Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Journalismus
Stadtaspekte –  Das Magazin für die Stadt: Ausgabe #03
Die Leser/innen des Magazins Stadtaspekte entdecken seit 2013 Seiten ihrer Umwelt, die sie vielleicht täglich sehen und doch noch nicht kannten: Stadtaspekte berichtet von der Stadt am anderen Ende der Welt – und vom anderen Ende der eigenen Stadt. Mit Reportagen, Interviews, Bildstrecken und Kommentaren von Stadtforscher/innen, Künstler/innen und Expert/innen zum Thema Stadt. Zwei Hefte haben wir erfolgreich realisiert – für die Finanzierung der dritten Ausgabe brauchen wir eure Unterstützung!
Berlin
8.089 €
12.000 € Fundingziel
228
Fans
263
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Stadtaspekte – Das Magazin für die Stadt: Ausgabe #03

Projekt

Finanzierungszeitraum 15.10.14 16:30 Uhr - 16.11.14 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum November/Dezember 2014
Fundingschwelle 8.000 €
Fundingziel 12.000 €
Stadt Berlin
Kategorie Journalismus

Worum geht es in dem Projekt?

Wir möchten die dritte Ausgabe des Magazins Stadtaspekte drucken und in den Handel bringen.

Mit dem Magazin Stadtaspekte wollen wir die Stadt verstehen, erklären und mitgestalten. Unsere Autor/innen und Fotograf/innen erkunden die abgelegensten Ecken und die belebtesten Plätze in den Städten der Welt. In Stadtaspekte berichten wir über Fachdiskurse und den urbanen Alltag gleichermaßen, und zwar tief recherchiert, leidenschaftlich erzählt und stark illustriert.

Wir erhielten bereits für die erste Ausgabe, die 2013 erschienen ist, mehrere hundert Beitragseinreichungen. Eure Unterstützung bei unserer ersten erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne zeigte uns, dass wir mit dem Glauben an unser Projekt nicht alleine waren. Die Anschubfinanzierung durch die Crowd half der ersten Ausgabe auf den Markt und ein halbes Jahr später folgte das zweite Heft. Die Resonanz war großartig. Tageszeitungen und Fachzeitschriften, Blogs, Radio und Fernsehen berichteten. Das Team stellte sich neu auf und wuchs um weitere Mitglieder.

Doch wir sind auch an Grenzen gestoßen. Die Verkäufe unseres Magazins liefen für einen Neuling überdurchschnittlich gut. Dennoch mussten wir feststellen: Die Einnahmen allein deckten nicht unsere Kosten und ein unabhängiges, kleines Magazin wie Stadtaspekte lässt sich nur schwierig durch Anzeigen finanzieren. Wir haben trotz der schwierigen finanziellen Lage weitergearbeitet und die nächste Ausgabe fertiggestellt. Jetzt brauchen wir eure Unterstützung, um sie veröffentlichen zu können!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Stadtaspekte ermöglicht Einblicke in städtische Phänomene für neugierige und kritische Leser/innen.

Stadtaspekte #03 ist druckreif und bietet wieder vielfältige Perspektiven auf den urbanen Alltag und städtische Strukturen: Wir erkunden mit unseren Beiträger/innen das Leben der Fahrradkuriere in New York, Architektur in Kopenhagen und die Totenstädte von Kairo. Wir analysieren die Tricks des Stadtmarketings, berichten über Sexarbeit auf der Straße und stellen spannende Künstlerinnen vor. Im Schwerpunktthema „Glauben“ führen wir euch zu abgelegenen Kirchen, in Fußballstadien und auf die Dächer von Moscheen.

Wir wollen weiterhin über Inhalte streiten, Menschen mobilisieren und Initiativen unterstützen. Denn wir glauben, dass die Stadt, der komplexeste menschliche Lebensraum aller Zeiten, ein eigenes Magazin verdient.

Stadtaspekte richtet sich an alle, die den Lebensraum Stadt verstehen und erkunden möchten. Unsere Autor/innen sind Experten zum Thema ‚Stadt‘ – unsere Leser/innen sind so vielfältig wie die Städte selbst. Wir möchten Großstädter ebenso erreichen wie die Bewohner der kleinen Städte. Wenn Du Dich für die Dinge hinter den Fassaden interessierst, ist Stadtaspekte für Dich gemacht.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Stadtaspekte ist ein unabhängiges Magazin – und will es auch bleiben.

Mit Stadtaspekte stehen wir für eine unabhängige Publikationskultur und inhaltlich orientierten Journalismus. Als Macher/innen eines freien Magazin sind wir Teil einer immer größer werdenden Gruppe, die unabhängig von großen Verlagen ihre Visionen umsetzt. Wir möchten – fokussiert auf das Themenfeld Stadt – unabhängig von bestehenden Kommunikationsmonopolen Dialoge auf Augenhöhe ermöglichen.

Wir laden Autor/innen, Fotograf/innen und Illustrator/innen ein, ihre Sicht auf die Städte dieser Welt zu präsentieren und erarbeiten als Redaktionsteam Beiträge, die sich nicht mit einem ersten oder zweiten Blick zufrieden geben. Stadtaspekte sucht nach der dritten Seite der Stadt und öffnet Fachdiskurse für alle.

Mit der Unterstützung für unsere dritte Ausgabe ermöglicht ihr uns, langfristig weiterzuarbeiten und die Vielfalt der urbanen Phänomene und Strukturen sichtbar zu machen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Stadtaspekte #03 wird gedruckt und kommt in den Handel.

Um den Druck und Vertrieb des Heftes zu finanzieren, brauchen wir 12.000 Euro – auch wenn wir weiterhin unentgeltlich arbeiten und den Beiträger/innen noch keine Honorare zahlen können.

Das Heft ist aufwendig von unseren Designpartnern HirnFaustAuge gestaltet und wird auf hochwertigem Papier gedruckt.

Wir möchten mit dem Crowdfunding auch die dritte Ausgabe von Stadtaspekte im bewährten Format herausbringen:
Umfang: 116 Seiten, vollfarbig und anspruchsvoll gestaltet
Auflage: 8.000 Stück
Ladenpreis: 7,90 Euro
Verbreitung: Im Bahnhofsbuchhandel im gesamten deutschsprachigen Raum sowie in ausgewählten Buchhandlungen und Fachgeschäften

Wenn wir die Fundingschwelle von 8.000 Euro erreichen, ermöglicht ihr uns, dass Heft in einer stark reduzierten Auflage zu drucken, um euch, unsere Abonnent/innen und Beiträger/innen zu beliefern und eine reduzierte Anzahl Hefte über unseren Webshop und ausgewählte Buchläden anzubieten.

Wenn wir mindestens 10.000 Euro Unterstützung erhalten, werden wir das Heft in einer mittelhohen Auflage drucken, um euch, unsere Abonnent/innen und Beiträger/innen zu beliefern und eine reduzierte Anzahl Hefte in den Handel zu bringen

Wenn unser Fundingziel von 12.000 Euro erreicht ist, können wir das Heft in der geplanten Auflage drucken, um euch, unsere Abonnent/innen und Beiträger/innen zu beliefern. Wir können das Heft in großem Umfang in den Handel bringen und werden mit den Verkaufserlösen auch unsere nächste Publikation finanzieren können.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Team von Stadtaspekte ist super.

Wir sind ein zehnköpfiges Team mit Hintergründen in Journalismus, Geografie, Stadtgeschichte, Architektur, Kulturwissenschaft und Kunst und arbeiten seit 2012 gemeinsam für Stadtaspekte. In Zusammenarbeit freien Autor/innen, Fotograf/innen, Illustrator/innen und Grafikern veröffentlichen wir das Print-Magazin, gestalten unsere Webseite und nehmen durch Kooperationen und Veranstaltungen an den Diskursen zum Thema Stadt teil.

Zunächst als UG gegründet, sind wir seit Sommer 2014 ein Verein. Wir arbeiten ehrenamtlich und nicht profitorientiert dafür, den Lebensraum Stadt journalistisch und künstlerisch sichtbarer und verständlicher zu machen, Debatten zu initiieren und die Menschen, die die Städte gestalten, zusammenzubringen.

Mehr über uns erfahrt ihr auf unserer Webseite: www.stadtaspekte.de

Noch Fragen? Meldet euch bei uns: kontakt@stadtaspekte.de!

Was ist die Fundingschwelle?

Wenn wir die Fundingschwelle von 8.000 Euro erreichen, ermöglicht ihr uns, dass Heft in einer stark reduzierten Auflage zu drucken, um euch, unsere Abonnent/innen und Beiträger/innen zu beliefern und eine reduzierte Anzahl Hefte über unseren Webshop und ausgewählte Buchläden anzubieten. Wenn unser Fundingziel von 12.000 Euro erreicht ist, können wir das Heft in der geplanten Auflage drucken, um euch, unsere Abonnent/innen und Beiträger/innen zu beliefern. Wir können das Heft in großem Umfang in den Handel bringen und werden mit den Verkaufserlösen auch unsere nächste Publikation finanzieren können.
Impressum
Stadtaspekte e.V. (i.Gr.)
Sebastian Schlüter
Emser Straße 69
12051 Berlin Deutschland

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.058.267 € von der Crowd finanziert
4.934 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH