Crowdfinanzieren seit 2010
Inmitten Berlins setzt sich der Strassenfeger e.V. für obdachlose und wohnungslose Menschen ein. Dies wird zu großen Teilen durch ehrenamtlichen Helfer:innen ermöglicht. Diese stoßen jedoch auf Herausforderungen durch Alltag und Verpflichtungen. Um kontinuierliche Unterstützung zu gewährleisten, brauchen wir deine Hilfe um eine vollfinanzierte Stelle zu schaffen, die kurzfristige Ausfälle überbrücken kann. Deine Unterstützung ermöglicht Stabilität und nachhaltige Hilfe für die Betroffenen.
Datenschutzhinweis
Finanzierungszeitraum
23.11.23 - 01.02.24
Realisierungszeitraum
bis Neujahr
Website & Social Media
Mindestbetrag (Startlevel): 2.250 €

10.000 - Ein:e Springer:In (Minijobber:in)

20.000 - Doppelt hält besser! Zwei Springer:innen!

30.000 - Eine Teilzeitstelle - go Runner:in!

Stadt
Berlin
Kategorie
Social Business
Projekt-Widget
Widget einbinden
Primäres Nachhaltigkeitsziel
1
Keine Armut

Worum geht es in dem Projekt?

Der Strassenfeger e.V. setzt sich für das Recht auf soziale Gerechtigkeit und Menschenwürde ein, insbesondere durch Projekte wie eine Notunterkunft, eine Übrigküche und einen Sozialbrunch. Diese Angebote richten sich an wohnungslose und obdachlose Menschen. Die Mitarbeiter:innen engagieren sich mit Leidenschaft, oft ehrenamtlich, um diese Grundrechte zu verwirklichen. Um eine kontinuierliche Unterstützung zu ermöglichen, streben wir die Schaffung einer vollfinanzierten Stelle an, deren Umfang von Spenden abhängt. Das ermöglicht diese wichtige Arbeit nachhaltig fortzusetzen und sozialen Zusammenhalt zu stärken.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Hauptanliegen ist es die Arbeit des Strassenfeger e.V zu unterstützen. Auch überlastete Mitarbeiter:innen und Ehrenamtliche werden mithilfe der Finanzierung einer Teilzeitstelle oder durch eine:n Minijobber:in entlastet.

Ziel ist eine kontinuierliche Unterstützung des Teams zu ermöglichen.
Gelingt dies, profitieren letztlich sowohl die haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden des Strassenfeger e.V., als auch obdachlose und wohnungslose Personen, die auf die Notunterkunft und andere Projekte des Strassenfeger e.V. angewiesen sind.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir, der Strassenfeger e.V., engagieren uns seit 1994 unpolitisch und überparteilich für Menschen in Notsituationen, wobei die Menschenwürde im Mittelpunkt steht. Bekannt wurde der Verein durch das gleichnamige Straßenblatt, seit 2020 Strassenfeger MAG, und agiert als bedeutsames Auffangnetz im Berliner Stadtbild.

Das Crowdfunding selbst soll zusätzlich über Obdachlosigkeit und die Unterstützung obdachloser und wohnungsloser Menschen in Berlin aufklären. So ermöglichen wir ein gemeinsames, tiefergehendes Verständnis und den Beginn von Veränderung.

Aufgrund der Begrenztheit staatlicher Fördermittel ist die Unterstützung durch Förderer von unschätzbarem Wert für den kontinuierlichen Bestand dieser bedeutenden Arbeit.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Projekt ist nicht auf Gewinn ausgerichtet. Wir wollen die ehrenamtliche Tätigkeit und alle sozial Tätigen durch die Schaffung einer vollfinanzierten Stelle unterstützen, um so für Entlastung in den Projekten des Strassenfeger e.V. zu sorgen.

  • 10.000 - Hilf uns auf die Sprünge! Unser minimales Ziel ist die Einrichtung der Stelle eines/r Springer:in. Durch eine:n Minijobber:in könnte der Strassenfeger e.V. für ein Jahr beim Sozialbrunch für Obdachlose unterstützt werden. Diese Unterstützung ermöglicht es, dass der Sozialbrunch in Zukunft mehr als einmal die Woche stattfinden kann.
  • 20.000 - Doppelt hält besser! Mit zwei Springer:innen können wir sicherstellen, dass der Sozialbrunch weitere Unterstützung erhält und noch regelmäßiger geöffnet werden kann. Diese doppelte Präsenz ermöglicht eine kontinuierliche Anlaufstelle und verstärkt den positiven Einfluss des Sozialbrunchs, sowie die Entlastung anderer Strassenfeger-Projekte.
  • 30.000 - Läuft doch! Mit dem/r Runner:in können wir eine Teilzeitstelle schaffen, die nicht nur ermöglicht den Sozialbrunch häufiger stattfinden zu lassen, sondern auch als Verbindung zwischen den anderen Projekten fungieren kann. Zudem bietet die Position des Runners/der Runnerin die Flexibilität, dort zu unterstützen, wo kurzfristig andere ausfallen .

Jeder Betrag darüber hinaus wird entweder in den weiteren Ausbau der jeweiligen Stellen investiert, beispielsweise durch das ermöglichen von Zweijahresverträgen, oder wird in anderer Weise der Unterstützung des Straßenfeger e.V dienen. Aber lass uns zunächst versuchen, die 30.000 zu erreichen. Wir schaffen das gemeinsam!

Wer steht hinter dem Projekt?

Support durch einen unterstützenden Zusammenschluss aus: dem Strassenfeger e.V. & Studierenden des Studiengangs der Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin.

Strassenfeger:innen

Welche Nachhaltigkeitsziele verfolgt dieses Projekt?

Primäres Nachhaltigkeitsziel

1
Keine Armut

Warum zahlt das Projekt auf dieses Ziel ein?

Die Zeitschrift soll von Obdachlosigkeit betroffene Menschen eine Einkommensmöglichkeit gewähren.

Dieses Projekt zahlt außerdem auf diese Ziele ein

2
Kein Hunger

Das Crowdfunding-Projekt wurde erfolgreich abgeschlossen. Das Unterstützen und Bestellen ist auf Startnext nicht mehr möglich.

  • Die Abwicklung getätigter Bestellungen erfolgt entsprechend der angegebenen Lieferzeit direkt durch die Projektinhaber:innen.

  • Die Produktion und Lieferung liegt in der Verantwortung der Projektinhaber:innen selbst.

  • Widerrufe und Rücksendungen erfolgen zu den Bedingungen der jeweiligen Projektinhaber:innen.

  • Widerrufe und Stornos über Startnext sind nicht mehr möglich.

Was heißt das?
Impressum
Straßenfeger e.V.
Tanja Schmidt
Storkower Str. 139c
10407 Berlin Deutschland
USt-IdNr.: DE183707669

Amtsgericht Charlottenburg

31.01.24 - Liebe Unterstützer:innen, wir möchten uns von...

Liebe Unterstützer:innen,
wir möchten uns von ganzem Herzen für Eure Solidarität und großzügige Hilfe bedanken! Eure Unterstützung hat unsere Kampagne zu einem Erfolg gemacht! Mit den bisher gesammelten 2.200 € können wir bereits viel Positives für den strassenfeger bewirken. Obwohl wir nicht in der Lage sind, eine Minijob-Stelle zu finanzieren, haben wir eine alternative Lösung gefunden: die Ehrenamtspauschale, eine Aufwandsentschädigung, um Anreize für eine ehrenamtliche Tätigkeit zu schaffen.

02.01.24 - Wir haben das Startziel noch nicht erreicht...

Wir haben das Startziel noch nicht erreicht und möchten die Zeit nutzen, um doch noch die Chance zu haben das Ziel zu erreichen.

Vielen Dank!!

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Strassenfeger - Helfen ist Ehrensache.
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren