Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Bildung
Hurra, der Schmetterling! Schmetterlinge fliegen nur da, wo es ihnen gut geht, wo die natürlichen Bedingungen gut sind und wo Artenvielfalt vorhanden ist. Wir entwickeln und betreiben eine Projektwerkstatt, in der Artenvielfalt Bildungsthema ist - ob beruflich für Menschen mit Behinderung oder in Schulprojekten. Unser Ziel ist, in unserem außergewöhnlichen Garten- und Landschaftspark zu zeigen, wie Artenvielfalt im ländlichen Raum uns bereichert und dass sie auch wirtschaftliche Aspekte hat.
Syke
350 €
25.000 € Fundingziel
10
Fans
5
Unterstützer
Projekt beendet
 Hurra, der Schmetterling! Werkstatt Artenvielfalt

Projekt

Finanzierungszeitraum 05.01.17 10:20 Uhr - 10.03.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 03/2017 - 12/2017
Fundingziel 25.000 €
Stadt Syke
Kategorie Bildung

Worum geht es in dem Projekt?

Das Projekt ist Teil eines Gesamtvorhabens "Garten- und Landschaftspark Rosarium Wachendorf". In einer ehemaligen Sandgrube wird vor den Toren Bremens ein naturnaher Garten- und Landschaftspark aufgebaut, in dem Bildungsangebote für verschiedene Zielgruppen realisiert werden. In einem Glasgewächshaus werden Lern- und Trainingsplätze sowie ein Seminarbereich eingerichtet. So können Menschen mit Behinderung berufliche Weiterbildung erfahren, Schulklassen in einem externen Klassenzimmer lernen (z.B. im Projekt Schulbiene) oder interessierte Laien Vorträge und Workshops zu Aspekten der Artenvielfalt und Umweltbildung besuchen. In dem geplanten Glasgewächshaus werden verschiedene Nutzungen verknüpft, barrierefrei und transparent. Ziel ist, das Projekt langfristig als festen Bestandteil des Gesamtvorhabens zu betreiben. Da wir bereits Veranstalter gewonnen haben sowie erste Bildungsangebote 2017 starten sollen, suchen wir finanzielle Unterstützung für den Aufbau der Projektwerkstatt. Bisher unterstützt die Klosterkammer Hannover mit 10.000 Euro Förderung das Projekt sowie einige Privatleute, die sich für Artenvielfalt engagieren. Nach dem Aufbau und der Ausstattung wird ein Veranstaltungskatalog erarbeitet, in dem die Veranstaltungen und Bildungsangebote präsentiert werden. Da wir zunächst keine neuen Bildungsangebote entwickeln müssen, sondern auf vorhandene Angebote an neuem Ort zurückgreifen können, werden zeitnah nach der Fertigstellung bereits erste Aktivitäten realisiert. Derzeit laufen intensive Gespräche mit interessierten Schulen aus der Region, die sich langfristig einbringen möchten, so etwa im Bereich Naturbeobachtung oder der Mitarbeit bei der Kartierung des Geländes. Das Glasgewächshaus dient zugleich als Informations- und Ausstellungsfläche im Themenfeld und soll ganjährig in Betrieb sein.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unsere Ziele sind:
- Aufbau und Inbetriebnahme eines Glasgewächshaues als Raum für die Projektwerkstatt Artenvielfalt
- Aufbau eines Bildungsangebotes für Artenvielfalt und Umweltbildung mit Kooperationspartnern (regional und überegional)
- Etablierung eines dauerhaften Angebotes, später auch mit Projekten in anderen Regionen als Netzwerk

Zielgruppen sind: Menschen mit Behinderung im Rahmen von beruflicher Qualifizierung (meist Jugendliche zwischen 18 und 25 Jahren), Schulklassen, interessierte Laien und Fachleute und Akteure aus dem Bereich Natur- und Umweltschutz

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Unser Projekt ist derzeit einmalig in Detuschland. Wir arbeiten mit europaweit anerkannten Experten in den einzelnen Fachthemen zusammen. Die Kooperationspartner, u.a. eine Werkstatt für behinderte Menschen, wollen sich langristig vor Ort engagieren. Zugleich sind wir landschaftlich durch die Lage im Naturpark Wildeshauser Geest Anziehungspunkt, der es ermöglicht, an die Besucher Wissen über Artenvielfalt weiterzugeben. Das Projekt fördert somit soziale Aspekte wie konkrete Umweltmaßnahmen. Die Bildungsangebote in der Projektwerkstatt werden langfristig realisiert, da ein wachsender Bedarf im Themenfeld vorhanden ist. Und: Umweltbildung macht Spaß!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird für den Kauf, die Errichtung und die Ausstattung der Projektwerkstatt (des Glasgewächshauses) genutzt. Parallel investieren wir Eigenmittel, zahlreiche ehrenamtliche Helfer unterstützen das Projekt mit Leidenschaft. Das Glasgewächshaus wird von einem Fachunternehmen geliefert und montiert. Es wird von uns mit viel Eigenleistung ausgestattet, d.h. Arbeits- und Lernplätze werden eingerichtet und flexible Infrastruktur in das Haus gelegt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht als Träger die gemeinnützige Rosarium Wachendorf Betriebs-gGmbH und zahlreiche Kooperationspartner aus der Region sowie Experten in den Fachthemen, z.B. Prof. Martin Diekmann (Universität Bremen). Die Zahl der Kooperationspartner wächst stetig, da wir mit einem besonderen Blick auf das Thema Artenvielfalt das Interesse vieler Akteure geweckt haben. Fachpartner bringen ihr Wissen und ihre Erfahrungen ein, die dann an die Zielgruppen in geeigneter Weise weitergegeben werden - von Fragen aus dem eigenen Garten ("Was mache ich mit Ambrosia?") bis hin zum Thema ökologischer Pflanzenschutz.

Projektupdates

16.03.17

Liebe Unterstützer und Fans!
Leider konnten wir unser Ziel nicht erreichen. Wir sind dennoch nicht traurig, denn wir haben Spenden und Interesse auf direktem Wege erhalten. Dank der Förderung zweier Stiftungen können wir unser Projekt realisieren. Wir bedanken uns bei allen Unterstützern und Fans für ihr Interesse!
Viele Grüße aus Wachendorf, Thomas Ritter

Impressum
Rosarium Wachendorf Betriebs-gGmbH
Thomas Ritter
Neddernheide 8
28857 Syke-Wachendorf Deutschland

Ust.-IDNr. DE 2961 39617
HRB 204974 beim AG Walsrode
vertretungsberechtigt: Thomas Ritter

Fotos: Alle Bildrechte liegen bei der Rosarium Wachendorf Betriebs-gGmbH. Eine Veröffentlichung und Nutzung ist nur nach vorheriger Vereinbarung mit dem Rechtei

Partner

Die Delme-Werkstätten sind größter Arbeitgeber für Menschen mit Behinderung in der Region. Sie entwickeln und erproben gemeinsam mit dem Projektträger das Bildungskonzept in der Projektwerkstatt.

Das Netzwerk alma ist deutschlandweit aktives Netzwerk zur Förderung von Bildung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderung. Neben Beratung werden konkrete Projekte und wissenschaftliche Arbeiten zum Thema realisiert.

Prof. Dr. Diekmann ist einer der führenden Experten auf dem Gebiet der Artenvielfalt in Deutschland. Er unterstützt das Projekt mit Wissen und Erfahrung und realisiert gemeinsam mit Studenten vor Ort Projekte.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.715.193 € von der Crowd finanziert
5.028 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH