Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
The Cut
The Cut ist ein Kurzfilm der mit den Themen Sexismus und Beziehungswahn spielt und durch eine mörderische Intrige das Genre Psychothriller im klassischen neunziger Jahre Look bedient. Länge: 20 min Drehort: Berlin Drehzeitraum: Mitte November 2013
Berlin
5.005 €
5.000 € Fundingziel
74
Fans
20
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 The Cut

Projekt

Finanzierungszeitraum 13.08.13 15:49 Uhr - 13.11.13 23:59 Uhr
Fundingziel erreicht 5.000 €
Stadt Berlin
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

Marie K. ist eine attraktive Bauzeichnerin und arbeitet im angesagten Architekturbüro Zeller. Seit der Weihnachtsfeier vor zwei Jahren ist sie heimlich in ihren Chef verliebt.( Als sie mitbekommt, dass ihr Chef Herr Zeller eine Affäre mit seiner reizenden neuen Assistentin Sonja angefangen hat, beginnt sie, die beiden zu stalken und inszeniert eine Intrige: Sie erzählt Sonja, dass Herr Zeller eine Familie hat. Marie muss bald feststellen, dass ihre geplante Intrige nicht gefruchtet hat und wird darauf hin manisch.(Sie greift zu immer drastischeren Mitteln, um Herrn Zeller zu verführen. In ihrem Beziehungswahn fasst Marie den mörderischen Plan, Sonja zu beseitigen. Den Bezug zur Realität verlierend, gerät ihr Vorhaben schließlich außer Kontrolle. Als sie bemerkt, dass die Polizei Ihre blutige Spur aufgenommen hat, sieht Marie nur noch einen Ausweg: Sie muss Herrn Zellers Leben zerstören.
(The Cut begleitet eine junge Bauzeichnerin, die durch die unerfüllte Liebe zu ihrem Chef in eine manische Störung gerät. In ihrem Wahn gerät sie in einen Sog der Gewalt. Die Figur der Marie und ihre Lebenswelt werden durch die alltäglichen sexistischen Anspielungen ihrer männlichen Kollegen weiter gezeichnet und zeigen einen Büroalltag mit blutigem Ende.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

"The Cut" ist ein Kurzfilm, der das Profil einer jungen Frau zeichnet, die besessen von der Wunschvorstellung eine Beziehung mit ihrem Chef zu führen, in einen Wahn verfällt. Neben der Frage, wie dies dazu führen kann, dass sie zu einer Mörderin wird, spielt auch das Thema Sexismus eine Rolle und wird in die Geschichte verwoben.
(Wir wollen einen spannenden Film drehen, der mit der Hauptprotagonistin Marie K. eine moderne Psychokillerin portraitiert. (Ziel ist es, dem Team junger professioneller Filmschaffender durch dieses Projekt die Möglichkeit zu geben, sich weiter zu entwickeln und gemeinsam an einer freien Produktion zu arbeiten. Damit wollen wir ein stimmiges künstlerisches Werk schaffen, das wir auf nationalen und internationalen Festivals zeigen werden. Unsere Zielgruppe ist ein Publikum, welches sich für heftige Geschichten, mit spannenden Figurenkonstellationen begeistern kann und vor einem schockierenden Showdown nicht zurückschreckt.


Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Ein Team von engagierten Filmemachern hofft auf eure Unterstützung, um einen heißen, mörderischen Kurzfilm zu produzieren, der als mögliches Karrieresprungbrett für alle Beteiligten auf sämtlichen nationalen und internationalen Film-Festivals seine Runden drehen soll.
Wir verstehen Crowdfunding als eine innovative Plattform der Finanzierung für unser Filmprojekt. Wir freuen uns auf den interaktiven Austausch mit der Crowd in der Startphase des Projekts, um ideellen und finanziellen Rückenwind für die Realisierung unseres Films zu erhalten.
Wir bieten euch für eure Unterstützung Kleindarstellerrollen in unserem Film, Fotos der Darsteller, besondere Requisiten, Plakate und natürlich Premierentickets.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Es ist uns wichtig, dass die Schaupieler für dieses Projekt eine kleine aber feine Gage erhalten, da häufig das ganze Budget in die Technik investiert wird und die Arbeit des Schauspielers bei kleinen Produktionen nur selten vergütet wird. Natürlich werden auch Technik, Kamera, Kostüm, Maske, Drehgenehmigungen, Fahrtkosten, Szenenbild, Postproduktion und einigermaßen gutes Catering durch euch ermöglicht.( Die mörderischen Kosten von "The Cut" belaufen sich auf 5000 und wir brauchen eure Unterstützung.

Wer steht hinter dem Projekt?

Drehbuch & Regie : Jannik Büddig
Kamera : Clemens Jurk
Produktion: Annie Sauerland
Darsteller:

Nadine Dubois: http://www.doells.de/de/schauspiel/damen/nadine-dubois/

Anna Juliana Jaenner:http://www.fangfrischschauspiel.de/jaenner_anna_juliana/D7046/

Jerry Kwarteng:http://www.castingdb.eu/jerry-kwarteng/en

Sandro Satolu: http://www.doells.de/de/schauspiel/herren/sandro-sutalo/

Reccardo Koppe: http://www.schauspielervideos.de/profilecard/schauspieler-recardo-koppe.html

Jannik Büddig: http://www.jannikbueddig.de/start.html

Ton: Michael Thaler
Licht: Paol Groß
2.Unit: Alexander Schnellert
Filmmusik: Carl Rüssmann
Schnitt: Michael Thaler
Best Boy: Silvan Yavuz
Kostüm: Elisabeth Wendt
Maske: Adriana Metzlaf
Catering: Lu Lana Nickel

Dankeschön an:
Zoran Bravaric, A6 Architekten, Kai Sauerland, Jost Sauerland, Frauke Sauerland, Maja Büddig, Christel Büddig, Arnd Geißer, Anthony Forsans, Cornelia Werner, Marina Heib, Timur Isik

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

45.716.150 € von der Crowd finanziert
5.157 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH