<% user.display_name %>
Projekte / Literatur
Umläut - Das Heavy Metal Rollenspiel
Umläut - Das Heavy Metal Rollenspiel ist ein spielleiter- und würfelloses Rollenspiel für alle, die Heavy Metal mögen Wer sich übrigens fragt, wer das Riff in dem Video erschaffen hat, der möge mal sein Google Fu einsetzen und nach der Band Chrome Warrior suchen ...
6.298 €
2.000 € Fundingziel
148
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
16.01.17, 21:30 Ralf Siedek

Oder: Wie ich einen Neustart im Verfassen von News hinlege


Lange habe ich hier nichts von mir hören lassen und mein Versprechen leider nicht einhalten können. Das will ich hier auch gar nicht schönreden, das war mit Sicherheit enttäuschend für euch, weswegen ich euch an dieser Stelle um Entschuldigung bitten möchte.

Damit ihr aber seht, dass ich mich noch immer um unser Projekt kümmere, habe ich hier mal ein Foto für euch und möchte euch ein wenig über die lange Zeit des Schweigens erzählen, so dass ihr hoffentlich wieder etwas Zuversicht in die Sache legen könnt.

Wer sich mit Murphy's Gesetz auskennt, der weiß, dass, wenn schon mal was schiefgeht, dann aber gleich alles, was nur schief gehen kann. Beispielhaft sei hier nur erwähnt, dass die bereits fertig bearbeitete Textdatei komplett zerschossen wurde. Ein herber Rückschlag, doch zum Glück gab es noch die Rohfassung als reine Textdatei. Also ran, an die Fleißarbeit.
Hier könnte ich noch mehr Beispiele nennen, aber will ich damit auch nicht auf die Tränendrüse drücken.

So gerne ich auch an Umläut arbeite – und das ist immer noch ein Herzensprojekt für – so muss ich auch noch meine eigene Existenz aufbauen und sichern. Leider habe ich hier die Zeit völlig falsch eingeschätzt, die verschiedene Dinge benötigen.
Ja, ich weiß, dass ich auch im Internet unterwegs bin. Das ist allerdings nur ein geringer Teil des Tages. Die Zeit, die ich allerdings Hauptberuflich arbeite, lässt sich hier halt schlecht darstellen.

Letztlich habe ich die Infos zu Umläut extrem schleifen lassen und ich verstehe jeden, der deswegen schon sauer ist.
Lasst mich an dieser Stelle versichern, dass Umläut kommen wird, dass ich stets daran arbeite, bis es endlich fertig ist, aber ich werde mich künftig davor hüten, hierzu noch irgendeine Zeitvorgabe zu machen. Allen guten Vorsätzen und Bemühungen zum Trotz, habt ihr euer Umläut noch immer nicht. Das tut mir aufrichtig leid!

Was lerne ich also aus dieser Situation?

1. Ich werde keine Versprechen mehr machen, wann Umläut fertig ist. Eine Einschätzung vielleicht, mehr aber nicht.

2. Ich werde mir die Kritik von euch zu Herzen nehmen und mir große Mühe geben, regelmäßig über dieses Projekt zu berichten. Vielleicht habe ich nicht immer etwas Neues für euch, aber so ganz ohne Infos, das weiß ich doch selbst, ist das halt auch nicht schön.

3. Das „ominöse“ letzte Update

Ein weiteres Beispiel dafür, das ich mir was vorgenommen habe, was ich dann nicht weiterverfolgt habe. Zur Aufklärung: Im Original-Umläut gibt es Beispielbands, die ich aber für relativ lieblos umgesetzt halte. Dies ist eine der Sachen, die im deutschen Umläut anders sein werden. Es wird vier neue Beispielbands geben, mit eignen, neugestalteten Logos und eigener Vita. Quasi einer der Mehrwerte, die ich euch für die Wartezeit versprochen habe. Im nächsten Update (und nein, das wird nicht wieder eine Ewigkeit dauern, nicht mal eine habe Ewigikeit) werde ich euch die 4 Bands näher vorstellen.

Auf dann…