<% user.display_name %>
Projekte / Film / Video
Station B3.1 - RECHERCHE-REIHE
16-teilige Kurzfilm-Reihe, die sich künstlerisch und dokumentarisch mit dem Thema Sucht und Abhängigkeit befasst. Ziel unserer Filme sind Aufklärung, Prävention und das Bewusstsein, dass jeder aus sich selbst heraus den Weg in die Unabhängigkeit finden kann. Die ersten 8 Filme sind bereits produziert worden - für die zweite Hälfte brauchen wir Eure Unterstützung! Alle Recherche-Filme werden so wie bisher in voller Länge auf unserem YouTube-Kanal veröffentlicht: https://goo.gl/JEyy2X
21.626 €
100.000 € 2. Fundingziel
708
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
18.04.16, 03:42 Eric Stehfest

Liebe Unterstüzer/innen der Station B3.1,

hier ist das erste Lebenszeichen seitens unserer StartNext-Kampagne für die Finanzierung der Recherche-Filme. In diesem Blog werden wir Euch regelmäßige Infos über den Stand unseres Projektes geben und haben uns allerhand ausgedacht, um Euch während dieser intensiven Phase besondere Einblicke in unsere Arbeit zu gewähren: Videotagebücher, Musik, Making of Material, Einblicke hinter die Kulissen der Station B3.1, das Kennenlernen der einzelnen Mitglieder und vieles mehr. Ihr dürft gespannt sein - wir sind es auch, denn der Schritt, den unsere noch junge Firma jetzt gehen wird, erfüllt uns mit Freude und ist für uns der Inbegriff der Philosophie, die uns in unserem Tun antreibt.

Schenk Dir ein Lächeln

Über Grenzen hinaus denken, Neues wagen, sich dem Zweifel und den Ängsten stellen und schlicht das tun, was wir uns vorgenommen haben: Durch Prozesse hindurch mutig das Thema Sucht und Abhängigkeit mit Euch gemeinsam und auch stets bei uns selbst zu überprüfen. Wir wollen Geschichten erzählen können, die in Verbindung stehen, mit dem, was wir Realität nennen. Authentisch, angebunden an tasächliche Erlebnisse und Erfahrung und ehrlich in der Auseinandersetzung.

Wir danken Euch von Herzen, dass Ihr von Anfang an dabei seid und hoffen sehr, dass ihr diese Arbeit an Eure Freunde, Bekannten, Familie und auch an noch fremde Menschen weitertragt. Denn wir glauben fest daran, dass eine bewusste Beschäftigung mit den Ursachen von Abhängigkeit - und zwar in Form von Kunst - auch ein Weg sein kann, wirkliche Unabhängkeit zu finden.

Das Schöne ist, dass wir mit unserem Schaffen nicht mehr alleine stehen. So viele Menschen sind mittlerweile Teil der Station geworden, so viele haben bereits unsere Recherche-Filme gesehen und sich uns mit ihren persönlichen Geschichten anvertraut. Oft mit dem Satz: "Endlich erzählt jemand mal meine Geschichte!" Das ist ein großes Geschenk und diese Reaktionen zeigen uns, dass wir mit unserem Ziel, Geschichte von Menschen zu erzählen, auf einem gesunden Weg sind.

Am 22.04.2016 beginnen wir ein neues Kapitel ... wir sind glücklich Euch an unserer Seite zu wissen!

Eure Gründer

Eric Stehfest und Lorris Andre Blazejewski