Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Theater
Shakespeare’s Sommernachtstraum – Ein Musiktheater
16 Amateurschauspieler entwickeln unter der Regie von Franziska Winterberg und Alexandra von Schwerin, der Choreographie von Dulce Jiménez und der Musik von Hans Peter Mörsch Shakespeares Theaterstück Ein Sommernachtstraum.
Das Stück entführt die Zuschauer in eine magische Welt zwischen Wald und Stadt, Elfen und Göttern, Traum und Alptraum.
Köln
3.080 €
3.000 € Fundingziel
72
Fans
22
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Shakespeare’s Sommernachtstraum – Ein Musiktheater

Projekt

Finanzierungszeitraum 17.06.15 10:25 Uhr - 16.09.15 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 01.07.2015.-14.11.2015 in Köln
Fundingziel erreicht 3.000 €
Stadt Köln
Kategorie Theater

Worum geht es in dem Projekt?

Das Stück basiert auf William Shakespeares Ein Sommernachtstraum. Die Regisseurinnen Franziska Winterberg und Alexandra von Schwerin wollen in der Inszenierung so nah wie möglich an Shakespeares ursprüngliche Grundaussage zu den menschlichen Abgründen heran, denn dieses über 400 Jahre alte Theaterstück ist aktueller als manches zeitgenössische Werk. Shakespeare verstand es, die Grundmotive der menschlichen Triebe und Motive aufzugreifen, zu verdichten und bloß zu stellen.
Die frisch Verliebten Hermia und Lysander wollen heimlich heiraten, da sowohl der Fürst als auch die Nebenbuhler Helena und Demetrius mit ihrer Liebe nicht einverstanden sind. Aber sie haben nicht mit den göttlichen Wesen Oberon und Titania gerechnet, die ihren eigenen Zwist auf den Köpfen der Menschen austragen und mithilfe ihrer magischen Fähigkeiten und eines kleinen durchtriebenen Kobolds Puck alles durcheinander bringen. Als eine Truppe talentbefreiter Handwerker mit einem Theaterstück um die Gunst des Fürsten werben will und ebenfalls im Wald auftaucht, überschlagen sich die Ereignisse.
Viele Tanz- und Gesangseinlagen sorgen für atmosphärische und skurrile Bilder sowie Klänge in einer Inszenierung, die Shakespeares Grundaussage aufgreift, visualisiert und sogar hörbar macht.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel sind 12 Aufführungen im Oktober und November 2015 in Köln, die für die Darsteller sowohl Freude am Theaterspiel, schauspielerische Herausforderungen aber vor allem auch die Entwicklung eines Theaterstückes, dessen Organisation und Vermarktung bedeuten. Aber vor allem möchten alle eines: Den Zuschauern einen besonderen, überraschungsreichen und unterhaltsamen Theaterabend bieten.
Das Stück richtet sich an jeden, der Spaß an Theater, Gesang, Musik und Tanz sowie der Neu-Inszenierung eines Klassikers hat.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Das Projekt ist unterstützenswert, weil eine Gruppe theaterbegeisterter Menschen unterschiedlichen Alters ein Jahr lang unentgeltlich in ihrer Freizeit daran arbeitet, um für die Zuschauer ein Theaterstück mit hohem künstlerischen Anspruch zu realisieren. Die Arbeit bezieht sich nicht nur auf die Proben, sondern auch auf das zusätzliche Engagement in verschiedenen Organisationsgruppen wie Maske, Kostüm, Requisite, Bühne, Technik, Öffentlichkeitsarbeit, Finanzen usw. Mit ihrer Freude am Theaterspielen möchte die Gruppe auch die Kulturszene in Köln bereichern.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird für die Anschaffung von Kostümen, Requisiten und Bühnenbild eingesetzt. Das derzeit geplante raffinierte Bühnenbild mit komplexer Technik könnte ansonsten nicht umgesetzt werden. Dies würde die tollen Ideen der Inszenierung stark beeinträchtigen. Bei der Inszenierung des Sommernachtstraums handelt es sich um das aufwändigste Projekt, welches sich die Gruppe bislang zum Ziel gesetzt hat.

Wer steht hinter dem Projekt?

Zur Zeit 16 Frauen und Männer, die einen Teil Ihrer Freizeit gerne einbringen für ein gemeinsames Projekt und eine Bereicherung der Theaterszene Köln.
Die Leitung:
Franziska Winterberg, freie Schauspielerin und Regisseurin sowie Mitbegründerin des Bauturm-Theaters in Köln hat die Ideen zu dieser Theaterinszenierung entwickelt. Sie wird unterstützt von der Schauspielerin und Hörspielsprecherin Alexandra von Schwerin.
Der Musiker und Schauspieler Hans Peter Mörsch komponiert eigens für dieses Theaterstück die Musik.
Die Tänzerin und Choreographin Dulce Jiménez entwirft die Choreographie und unterstützt die Theatergruppe bei der tänzerischen Arbeit.
Umgesetzt wird das Stück von 16 Amateurschauspielern, von denen die meisten bereits Theatererfahrung haben. Die Darsteller gehören dem Theaterverein Theater Köln-Süd an, der seit 5 Jahren seine Produktionen in der Kölner Südstadt zeigt.

Impressum
Theater Köln Süd e.V.
Hans Peter Mörsch
Olpener Str. 574
51109 Köln Deutschland

Irrtümer vorbehalten. Keine Haftung für weiterführende Links.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

45.510.803 € von der Crowd finanziert
0 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH