Projekte / Theater
Theater gucken & Theater machen sind zwei Seiten einer Medaille: Und das ist das Besondere, weil die Kinder und Jugendlichen BEIDES hautnah erleben dürfen. Und dabei entwickeln sie ihr eigenes Stück! Intensiv begeben sie sich mit ihrem Partnertheater auf Entdeckungsreise. Was ist Theater und was brauchen wir dafür? Was wird die Grundlage? Eine Frage? Eine Farbe? Ein Bilderbuch? Das wird gemeinsam entschieden! Beim TUSCHpektakel im Juni im Gallus Theater werden an 3 Tagen die Ergebnisse gezeigt!
8.567 €
8.400 € Fundingziel
43
Fans
106
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 01.02.18 11:41 Uhr - 28.02.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Das Schuljahr 2018 (ab August)
Fundingziel erreicht 8.400 €
Honorare für Künstler*innen und Theaterpädagog*innen: 4 neue Tandems zwischen Theatern und Schulen, das heißt 4 x START-Workshops für 400€ plus 4 x 1700€
Stadt Frankfurt am Main
Kategorie Theater

Worum geht es in dem Projekt?

TUSCH regt die langfristige und nachhaltige Zusammenarbeit zwischen Theatern und Schulen an und zielt als Programm der Schulentwicklung auf die Verankerung ganzheitlicher kultureller Bildung mit theaterpädagogischen Mitteln. TUSCH initiiert, begleitet und fördert Partnerschaften, die die kulturelle und ästhetische Bildung entwickeln, Schüler*innen mit den Darstellenden Künsten und dem Arbeitsfeld Theater in Berührung bringen und in die schulische Bildung integrieren.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Um die gesellschaftliche und kulturelle Bedeutung des Theaters zu sichern und weiterzuentwickeln, muss Theaterspielen wie Musik und Bildende Kunst in der Allgemeinbildung verankert werden. Junge Leute sollen die großen Theatertraditionen und die neuen Formen der Darstellenden Künste kennenlernen und sie als Zuschauer*innen und Theatermacher*innen für sich entdecken. Doch Schüler*innen finden nur selten den Weg ins Theater; wenn nicht vermittelt über das Elternhaus, so tun sie das am ehesten im Rahmen des Schulunterrichtes.TUSCH ist ein niedrigschwelliges Angebot zu kultureller Teilhabe von Kindern und Jugendlichen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

TUSCH Frankfurt hat mittlerweile über 60 Schulen erreicht und die Nachfrage für neue Partnerschaften ist ungebrochen. Oftmals arbeiten die Kooperationen auch noch lange nach Ende der Förderung mit eigenen Mitteln weiter. Es gibt eine stabile Zahl der beteiligten Theater und immer wieder neue Ideen und Formen der Zusammenarbeit. Schule muss sich mehr nach außen öffnen: Das Programm hilft, Schule zu einem interessanten und motivierenden Lernort zu gestalten. Gebt allen Schüler*innen dafür eine Chance!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

In erster Linie fließt das Geld in Honorare für Künstler*innen und Theaterpädagog*innen, die mit den Kindern und Jugendlichen arbeiten. Beantragt werden kann pro Partnerschaft: 400€ für den Kick-Off Workshop zu Beginn (START-Workshop) plus 1700€ für die Arbeit mit den Schüler*innen (zusammen 2100€). Bei erfolgreicher Unterstützung können wir also vier neue Partnerschaften initiieren (Gesamt: 8400€), denn vier verlassen das Programm nach dreijähriger Förderung. Die weiteren Kosten der noch laufenden 12 Partnerschaften und der Organisation des Programmes sind abgedeckt durch die Unterstützung der Stadt Frankfurt und dem Land Hessen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Theaterpädagogische Zentrum (TPZ) der Stadt Frankfurt (Schultheater-Studio) mit dem Trägerverein Kreidekreis e.V. stellt die Struktur für das Programm; das Kultusministerium und das Schulamt gibt Abordnungsstunden für die Programmleitung. Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst sowie die Stadt Frankfurt sind Förderer seit dem Beginn 2007. Private Stiftungen wechseln.

Impressum
Schultheater-Studio Frankfurt/TUSCH Frankfurt
Elke Mai-Schröder
Hammarskjöldring 17a
60439 Frankfurt am Main Deutschland

Kreidekreis e.V. – Arbeitsgemeinschaft Schultheater Frankfurt
c/o Schultheater-Studio Frankfurt, Hammarskjöldring 17a, 60439 Frankfurt am Main

eingetragen beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Registernummer VR 9709

vertretungsberechtigter Vorstand:

Im Contest von

kulturMut 2017/2018

Die 5. Runde von kulturMut ist beendet: Wir haben viele spannende Kulturprojekte aus dem RheinMain-Gebiet ausgewählt und gemeinsam mit der Crowd konnten wir 28 Projekte erfolgreich finanzieren. Ingesamt hat die Aventis Foundation und der Kulturfonds Frankfurt RheinMain ein Preisgeld von 250.000€...

Kuratiert von

kulturMut

kulturMut ist eine Initiative der Aventis Foundation in Kooperation mit dem Kulturfonds Frankfurt RheinMain und Startnext. Gemeinsam verbinden wir Crowdfunding und Stiftungsförderung. Die Aventis Foundation ist eine unabhängige, gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Frankfurt am Main. Sie dient...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

56.304.254 € von der Crowd finanziert
6.224 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH