Crowdfunding beendet
Der "Treffpunkt" in Stockdorf ist als Begegnungsstätte für alle Bürgerinnen und Bürger geplant. Die Gemeinde Gauting hat hierzu die ehemalige Stockdorfer Sparkassenfiliale umgebaut und der gemeinnützigen Fa. GRAIN den Betrieb übertragen - nicht profitorientiert, mit kulturellen Angeboten und kulinarischen Besonderheiten auf Basis einer Bio-Vollwertküche. Ein sozial orientiertes, kreativwirtschaftliches Startup unter Corona-Einschränkungen? Gemeinsam zu schaffen!
10.111 €
Fundingsumme
40
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Treffpunkt Stockdorf
 Treffpunkt Stockdorf
 Treffpunkt Stockdorf
 Treffpunkt Stockdorf

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 15.09.20 11:50 Uhr - 25.10.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum September
Startlevel 10.000 €

Warme Atmosphäre? Inspirierende Begegnungen? Erholung? Nicht Ohne Kaffe & Co. Unsere original Italienische Kaffeemaschine Sabrina sucht noch Unterstützer

Kategorie Food
Stadt Gauting

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Unser Projekt „Treffpunkt“ in Stockdorf ist ein Startup in schwierigem Umfeld der Corona-Einschränkungen. Seit Jahren setzen sich Menschen in Stockdorf für Projekte ein, die den Ort und das Leben hier aufwerten. Der „Treffpunkt“ ist ein solches Projekt. Unsere Ziele sind: Wir wollen mehr Lebensqualität schaffen, ein Mehr an Miteinander, mehr Begegnungsmöglichkeiten, mehr Möglichkeiten für künstlerische und kulturelle Veranstaltungen,ein vielfältiges kulinarisches Angebot, mehr Raum für Vereinsleben und soziale Aktionen, aber auch Arbeitsmöglichkeiten für unsere besonders schützenswerten Mitbürger*innen, wie geflüchtete oder gehandicapte Personen.
Jetzt sind wir fast so weit: Die Räume des „Treffpunktes“ hat die Gemeinde saniert. Mit unserer gemeinnützigen Firma GRAIN (Ganzheitlich, Regional, Achtsam, Integrativ, Nachhaltig) möchten wir den Betrieb schnellstmöglich zum Laufen bringen, Essen und Trinken anbieten ebenso wie Räume, in denen sich alle Menschen treffen und in denen auch die unterschiedlichsten Veranstaltungen stattfinden können. Leider hinken wir aufgrund von Corona dem eigentlich gesetzten Zeitplan schon hinterher. Damit sich die Eröffnung nicht noch weiter verzögert, brauchen wir Ihre Hilfe. Denn wir wollen starten. Geplant ist ein Preopening und dann zügig die komplette Öffnung des Treffpunktes. Denn wir wollen ihn jetzt anbieten, den Ort mitten in Stockdorf, an dem sich die Menschen gern begegnen, inspirieren und bewirten lassen. Einen bunten, leckeren, kreativen Treffpunkt, der viel Raum zum Mitmachen bietet und zudem einen sozial orientierten Betrieb sicher stellt – den ganzen Tag über, bis in den Abend hinein.

Allerdings fehlen noch ein paar Dinge, die wir unbedingt benötigen. Deshalb bitten wir hier um Ihre Unterstützung. Gemeinsam können wir es schaffen und baldmöglichst starten - davon sind wir überzeugt!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Der „Treffpunkt“ soll ein Ort der Begegnung und des Miteinanders sein. Zahlreiche, ganz unterschiedliche Interessengemeinschaften und Nutzergruppen aus Stockdorf und dem weiteren Würmtal wünschen sich ein Angebot, das Aufenthalt, Austausch und Verpflegung vielfältig miteinander kombiniert.
Mit der Gestaltung der Räume, Sitzplätze auch im Außenbereich, unserem breiten kulinarischen Angebot und den Mitgestaltungs- und Nutzungsmöglichkeiten wollen wir ein möglichst breites Publikum ansprechen, das an allen Wochentagen Quality-Time im „Treffpunkt“ verbringen mag.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Bei diesem Projekt geht es um die Realisierung eines lang gehegten Wunsches vieler Bürger*innen. Mit der Unterstützungsmöglichkeit helfen sie das Projekt zu starten und machen es so auch zu ihrem Projekt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Geld werden Außensitzplätze und eine hochwertige Kaffeemaschine finanziert.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Konzept hierzu stammt von Hans-Wilhelm Knape und Florian Reistle. Sie haben das Betriebskonzept entwickelt und sich damit bei der Ausschreibung der Gemeinde für den Betrieb des „Treffpunkts“ beworben und gewonnen. Hans Wilhelm Knape ist geschäftsführender Gesellschafter der GRAIN-gGmbH und Florian Reistle der Leiter der Gastronomie. GRAIN steht für Ganzheitlich Regional Achtsam Integrtiv Nachhaltig. Wesentlicher Teil des gemeinnützigen Unternehmenszwecks ist die Beschäftigung und Qualifizierung besonders schützenswürdiger Personen, wie z. B. gehandicapte oder geflüchtete Menschen.

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Treffpunkt Stockdorf
www.startnext.com

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren