Crowdfinanzieren seit 2010

Ab jetzt tanken Lastenräder nur noch Sonne. Mit dem solarVELOAD unabhängig und klimafreundlich mit Sonnenstrom unterwegs sein.

Wir machen Autos überflüssig. Mit dem solarVELOAD entwickeln wir ein Solarmodul für das Lastenrad von VELOAD, mit dem es unabhängig von der Steckdose wird. Hierdurch sparen wir Ladezeiten und CO2-Emissionen und erhöhen die Reichweite des VELOAD enorm. Auch bei bewölktem Himmel unterstützen die Photovoltaikmodule bei der Fahrt und speisen beim Parken Strom in den Akku ein. Wir bauen das erste Solar-Lastenrad!
Finanzierungszeitraum
15.08.22 - 13.09.22
Realisierungszeitraum
Oktober 2022 – Januar 2023
Website & Social Media
Mindestbetrag (Startlevel): 10.000 €

Wir entwickeln ein Solardach für die Einspeisung von Sonnenstrom in das Schwerlastenrad von VELOAD und bauen anschließend einen Prototypen.

Stadt
Kassel
Kategorie
Technologie
Projekt-Widget
Widget einbinden
Primäres Nachhaltigkeitsziel
7
Energie
Gefördert von
17.04.2023

Prototyping abgeschlossen - das solarVELOAD fährt!

Fabian Berger
Fabian Berger2 min Lesezeit

Liebe Unterstützende,
das ging jetzt ganz schön schnell! Noch letzte Woche hatte ich von der Fertigstellung des Solardachs berichtet - nun sind auch die Photovoltaikpanele montiert.
Wir können also nun offiziell und auch ein wenig stolz verkünden, dass der Prototyp des solarVELOAD fertig ist. Und die ersten Tests zeigen: Die Entwicklung war ein voller Erfolg!
Wir haben nun eine Solarleistung von 360W_peak (also bei idealen Bedingungen) auf dem Dach des VELOAD installiert. Erste Tests zeigen, dass die Herstellerangaben realistisch sind. Bei leicht bewölktem Himmel im April haben wir 320W Einpeiseleistung erreicht. Ziel war aber nicht nur eine Einspeisung bei Sonnenschein. Bei den Test mit diffuser Einstrahlung konnten zwischen 50W im Gebäudeschatten und 150W bei starker Bewölkung gemessen werden. Wir können also festhalten, dass das solarVELOAD kein Schönwetterfahrzeug ist, sondern praktisch bei allen Einstrahlungsbedingungen lädt.
Für eine Einschätzung der Einspeiseleistung: Die Nenndauerleistung des Motors liegt bei 250W. Wenn bei besten Bedingungen nun 360W eingespeist werden, wird tatsächlich mehr Strom produziert, als der Motor verbraucht und kann für Zeiten mit höherem Stromverbrauch (z.B. Bergauffahrten) im Akku gespeichert werden.
Das VELOAD kann aber nicht nur während der Fahrt, sondern auch beim Parken geladen werden. Gerade hier kann die Stärke ausgespielt werden, dass auch bei Verschattung oder Bewölkung konstant mit einem etwas geringeren Strom geladen wird.
Wir werden das solarVELOAD nun ausgiebig testen und gegebenenfalls Anpassungen vornehmen. Wenn alles glatt läuft, gehen wir mit dem solarVELOAD dann Anfang nächsten Jahres in die Vorserienproduktion.

Und ihr könnt natürlich auch mittesten: Wenn ihr nun euer Dankeschön einlösen möchtet und eine Runde durch Kassel oder zum See fahren möchtet - meldet euch gern bei uns.

Ihr habt die Entwicklung möglich gemacht. Wir danken euch von Herzen für die Unterstützung!

Teilen
solarVELOAD
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren