Tramprennen 2012 - Ein Magazin
Seit 5 Jahren trampen junge Menschen im Sommer um die Wette quer durch Europa. Was als verrückte Urlaubsidee begann, hat letztes Jahr mehr als 100 Tramper von Deutschland und der Schweiz über den Balkan nach Griechenland gebracht. Das Besondere dabei sind die kleinen Geschichten, von denen jeder Einzelne so viele erlebt. Diese wollen wir dieses Jahr endlich festhalten, in einer ganz speziellen Form: In einem richtigen Magazin, welches hochwertig gedruckt werden soll.
1.841 €
Fundingsumme
90
Unterstützer:innen
07.12.2012

Magazin erst im Januar

Tramprennen.org
Tramprennen.org2 min Lesezeit

Zuallererst: Es wird leider nichts bis Weihnachten mit unserem Magazin. Das tut uns Leid, doch der Aufwand, der hinter diesem Projekt steckt, macht es notwendig, den Erscheinungstermin auf Ende Januar zu verlegen.

Ja, es war unser Ziel, das Projekt bis Weihnachten zu verwirklichen. Und viele von euch werden das Magazin als Weihnachtsgeschenk bestellt haben. Wir haben das auch für möglich gehalten, doch es ist unser erstes Magazin und wir mussten jetzt, nach dem wir fast alle Inhalte zusammen haben, feststellen, dass es nahezu unmöglich ist, das Projekt in der Kürze der Zeit zu realisieren. Das hat vor allem zwei Gründe: Zum einen soll die Qualität nicht unter Zeitdruck leiden und zum anderen arbeiten alle Beteiligten ehrenamtlich am Projekt. Das heißt: Neben schreiben, redigieren, Fotos auswählen, Umfragen auswerten und layouten müssen wir studieren, arbeiten oder eine Bachelorarbeit schreiben. Diese Dinge und auch das Privatleben sollen nicht an dem Projekt leiden, vor allem weil wir es mit Freude und nicht aus Zwang gestalten wollen.

Deswegen die Verschiebung, deswegen wird es leider nichts mit dem Magazin bis Weihnachten.

Um euch aber zu zeigen, dass ihr euer Geld nicht falsch investiert habt und das wir auch wirklich mit dem Magazin voran kommen, werden wir an dieser Stelle regelmäßig über den Fortschritt berichten, Textauszüge und Fotos veröffentlichen.

Außerdem wird es in naher Zukunft hier auf der Homepage für alle diejenigen, die es bei Startnext verpasst haben, die Möglichkeit geben, ein Magazin zu bestellen.

So viel erstmal für heute. Wir hoffen, ihr seid uns nicht allzu böse und habt Verständnis für die Verspätung.

Impressum