Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Literatur
Spätes Opfer – Romankrimi von A. B. Exner
Wie gedeihen Liebe, Miteinander und Kritik in einem Alltag, der sich gegen Staatlichkeit behaupten muss? A. B. Exner gelingt es, in seinem Debüt das Kritikwürdige der DDR ohne erhobenen Zeigefinger durch eine tiefgründige Geschichte zweier Freunde reale Gestalt annehmen zu lassen. Es ist mehr als ein Mord, dessen Wendung das Wesen seiner Betroffen zutage fördert: Ein Stoff in der Tradition gewichtiger Literatur, denn „an sich ist nichts weder gut noch böse. Das Denken macht es erst dazu.“
Rostock
2.165 €
1.850 € Fundingziel
20
Fans
58
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Spätes Opfer – Romankrimi von A. B. Exner

Projekt

Finanzierungszeitraum 28.10.16 13:09 Uhr - 20.11.16 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Veröffentlichung am 01.12.2016
Fundingziel erreicht 1.850 €
Stadt Rostock
Kategorie Literatur

Worum geht es in dem Projekt?

Das Buch, der Krimi, ist fertig geschrieben, lektoriert, gesetzt und illustriert – ein Hardcover-Einband ist bereits erstellt. Der Autor A. B. Exner sowie das Team des Prosodia-Verlags haben viel Zeit, Wissen und vor allem Herz investiert, um dieses außergewöhnliche Werk zu schaffen, es intensiv zu lektorieren und es mittels professioneller Typographie (u. a. LaTeX) angemessenen abzubilden – in Zeiten literarischer Massenproduktion eher eine Seltenheit. Kurzum: Die über 200 Seiten sind bereit für den Druck und warten darauf, von Dir gelesen zu werden.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Ziel ist natürlich, dass möglichst viele Menschen die Worte A. B. Exners lesen. Wir halten ein Lesealter ab 16 Jahren für angemessen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wenn auch Du vom recht großen Teller des Einheitsbreis aktueller Literatur den Mund voll hast, ist dieses Buchprojekt sicher das Richtige für Dich. A.B. Exner gelingt es mit seinem Debüt, markante Merkmale unterschiedlicher Genre in eine ungewohnte Kombination zu setzen. Kriminalistisches steht neben Gesellschaftskritischem – und einem Wallander in nichts nach. Alltägliches wird zum Anlass der Sensation.

Wir als kleiner, unabhängiger Verlag möchten unserem Autor A. B. Exner durch Deinen Beitrag die Möglichkeit geben, gelesen zu werden – unserer Meinung nach hat „Spätes Opfer“ es verdient. Da allein der Druck eines Buches in Kleinauflage nicht unerhebliche Kosten mit sich bringt und für einen (noch) nicht hauptberuflichen Autor kaum zu stemmen sind, wollen wir hier Beiträge sammeln. Vielen Dank im Voraus!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir lassen 250 Exemplare des Buchs bei online-druck.biz für ca. 950 € drucken – ggf. weitere Exemplare, wenn das Funding-Ziel überschritten wird. Darüber hinaus verteilen wir das Geld als Anerkennung der jeweiligen Arbeit (die geringen Auszahlungen spiegeln in keinem Fall die marktüblichen Bezahlungen wider):

  • Lektorat 250 €
  • Satz 250 €
  • Einband 150 €


Das Buch wird im Anschluss für 12 € öffentlich auf Amazon und im Prosodia-Shop verkauft. Der Gewinn wird sich nach Gebühren auf ca. 6 € bis 7 € pro Buch belaufen. Der Autor A. B. Exner und der Prosodia-Verlag teilen sich den Gewinn. Ein Teil des Geldes fließt natürlich auch in die Dankeschöns.

Übersteigt das Funding-Ziel den Betrag von 4.000 €, wird der Autor im Januar 2017 unverzüglich mit der Produktion des Hörbuches „Spätes Opfer“ beginnen. Dabei wird A. B. Exner den Text selbst einlesen und mit zahlreichen Musikern an einem Soundtrack für die Hörbuchfassung arbeiten.

(Da beim Crowdfunding Transaktionsgebühren und Umsatzsteuer fällig werden, ist das Funding-Ziel höher angesetzt als die Summe der aufgeführten Posten.)

Wer steht hinter dem Projekt?

Zu erst steht selbstverständlich der Autor A. B. Exner (Facebook-Seite, Facebook-Autor-Seite) hinter dem Projekt.

Da ein Buch kaum von einer Person allein umgesetzt werden kann, stehen dem Autor inklusive dem Prosodia-Verlag folgende Personen hoch motiviert zur Seite:

  • Max Heckel, Lektorat, Organisation (Prosodia-Verlag)
  • Ronny Harbich, Satz, Typographie, Einband (Prosodia-Verlag)
  • Susann Schröder, Einband-Gestaltung (Freiberuflerin)
  • Sören Vogelsang, Beratung (Unternehmer)
Impressum
Max Heckel, Ronny Harbich – Prosodia GbR
Max Heckel
Arneburger Straße 37T
39590 Tangermünde Deutschland

Weiteres unter https://prosodia.de/impressum/

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

45.502.305 € von der Crowd finanziert
5.140 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

 |   | 

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH