreichische Uraufführungen: handverlesen und außergewöhnlich. Trashig, bunt oder blutig - lasst euch überraschen! Außerdem holen wir gemeinsam mit dem Filmmuseum einen unserer ganz großen Helden nach Wien: Joe Dante wird persönlich einige seiner Filme präsentieren!
Wien
6.564 €
4.000 € Fundingziel
114
Fans
74
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 13.06.13 18:21 Uhr - 16.07.13 23:59 Uhr
Fundingziel erreicht 4.000 €
Stadt Wien
Kategorie Event

Worum geht es in dem Projekt?

Es geht auch dieses Jahr wieder um das Weiterleben des /slash Filmfestivals , des größten Genrefilmfestivals in Österreich.

Es geht darum, Genrefilme wieder ins Kino zu bringen. Und sie zu feiern. Darum, einen Gegenpol zur so genannten "seriösen" Cinephilie zu errichten. Darum, zu beweisen, wie wild, bunt, intelligent und untergriffig unsere Lieblingsfilme sind und immer schon waren und zu zeigen dass Filmfestivals auch politisch inkorrekt sein dürfen und es vielleicht sogar sein müssen. Es geht auch darum, aus dieser pädagogischen Gesinnung auszubrechen, die diese anarchische Kunst Kino ausschließlich in verwertbare und nützliche Pakete stecken will, ihr dubiose Prädikate um den Hals hängt und sich anmaßt zu bestimmen, was wertvoll ist und was nicht.

Vor allem geht es aber darum, dieses Wohnzimmer, das wir uns innerhalb der letzten vier Jahre aufgebaut haben, zu erhalten. Dort sollen weiterhin mehr als dreißig internationale Genrekino-Höhepunkte ihre Österreich-Premieren feiern. Dort sollen Star-Gäste an ihrer Frucade nippen und mit euch und uns über ihre Arbeit sprechen. Dort müssen wir über das Genrekino in Österreich nachdenken und diskutieren. Dort sollen Feste gefeiert und Konzerte gespielt werden.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Hinter dem /slash Filmfestival steht ein kleines Team von enthusiastischen Leuten, die es sich in den Kopf gesetzt haben, für das Kino, das sie lieben, zu kämpfen. Sounds kitschy, stimmt aber trotzdem. Seit vier Jahren bringen wir internationale Genrekino-Höhepunkte nach Österreich. Und das mit einem Budget, für das andere Festivals gerade mal das Austernbuffet aufbauen.

Trotz vieler Bemühungen ist es uns auch heuer wieder nicht gelungen, zwei der wichtigsten österreichischen Förderstellen von der kulturellen Relevanz und Nachhaltigkeit unseres Festivals zu überzeugen. Der Filmfonds Wien gibt uns 12.000 Euro, dazu kommen noch einige kleinere Förderungen und heuer erstmals ein Hauptsponsoring durch den Pay-TV-Anbieter Sky.

In Summe stellen wir so vor dem Festival allerdings gerade einmal die Hälfte unseres projektierten (und ohnehin sehr bescheidenen) Budgets auf, die zweite Hälfte lukrieren wir ausschließlich über die Ticket-Verkäufe. Das heißt auch, dass wir schon jetzt Geld ausgeben müssen, das wir noch gar nicht haben. Ganz davon zu schweigen, dass wir uns in einer so prekären finanziellen Lage nicht weiter entwickeln können.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wenn ihr wisst, wie es sich anfühlt, einen Horrorfilm, einen SF-Thriller oder eine Fantasykomödie gemeinsam mit Anderen in einem Kino zu sehen.

Wenn euch etwas daran liegt, dass so etwas auch in Zukunft möglich sein wird.

Wenn es euch nicht reicht, dass die großen Studios alle paar Monate einen neuen Genrefilm in die Multiplexe stopfen und den Rest gleich auf DVD veröffentlichen.

Wir machen das Festival in erster Linie für EUCH!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Jeder Cent fließt direkt in die Produktion des /slash Filmfestival 2013.
Damit können wir Poster drucken lassen und eine Filmkopie von A nach B transportieren. Damit können wir unseren Grafiker und die Lizenzgebühren für die Filme bezahlen. Damit können wir es uns leisten, einige feine Gäste einzuladen. Damit können wir die vielen, vielen Zusatzkosten, die bei der Konzeption und Umsetzung einer solchen Veranstaltung anfallen, begleichen. Nicht zuletzt können wir damit unseren MitarbeiterInnen kleine Honorare zahlen, damit die sich Zeit (und teilweise Urlaub!) von ihren Brotjobs nehmen können um das Festival über die Bühne zu bringen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Vor allem ein junges Team um den Filmjournalisten Markus Keuschnigg und die Studentin Magdalena Pichler. Das /slash Filmfestival ist eine Gemeinschaftsproduktion zwischen dem Verein zur Förderung des Fantastischen Films und dem Programmkino Filmcasino.
http://slashfilmfestival.com/team

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

47.296.970 € von der Crowd finanziert
5.309 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH