Crowdfunding beendet
Chillige Wohlfühlatmosphäre - Launige Klänge, glückliche Gesichter, entspanntes Festival-Flair. Rund 15.000 Menschen feiern, grooven und vergnügen sich am 12.08.2017 ganztägig in den hügeligen, grünen Neustadtwallanlagen - umsonst und draußen. Zwischen großen Bäumen, weißen Jurtenzelten und zwei Bühnen, bei Musik internationaler Bands, erlesenen Gaumengenüssen und kunterbunten Mitmach-Aktionen für die Kleinsten. Infos unter http://www.summersounds.de , https://www.facebook.com/SummerSoundsBremen
2.020 €
Fundingsumme
11
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Eindrucksvoll wie hier die Kraft der Crowd sichtbar wurde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 SummerSounds 2017 - Musik- und Kulturfestival
 SummerSounds 2017 - Musik- und Kulturfestival
 SummerSounds 2017 - Musik- und Kulturfestival
 SummerSounds 2017 - Musik- und Kulturfestival
 SummerSounds 2017 - Musik- und Kulturfestival

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 02.05.17 14:44 Uhr - 23.07.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 12.08.2017
Startlevel 2.000 €
Kategorie Event
Stadt Bremen

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Begegnung, Magie, Live-Musik und Kultur für alle.
Gemeinsam den Sommer feiern in den hügeligen, grünen Neustadtwallanlagen - am Samstag, 12. August bis 1 Uhr nachts - umsonst und draußen.
Zwei prominente Bühnen, rund zehn Stunden launige Klänge internationaler Bands und DJs, ausgewählte Gaumengenüsse Neustädter Gastronomien und kunterbunte Mitmachaktionen für Kinder und Jugendliche sind auch dieses Jahr bewährte Zutaten für den erfrischenden Gute-Laune-Cocktail, zu dem SummerSounds wieder alle Bremer einlädt.
Ein facettenreiches Musikprogramm - von Vintage über Elektropop bis Indierock - stellt das Neustadt Stadtteilmanagement in Kooperation mit der Bremer Kulturszene und "latest pop" mit viel Gespür für aufstrebende Talente zusammen.
Neu dabei ist das "Internationale Jugendcamp". Hier entwickeln Neustädter Jugendliche gemeinsam mit jungen Menschen aus aller Welt spannende Aktionen. Viele weitere innovative Ideen sind aktuell in Planung.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

In Bremen und für alle soll Musik, Kultur und Kunst

• für alle Gesellschafts-/Altersgruppen zugänglich gemacht werden,
• das Gemeinschaftserlebnis fördern,
• Musik erlebbar machen,
• Ehrenamt und Kooperationen mobilisieren,
• geflüchtete Menschen einladen und integrieren,
• eine Brücke der Verständigung bauen,
• den Dialog zwischen BremerInnen und geflüchteten Menschen fördern und
• eine Kommunikationsplattform schaffen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir brauchen Dich! Es kostet sehr viel Geld ein Festival durchzuführen. Wir finanzieren uns nicht durch Eintrittsgelder und genau daher brauchen wir Deine Unterstützung.
Werde Teil von SummerSounds!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung können einige unserer Herzensprojekte auf dem SummerSounds 2017 umgesetzt werden:

- Kreative Selbermacher Neustadt
- Kinder- und Jugendaktionen
- Klimafreundliches Festival
- Inklusion und Barrierefreiheit
- Künstlerische Illumination der Neustadtswallanlagen
- Musik und Kultur

Wer steht hinter dem Projekt?

Mit viel Herzblut, frischen Ideen und vereinten Kräften ist ein neues Orga-Team für SummerSounds 2017 an den Start gegangen. Das Stadtteilmanagement Neustadt veranstaltet das Festival.

Das 12. Musik- und Kulturevent der Bremer Neustadt wird wieder vom Senator für Wirtschaft-, Arbeit und Häfen, vom Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, dem Beirat Neustadt, WFB bike-it, den Bremer Bädern, der Hochschule Bremen, "latest-pop", dem Kulturnetzwerk VIS-A-VIS und vielen weiteren Partnern unterstützt. Die bewährten Medienpartner WESER-KURIER und Bremen Vier begleiten die Veranstaltung.

Fotos:
Daniela Buchholz, WKD, privat

Unterstützen

Teilen
SummerSounds 2017 - Musik- und Kulturfestival
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren