Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
sub rosa
Der Film zeigt ein jugendliches Geschwisterpaar, das nach Auswegen aus dem von ihrer dominanten Mutter und einer konservativ-religiösen Gemeinschaft beherrschten Alltagsleben sucht. Beim Versuch, sich von strikten Regeln und unreflektiertem Gehorsam zu befreien, geraten sie in einen Strudel aus Lügen und Gewalt, der die gesamte Familie zerstören könnte.
Mainz
4.785 €
4.500 € Fundingziel
99
Fans
68
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 30.05.13 09:46 Uhr - 07.07.13 23:59 Uhr
Fundingziel erreicht 4.500 €
Stadt Mainz
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

Mit Eurer Hilfe haben wir vor, unseren Spielfilm 'sub rosa' zu realisieren.
Im Mittelpunkt des Films steht eine fünfköpfige Familie, die nach den Regeln einer fast sektenähnlichen religiösen Gemeinde lebt. In diesem beengenden Umfeld versuchen sowohl die Tochter Anna als auch ihr älterer Bruder Alexander sich selbst und ihren Weg durch die Welt zu finden.
Anna entscheidet sich für die Rebellion und lehnt sich offen gegen die Dogmen und Verbote der Gemeinde auf. Alexander hingegen verhält sich nach außen hin konform und lebt seine Sehnsüchte und Triebe im Verborgenen aus. Die Mutter als unumstrittenes Oberhaupt der Familie versucht übereifrig, der Gemeinde zu dienen und das Bild einer perfekten Familie zu wahren. Der Vater dagegen überlässt der Mutter die Familienführung und ergibt sich ganz seiner Passivität.
Als sich der Konflikt zwischen Anna und ihrer Mutter verschärft und Alexanders dunkles Wesen sein geregeltes Leben zu gefährden scheint, droht das trügerische Bild der Vorstadtidylle zusammenzubrechen und die Figuren unter sich zu begraben.
Dem Zuschauer offenbart sich, einmal eingetaucht in die scheinbar heile Welt einer Familie mit hohen moralischen Ansprüchen, die Kehrseite dieser Hingabe. Das über Jahre hinweg entwickelte System aus Ordnung, Bestrafung und Demut zerrüttet die Beziehungen der Charaktere untereinander zunehmend.
Vor der Kulisse der religiösen Gemeinde verwebt 'sub rosa' eine unkonventionelle Coming-of-age-Geschichte mit Elementen des Dramas.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel ist es, eine unverbrauchte und beklemmende Thematik mit ansprechender Ästhetik zu verbinden um eine filmische Welt zu erschaffen, die dem Zuschauer im Gedächtnis bleibt.
Als eine non-Profit-Produktion haben wir dabei nicht vor, 'sub rosa' kommerziell auszuwerten. Vielmehr ist es unser Ziel, den Film bei nationalen und internationalen Festivals einzureichen, um ein möglichst großes Publikum anzusprechen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

An 'sub rosa' wurde seit über einem Jahr gearbeitet. Zunächst wurde im Sommer 2011 das Drehbuch geschrieben. Danach begann die Planung für den Film und die ersten Castings wurden durchgeführt. Schnell wurde klar, dass wir den Film mit Hilfe der Online-Community finanzieren möchten. Dies ermöglicht uns, künstlerisch unabhängig zu bleiben und gleichzeitig viele interessierte Menschen an der Entstehung des Projekts teilhaben zu lassen.
Hier kommt Ihr ins Spiel:
Ab 5 könnt Ihr uns unterstützen und ein Teil dieses Projekts werden. Damit Ihr seht, was Ihr unterstützt, haben wir vorab den Prolog zu 'sub rosa' gedreht, den Ihr oben findet.
Wir brauchen Euch! Ohne Eure Unterstützung ist es uns nicht möglich, 'sub rosa' zu realisieren.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Alle Crewmitglieder arbeiten ohne Gage, auch die professionellen Schauspieler haben sich bereit erklärt, für dieses Projekt unentgeltlich zu arbeiten. Trotzdem fallen unvermeidbare Kosten an:
- Anreise der Schauspieler
- Unterbringung der Schauspieler und Crew
- Transport
- Equipment (Kamera, Ton, Licht etc.)
- Verpflegung

Wer steht hinter dem Projekt?

Regie führen wird Philipp Link, der mit 'sub rosa' sein erstes längeres Drehbuch umsetzen wird. Seine Erfahrung bezieht er aus vorherigen Kurzfilmproduktionen sowie aus seinem Studium der Filmwissenschaften. Auch das Produktionsteam besteht aus Filmstudenten und Freiberuflern im Medienbereich.
Mit Thimo Meitner als Alexander konnten wir einen Schauspieler gewinnen, der auf langjährige Erfahrung im Film- und Fernsehbereich zurückblicken kann und in Kürze sein Studium an der Ernst-Busch-Schauspielschule in Berlin beginnen wird.
Für die Rolle der Anna war Sorina Gajewski unsere erste Wahl, nichtzuletzt wegen ihrer zahlreichen Rollen im Fernseh- und Theaterbereich.

Für weitere Fragen zum Projekt oder zur Unterstützung einfach eine Mail schicken an:

info@sub-rosa-film.de

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

48.372.145 € von der Crowd finanziert
5.425 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH