Crowdfunding beendet
Was wäre die österreichische Musikszene ohne Labels, Musiker*innen und Klubs? Und was können wir dazu beitragen, dass es das nach dem Sommer noch gibt? Wir (soda. mit himbeer & Feber Wolle) veranstalten ein (fast) echtes Konzert, Aze, Schodl und Picobello spielen im B72 und ihr seid via Live Stream dabei. Mit den digitalen Tickets werden der Klub, die Bands, die Labels und das Technikteam (Licht, Ton & Kamera) unterstützt. Zudem gehen 10 Prozent der Einnahmen an die Wiener Frauenhäuser.
1.223 €
Fundingsumme
36
Unterstütz­er:innen

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 15.04.20 09:17 Uhr - 29.05.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Mai - Juni 2020
Kategorie Musik
Stadt Wien

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Beim SodaKlubStream geht es um Solidarität, Zusammenarbeit und um echte Konzerte. Wir wollen gemeinsam mit euch die Zeit überbrücken, bis es es wieder echte Konzerte gibt und damit auch die Bands, Techniker*innen und Locations unterstützen, die vom Veranstaltungsverbot betroffen sind.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziele dieses Projekts sind ein lauter Konzertabend mit drei Bands, tanzende virtuelle Besucher*innen und Support für Musiker*innen, Labels, Klubs, Ton- & Lichttechniker*innen – also für alle, die vom Livemusik Sektor leben sollten und derzeit machtlos sind. Der SodaKlubStream soll dem konzertaffinen Publikum die Wartezeit bis zum nächsten Livekonzert im Lieblingsklub verkürzen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Stell dir ein Leben ohne Konzerte vor. Aktuell müssen wir gemeinsam nach Lösungen suchen, damit die Livemusik Szene auch nach Absagen aller Veranstaltungen weiter- und überlebt. Mit deiner Unterstützung für den SodaKlubStream geht das ein Stückchen besser.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

10 Prozent der Einnahmen des SodaKlubStreams gehen an die Wiener Frauenhäuser, die indirekt auch vom Veranstaltungsverbot betroffen sind: Bei der Wiener Gürtel Connection, die Ende April stattgefunden hätte, waren sie als Spendenpartner vorgesehen. Die restlichen Einnahmen werden zwischen Klub, Techniker*innen, Bands und Labels geteilt und sichern deren Existenz.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der SodaKlubStream ist eine Zusammenarbeit der beiden Indie-Labels soda. mit himbeer und Feber Wolle und des Wiener Lokals B72. Neben den Initiator*innen sind über 20 Personen an der Planung und Umsetzung des Projekts beteiligt.

Unterstützen

Kooperationen

Teilen
SodaKlubStream
www.startnext.com