Projekte / Fotografie
"unsichtbar" - eine Fotoplakatausstellung zur tumorbedingten Fatigue
"unsichtbar" ist ein Foto- und Ausstellungsprojekt zum Thema "tumorbedingte Fatigue". Hierfür portraitiere ich Fatigue-Patienten, lasse sie zu Wort kommen und ergänze assoziative Bilder. Über den Weg der Kunst möchte ich Betrachter faszinieren und informieren.
Hannover
3.575 €
3.575 € Fundingziel
129
Fans
30
Unterstützer
Projekt erfolgreich
28.03.11, 16:54 Anjali Esther Nair
Liebe Fans & Förderer, noch bis Mittwoch besteht die Chance, mein Projekt "unsichtbar" über Startnext zu fördern und dafür Dankeschöns zu erhalten. Wer sich für eine Zahlung über Fidor entscheidet bekommt 15 Euro Startguthaben, die gleich in mein Projekt fließen könnten. Eine Sofortüberweisung ist auch noch möglich. Vor allem an meine Fans, die noch nicht Förderer sind: Gebt Euch einen Ruck und unterstützt mich noch in allerletzter Minute und macht Werbung. Es fehlt nicht mehr viel. Danke!
01.03.11, 12:45 Anjali Esther Nair
Nach einigen Ausstellungen im medizinischen Bereich ist dies nun wieder eine Fotografieausstellung, worüber ich mich sehr freue. Ich bin auf Rückmeldungen ebenso gespannt wie auf die Arbeiten der anderen Teilnehmer, denn mit dem offensichtlichen Bezug meiner Arbeiten zu mir selbst, experimentiere ich noch nicht so lange. Die Ausstellung findet vom 10.3. – 21.5.2011 im Wissenschaftspark Gelsenkirchen, Munscheidstraße 14, 45886 Gelsenkirchen, statt. Vernissage ist am 10. März um 18:30 Uhr.
01.03.11, 12:40 Anjali Esther Nair
Krebserkrankung überwunden. Dennoch kraftlos und erschöpft? In Hannover findet ab März 2011 eine weitere Patientenschulung zur tumorbedingten Fatigue (Erschöpfung) statt. Diese Schulung hat sich aus der FIBS-Studie der Universität Bremen, Institut für Public Health & Pflegeforschung entwickelt: www.ipp.uni-bremen.de/ FIBS (Fatigue individuell bewältigen - ein Selbstmanagement - Programm für Krebspatienten). Diese Schulung besteht aus 6 Schulungsterminen à 90 Minuten und ist nicht mehr Teil der Studie. Die Kurstermine sind: 11.3., 17.3., 25.3., 31.3., 8.4. sowie 14.4.2011 und finden jeweils von 18:00 - 19:30h im KRH Nordstadt, Bibliothek HNO-Klinik (Haus D), 1. Etage, in Hannover statt. Um schriftliche Anmeldung bis zum 5.3.2011 wird gebeten. Ansprechpartnerin ist Frau Sandra Neugebauer (Gruppenleiterin/ Trainerin Fibs) KRH Nordstadt, HNO-Klinik St. 30, Haltenhoffstr. 41, 30167 Hannover, Tel.: 0511-970/4530, Email sanneu3(ät)yahoo.de
22.02.11, 15:07 Anjali Esther Nair
In der letzten Woche habe ich mich mit Jan Fischer getroffen, der mich für globe-M interviewt hat. Wir haben über meine Erfahrung mit Crowdfunding und mein Projekt gesprochen. Was das nun mit Marathons und Medaillen zu tun hat, könnt Ihr im Interview lesen, das nun online ist.
22.02.11, 14:59 Anjali Esther Nair
Gestern habe ich eine weitere Betroffene portraitiert. Sie ist vor zwei Jahren an Brustkrebs erkrankt. Wir haben uns lange unterhalten und haben viel gelacht. Ihr entspannter Umgang mit ihrer Einschränkung hat mich sehr beeindruckt. Sie geht sehr spielerisch mit ihren Möglichkeiten um.
15.02.11, 12:03 Anjali Esther Nair
Zwei weitere Betroffene habe ich Anfang des Jahres für die Arbeit portraitiert. Eine der beiden hat ihre Fatigue nach einer Leberkrebserkrankung, die andere nach einer Brustkrebserkrankung. Mit beiden Frauen habe ich intensive und spannende Gespräche geführt, natürlich auch über ihre Erfahrungen mit der Fatigue. Für kommende Woche gibt es bereits einen weiteren Fototermin, auf den ich ebenfalls sehr gespannt bin. Die 10 gewünschten Portraits zur Ergänzung der Arbeit sind damit bereits fast geschafft. Jetzt fehlt noch die Finanzierung des Plakatdrucks. Bitte liebe Fans des Projektes: Wie wäre es, wenn ihr Förderer werden würdet? Ich brauche eure Unterstützung. Dafür gibt es im Gegenzug selbstverständlich Dankeschöns. Dankeschön!
08.02.11, 18:15 Anjali Esther Nair
Meine Pressearbeit trägt Früchte. Einige Presseportale berichten über mein Projekt. Aber auch die Fotografenvereinigung Freelens, bei der ich Mitglied bin, berichtet auf ihrer Webseite. Darüber freue ich mich sehr! Auch zwei Magazine werden noch berichten - dazu aber erst mehr im März, wenn es so weit ist...
08.12.10, 12:28 Anjali Esther Nair
Der erste Ausstellungsteil von "unsichtbar" ist am 9. und 10.12. im Rahmen des Kongresses der Pflegeforschungsverbünde in Berlin zu sehen. Herr Dr. Reif aus Bremen wird meine Arbeit vorstellen und die Ergebnisse seiner FIBS-Studie, für die Fatigue-Betroffene geschult wurden mit ihrer Erkrankung besser umzugehen. Es ging dabei um ein Selbstmanagementprogramm, das recht Erfolg versprechend ist.
08.12.10, 12:20 Anjali Esther Nair
Gestern habe ich mein Projekt und die Idee des Crowdfundings über Startnext vorgestellt. Eingeladen hatte Tania Breyer von der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung. Über 30 Kreative aus Hannover haben sich zu einem Frühstück im Coworking-Space Hannover getroffen und sich ausgetauscht. Ich bin gespannt, ob hier bald Projekte der Teilnehmer zu finden sind, denn die Idee ist auf viel Interesse gestoßen. Den ein oder anderen Fan habe ich seither auch schon dazu gewonnen. Danke!
04.12.10, 14:57 Anjali Esther Nair
Anlässlich der 4. Breast Care Nurse Konferenz habe ich am 2. und 3. Dezember den ersten Teil der Ausstellung "unsichtbar" in Bremen gezeigt und viele spannende Gespräche geführt und positive Rückmeldungen bekommen. Die Breast Nurses dürsten nach Informationen zur Fatigue, um ihre Patientinnen unterstützen zu können. Im Übrigen wünsche ich jeder von Brustkrebs Betroffenen eine Breast Nurse an ihrer Seite. Diese speziell ausgebildeten Krankenschwestern leisten wunderbare Arbeit.
04.12.10, 14:51 Anjali Esther Nair
Hier ein Link zu den Blauen Ratgebern der Deutschen Krebshilfe. Neben diversen Ratgebern zu unterschiedlichen Krebserkrankungen gibt auch einen Ratgeber zur Fatigue, den man sich als PDF downloaden oder auch kostenfrei bestellen kann.
19.11.10, 13:32 Anjali Esther Nair
Eine meiner (mir bekannten) Supporterinnen bei Startnext hat die Namen meiner Fans überflogen und ist dabei auf jemanden gestoßen, dessen Nickname ihr bekannt vorkam. Sie hat ihn angeschrieben und lag mit ihrer Vermutung richtig. Die beiden kennen sich seit vielen Jahren, hatten sich aber aus den Augen verloren. Mittlerweile haben sie sich sogar schon wieder gesehen. Ich hatte nicht die geringste Ahnung, dass sich beide kennen könnten und freue mich für die beiden!
19.11.10, 13:20 Anjali Esther Nair
Bei der Deutschen Fatigue Gesellschaft bekommt man Informationen zur Fatigue, Ideen zum besseren Umgang mit der Erschöpfung, Ansprechpartner, Infos zu Ärzten, Psychoonkologen, weiterführende Links, etc

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

58.505.819 € von der Crowd finanziert
6.496 erfolgreiche Projekte
1.050.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH