Crowdfunding beendet
Speziell in Zeiten von Social Distancing geht es umso mehr darum, die Freude an kultureller Freiheit und kreativem Austausch zu bewahren – in uns, genauso wie für unseren Lieblingsort. Die jetzige Zwangspause ist jedoch auch für uns existenzgefährdend. Wenn alles geschlossen hat, sollten wir umso weiter unsere Herzen öffnen: wir glauben weiterhin an eine freie Gesellschaft und hoffen, die Krise gemeinsam überstehen zu können. Dafür brauchen wir dringend deine Unterstützung!
114.036 €
Fundingsumme
1.965
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Rette das ewige Nice – Südpol erhalten!
 Rette das ewige Nice – Südpol erhalten!
 Rette das ewige Nice – Südpol erhalten!

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 27.03.20 18:11 Uhr - 18.05.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 27.3.2020 – 8.5.2020
Kategorie Event
Stadt Hamburg

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Der Südpol ist ein kollektiv organisierter Veranstaltungsort mit Fokus auf elektronischer Musik. Wir lieben das Feiern genauso wie die politische Bildung und glauben daran, dass es möglich ist, abseits der kapitalistischen Verwertungslogik etwas zu verändern und die Welt zu einem besseren Ort zu machen.
Neben den bekannten 4/4 Partys bietet der Südpol diversen Kulturangeboten und neuen Ideen abseits des Mainstreams ein Zuhause: von Partys, Performances, Konzerten, Theater- und Filmvorführungen bis zu Lesungen und Ausstellungen.
Der Südpol ist ein Ort für selbstbestimmtes Zusammensein und bringt Künstler*Innen, Crews und Freund*Innen dazu, in solidarischem Miteinander zu kooperieren, er ist Lebensraum für Diversität und Artenreichtum. Durch die Thematisierung von gesellschaftlichen Problematiken wie Sexismus, Rassismus und Kommerzialisierung als auch durch den Standort und die stetige Weiterentwicklung, ist der Südpol ein internationaler Magnet für kreatives Potential und einzigartig in der Hamburger Kulturlandschaft.

Seit 2015 haben wir in Eigenregie die Gebäude auf dem Gelände Hochwasserbassin/Hammerbrook in einen Kulturbetrieb verwandelt und es sind unzählige Stunden an ehrenamtlicher Arbeit, Zusammenhalt und gelebter Utopie in das Projekt geflossen. Um unabhängig zu bleiben, haben wir in der Vergangenheit Mikrokredite bei Freund*innen für den Aufbau des Südpols aufgenommen. Seitdem wird jeder eingenommene Cent dreimal umgedreht und in den Erhalt, die Veranstaltungen und die Bezahlung der Mitarbeiter*innen und Künstler*innen gesteckt.
So konnten wir in den vergangenen Jahren leider keine nennenswerten Rücklagen bilden und die aktuelle Situation entzieht sowohl dem Projekt, als auch allen darin tätigen Menschen – von Crew bis (inter)nationalen Künstler*innen – die Lebensgrundlage für eine unbestimmte Zeit. Deshalb brauchen wir deine Unterstützung.

Trag dich hier für den Newsletter ein: www.suedpol.org

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Bewahre den Südpol vor dem Aus!
Rette kulturelle Vielfalt und politisch emanzipatorischen Freiraum! Ohne deine Unterstützung in der Krise, können die laufenden Kosten nicht getragen und Mikrokredite aus der Aufbauphase nicht getilgt werden.

Die Zielgruppe sind alle kulturinteressierten und musikaffinen Menschen, unsere Stammgäste und Freund*innen, Sympathisant*innen und politische Unterstützer*innen – alle, die an eine bessere Welt, Gemeinschaft und Solidarität glauben.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Hamburg und die Welt brauchen das ewige Nice! Als selbstverwaltetes Kulturprojekt lassen wir freies Denken und gelebte Utopie Wirklichkeit sein. Wir bieten Raum für verschiedenste Aktionen und Menschen: mal diskutieren zwanzig Leute über einen Film, mal feiern Tausende – im Südpol soll all dies möglich bleiben.
Es geht um deinen Lebensraum und um den von ca. zweihundert Beschäftigten.
Deswegen wenden wir uns an Dich, mit uns diese Idee zu bewahren. Wir wollen nicht einfach nur dein Geld: Wir möchten, dass besonders jetzt etwas Gutes daraus entsteht! 
Durch deine Spende wird kultureller Artenreichtum und damit auch deine Lebensart erhalten. Gleichzeitig werden wir mit dieser Kampagne auch andere soziale Projekte unterstützen. Wir haben uns dazu entschieden, ca. 10% der Nettosumme zu spenden. In unserem Blog und Newsletter halten wir dich auf dem Laufenden.
Schütze den Südpol vor dem Verschwinden, damit das ewige Nice weiterhin von dir erkundet werden kann. Feier mit uns die Vorfreude auf ein baldiges Wiedersehen!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das ewige Nice kann weiter existieren. Kultureller Artenreichtum wird bewahrt. Der Südpol kann dich bald wieder empfangen – und wir können wieder zusammen tanzen.
Die laufenden Kosten während der Zwangspause können getragen werden. Offene Forderungen bei unseren Gläubiger*innen können abgetragen werden. 
Im Idealfall entsteht ein stabiles Fundament für den zukünftigen Gesamtbetrieb und neue tolle Erlebnisse und Veranstaltungen für dich. 

Obwohl wir jeden Cent brauchen, wissen wir um unsere gesellschaftliche Verantwortung und, dass viele soziale Projekte nicht die Möglichkeit haben, eine solche Kampagne zu starten. Diese Leute möchten wir nach Abschluss der Kampagne mit ca. 10% aus allen Spenden, die wir einnehmen, unterstützen

Wer steht hinter dem Projekt?

Kulturelles Neuland e.V.
Das Kollektiv. Die Teams. Die Crew. Unterstützer*innen. Freund*innen. Menschen.

Unterstützen

Teilen
Rette das ewige Nice – Südpol erhalten!
www.startnext.com

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren