<% user.display_name %>
Die notwendige Schliessung von Bars und Clubs in der "Corona-Krise" bringt viele Betreiber und Mitarbeiter, so auch uns, in Existenznot. Staatliche Unterstützung ist erst in weiter Ferne, ein großer Teil unserer Kosten ist aber heute und morgen zu zahlen! Wenn Du helfen möchtest, dass dein zweites Wohnzimmer auch nach der Krise noch existiert, dann sind dir die Boys vom BOYS dankbar für jede Unterstützung.
3.323 €
Fundingsumme
42
Unterstützer*innen
13Tage
Flexible Kampagne: Die gesammelte Summe wird ausgezahlt.

Projekt

Finanzierungszeitraum 20.03.20 20:18 Uhr - 20.04.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum ab 1.4.2020
Fundingziel 10.000 €

Mit dem Geld können wir die unabwendbaren Kosten wie Lohn und Ladenmiete abfedern. Jeder Euro würde die Situation entspannen.

Sollten wir diese Schwelle überschreiten, dann haben wir für 2 Monate die größten Probleme gelöst und kommen mit einem blauen Auge durch die Krise.

Kategorie Community
Stadt Dresden
Worum geht es in dem Projekt?

Für unser ganzes Team ist das BOYS nicht nur ein banales Wirtschaftsobjekt.

Der Zusammenhalt im Team, der enge Kontakt mit vielen unserer Gäste, die mit uns Freude und Leid teilen ... das alles macht das BOYS zu mehr als nur dem Job, der uns den Lebensunterhalt sichert.

Das BOYS ist ein noch immer notwendiger sicherer Rückzugsort für LGBTIQ, an dem wir uns ohne Diskriminierung und Anfeindungen frei bewegen, an dem wir wir selbst sein können.

Das BOYS ist auch immer Raum zum ausprobieren.
Und da sind nicht nur neue Cocktailrezepte gemeint.
Zahlreiche Veranstaltungsideen wurden im BOYS ausprobiert, wieder verworfen oder fanden dann auch ihren Weg in andere Locations ... DJs und DJanes haben sich im BOYS ausprobiert und legen nun auf vielen großen Parties auf.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Offensichtlich fühlen sich auch viele Gäste dem BOYS sehr eng verbunden, denn uns haben inzwischen zahlreiche Nachrichten erreicht, ob sie uns nicht irgendwie unterstützen könnten.
Wir haben die Köpfe zusammengesteckt und lange überlegt ob wir in dieser unsicheren Zeit Geld annehmen können.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Zum einen fanden wir es unfair Geld ohne jede Gegenleistung anzunehmen.

Zum anderen drücken jedoch zahlreiche Kosten, die während der Schliesszeit gnadenlos weiter zu zahlen sind. Einige Kosten werden zwar gestundet, sind aber später dennoch zu begleichen.
Auch die langsam anlaufende staatliche Unterstützung bekommt nicht jeder, wird bis zur Auszahlung einige Zeit dauern oder ist später auch zurück zu zahlen.
Auch die Einnahmen aus zahlreichen Veranstaltungen nach der Schliesszeit drohen dieses Jahr auszufallen.
Es herrscht also Unsicherheit an allen möglichen Stellen.

Um das Risiko zu verringern,
dass wir das BOYS nie wieder öffnen können oder uns mit der nachgelagerten Rückzahlung von Finanzhilfen doch noch ruinieren,
haben wir uns entschlossen die angebotene Hilfe dankbar anzunehmen.

Wir möchten Euch dafür jedoch etwas anbieten und haben uns ein paar Gimmicks einfallen lassen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Geld helft ihr uns Miet- und Lohnzahlung während der Schliesszeit zu garantieren und die nach Wiederöffnung anstehende Zahlung weiterer gestundeter Kosten begleichen zu können

Einen Teil des Fundings wollen wir auch unseren am schwersten gebeutelten Partnern zukommen lassen.
Die Bookings unserer DJs fallen nun leider komplett aus. Als Freiberufler stehen auch sie nun ohne Einkommen da. Deshalb würden wir sie gerne mit einer Ausfallgage unterstützen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter diesem Projekt stehen Stefan und das gesamte Team der BOYS Bar,
die sich freuen würden, mit euch nach bestandener Krise gesund und munter wieder feiern zu können.

Website & Social Media
Impressum
Boys Bar Dresden
Stefan Grunwald
Shutdown? Rise up! - Rettet die Dresdner Klubs
Musik
DE
Shutdown? Rise up! - Rettet die Dresdner Klubs
Der Klubnetz Dresden e.V. ist die Interessenvertretung von 13 Dresdner Klubs und versucht hiermit solidarisch die existenzbedrohenden Maßnahmen im Zuge des gegenwärtigen Shutdowns abzufedern, um den Fortbestand seiner Mitglieder zu sichern.
31.149 € 18 Tage
Corona-Courage Halle
Community
DE
Corona-Courage Halle
Wir wollen mit dieser Kampagne viele kleine Unternehmen in Halle (Saale) unterstützen, die aufgrund der Corona-Krise bedroht sind. // LOLALÜ / Ellen Blumensehnsucht / Kleintierpension Sissy und Lissy / Keramikerin Antje Halter / format filmkunstverleih / Zügelfrei e.V. / Julia Raab / Elfengrund...
33.798 € 17 Tage