Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
TerrorIst - Der Film
"TerrorIst" ist ein Kurzfilm über Vorurteile gegenüber muslimisch gläubigen Menschen in der westlichen Welt: Ein irakischer Taxifahrer will ein Bombenattentat verhindern und gerät zwischen die Fronten von Medien und Gesellschaft. Die Welt seiner Familie wird zerstört; Presse, Polizei und Mitmenschen machen ihnen das Leben zur Hölle. Es ergibt sich die Frage, was TerrorIst. Ein Film über vorschnelles Urteilen und darüber, dass die Dinge nicht immer so sind, wie wir meinen.
1.750 €
500 € Fundingziel
15
Fans
19
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 TerrorIst - Der Film

Projekt

Finanzierungszeitraum 14.09.16 12:31 Uhr - 14.10.16 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Dreh: 04.10 - 07.10.2016
Fundingziel 500 €
Stadt Hamburg
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

Story:
Tahir, ein Taxifahrer irakischer Herkunft, lebt mit seiner Frau und der gemeinsamen Tochter in einer Hamburger Hochhaussiedlung. Die Familie hat nicht viel Geld, doch sie bemühen sich darum, dass Leben ihrer Tochter so schön wie möglich zu gestalten und ihr eine gute Zukunft zu ermöglichen.

Andi, Victor und Lars sind perspektivlose Kriminelle. Als sie die Shishabar von Tahirs Freund Farid besuchen und dort eine Bombe platzieren, gerät Tahir zwischen die Fronten. Seine Frau und Tochter müssen mit ansehen, wie ihnen ihr gewohntes Leben entrissen wird; Presse, Polizei und Mitmenschen machen ihnen das Leben zur Hölle. Es ergibt sich die Frage, was genau TerrorIst.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Mit unserem Kurzfilm "TerrorIst" wollen wir auf die aktuellen Missstände und Vorurteile in der Gesellschaft gegenüber Muslimen in der westlichen Welt aufmerksam machen. Gerade in der aktuellen Zeit und durch die drohende Terrorgefahr durch den IS, kommt es immer wieder zu Vorurteilen, Ängsten und Hass gegenüber Muslimen. "TerrorIst" soll zeigen, welche gravierenden Folgen das für diese Menschen haben kann.

Der Film richtet sich dabei an ein jüngeres, aber auch ein älteres Publikum, da Rassismus leider in allen Schichten und Altersgruppen der Gesellschaft zu finden ist.

Ein großes Ziel ist, den Film auf möglichst vielen Filmfestivals vorzustellen und so einem breiten Publikum bekannt zu machen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Als Filmstudenten haben wir leider kein Budget und sind daher vollständig auf Spenden angewiesen. Da alle auf freiwilliger Basis mithelfen und es auch keine Gagen gibt, brauchen wir nur für die anfallenden Kosten, wie Locationmiete, Technik, Maske, etc. ein kleines Budget, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Bereits mit einer kleinen Spende würdest Du uns bei unserem Filmprojekt unterstützen und uns helfen, gemeinsam auf die Vorurteile und Missstände in der Gesellschaft aufmerksam zu machen und dagegen vorzugehen!

Wir freuen uns auf das Projekt und über Deine Unterstützung!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung werden wir das Geld vor allem in die Technik- und Locationmiete investieren, aber auch in Maske, Kostüm, Requisiten, Transport und die Verpflegung des Teams.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind 10 Film-Studenten der Hochschule "die medienakademie" in Hamburg. Hier ist ein kurzer Überblick über unser Team:

Produktion: Saskia Sperfeld, Madeleine Toth, Ronja Motzek
Regie: Daniel A. Negenborn, Sven König
Buch: Rouven Wendland, Philipp Determeyer
Kamera: Philipp Determeyer, Rouven Wendland
Technische Leitung: Samuel Antl
Schnitt: Gesine Helten, Leonard Popp

Projektupdates

11.04.17

Allerliebste Unterstützer!
Vielen vielen Dank für eure Geduld!
Wir können nun endlich berichten, dass der Kurzfilm fertiggestellt ist und ihr nun wirklich nicht mehr lange auf eure wohlverdienten Dankeschöns warten müsst!
Wir danken euch nochmal von ganzem Herzen für eure Unterstützung, die es uns möglich gemacht hat dieses Projekt in die Tat umzusetzen und schließlich auch zu beenden!

29.12.16

Liebe Unterstützer,
vielen vielen Dank für eure Hilfe! Nachdem wir den Film erfolgreich abdrehen konnten, ging es in die Postproduktion.
Auch der Schnitt wurde fertiggestellt. Leider hat sich dann die Farbkorrektur etwas verzögert und wir konnten den für Dezember angesetzten Premierentermin nicht einhalten.
Jetzt wird noch am letzten Feinschliff gearbeitet und dann werden wir einen Premierentermin bekannt geben und sobald wie möglich eure Dankeschöns verschicken!
Danke für eure Hilfe und Geduld!

29.09.16

Wir freuen uns sehr über die Unterstützung die wir bereits erhalten haben!
Auch wenn wir unser Fundingziel schon erreicht haben, freuen wir uns riesig über jede weitere Spende!

Impressum

Kuratiert von

Nordstarter

Nordstarter ist die regionale Crowdfunding Plattform der Hamburg Kreativ Gesellschaft. Die Hamburg Kreativ Gesellschaft ist eine städtische Einrichtung zur Förderung der Kreativwirtschaft in der Hansestadt. Gegründet wurde Nordstarter im November 2011. Seither wurden fast 2 Millionen Euro über d...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

43.926.715 € von der Crowd finanziert
4.923 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH