„Schwamm drüber“ ist zwar meistens eine gute Idee, nicht aber, wenn es um unsere Erde geht. Um konventionelle Spülschwämme aus Plastik ein für alle Mal aus unseren Haushalten zu verbannen, haben wir eine Idee: eine ökologische Schwammalternative aus Luffa-Gurken, einem Kürbisgewächs mit schwammartigem Gewebe. Gemeinsam mit euch möchten wir den Anbau in Deutschland möglich machen: fair, regional und vor allem: biologisch angebaut, biologisch abgebaut.
17.234 €
finanziert
667
Unterstützer*innen
Projekterfolgreich
Flexibles Projekt: Die gesammelte Summe wird ausgezahlt.
11.11.2020

Statusupdate zu Weiterverarbeitung und Versand

Leonie Eißele
Leonie Eißele2 min Lesezeit

Liebe Gurque-Fans,

es ist passiert: Wir haben die ersten deutschen Luffas vom Strauch gepflückt. Was ein Gefühl! Und all die Luffas hingen dort nur wegen Euch, unseren treuen Supporter*innen.
In den letzten Tagen haben wir unglaublich viel über unser neues Lieblingsgemüse lernen dürfen.

Nicht alle Erkenntnisse waren dabei erfreulich. Wir mussten beispielsweise feststellen, dass einige Sorten viel schlechter performt haben, als wir es eigentlich vermutet hatten – andere dafür umso besser. Am Ende standen wir also vor einem Gewächshaus voller verschiedener Erkenntnisse. Dabei war auch die Erkenntnis, dass unsere Ernte leider deutlich kleiner ausgefallen ist, als wir es uns gewünscht hätten. Wir sind aber nach wie vor optimistisch, dass wir alle Startnext Supporter*innen beliefern werden können. Nur eines steht jetzt schon fest: Unsere Gurques sind extrem unterschiedlich ausgefallen: Die eine ist groß und stabil, die andere klein und zart. Wie ein echtes Naturprodukt eben. Wir versuchen diese natürlich bestmöglich den unterschiedlichen „Schwammarten“ zuzuordnen: ein zarter Schwamm für zarte Haut als Duschgurque, ein grober Schwamm perfekt geeignet für die Pfannensäuberung.

Was sind nun unsere nächsten Schritte, bis der Schwamm bei Euch landet?

Da die Weiterverarbeitung der Luffas vor Ort deutlich mehr Zeit eingenommen hat, als wir eingeplant hatten, wird sich damit auch der Versand leider etwas nach hinten verschieben. Wir hoffen ihr verzeiht uns das etwas längere Warten. Wir arbeiten gerade mit Hochdruck daran die Schwämme für den Versand zu pressen, sie zu vernähen und die Versandtaschen vorzubereiten. Die Schwämme verlassen unser Lager dann in der zweiten Dezember Woche. Hierzu halten wir Euch aber auch über unsere sozialen Netzwerke auf dem Laufenden.

Danke für Eure Geduld! Bei Fragen meldet euch gerne per Mail unter [email protected] bei uns. Wir freuen uns von euch zu hören.

Von Herzen alles Gute,
Leo und Nick

Impressum
The Closest Loop
Leonie Eißele
Deutschland