Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Journalismus
Voice of Mother India
'Voice of Mother India' ist ein Medienprojekt, das Inderinnen zuhört und dir ganz private Einblicke in das Leben von indischen Frauen gibt. Der indische Subkontinent wird von seinen Einwohnern liebevoll 'Mother India' genannt. Auch sind viele hinduistische Gottheiten weiblich - trotz allem werden die Stimmen von indischen Frauen oft überhört. Bei unserer ersten Recherche-Reise haben uns die Inderinnen tief beeindruckt, jetzt wollen wir ihre Geschichten erzählen.
München
5.665 €
7.000 € Fundingziel
43
Fans
96
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Voice of Mother India

Projekt

Finanzierungszeitraum 22.04.16 18:54 Uhr - 30.05.16 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum September bis Februar 2017
Fundingschwelle 5.000 €
Fundingziel 7.000 €
Stadt München
Kategorie Journalismus

Worum geht es in dem Projekt?

Wir haben in Indien Mädchen und Frauen kennengelernt, die aus den Traditionen ausbrechen und eine ganz neue Gesellschaft formen wollen. Doch nicht jede Inderin hat überhaupt die Chance, diese Entscheidung zu treffen. Denn viele Mädchen werden sehr früh in die Hausarbeit eingebunden und gehen somit nicht in die Schule. Auch die Wahl des Ehemannes ist oft eine Sache ihrer Eltern.

'Voice of Mother India' erzählt, wie der Alltag indischer Frauen aussieht und wie sie ihr Leben zwischen Tradition, Kultur und Moderne meistern. In der interaktiven Webdokumentation geben wir dir einen Einblick in den ganz persönlichen Alltag von indischen Frauen. Du schaust aber nicht nur zu, du bist Teil der Geschichte. Denn die Startseite führt direkt in das Wohnzimmer der jeweiligen Protagonistin, das digital und interaktiv von dir erkundet werden kann. Hinter persönlichen Gegenständen wie Spiegeln, Fotoalben, Kisten oder Büchern verstecken sich Videos, Texte oder Bildergalerien. Die Stücke erzählen von der Vergangenheit und dem Alltag der jeweiligen Protagonistin - in welchen Verhältnissen sie lebt, welche Religion sie ausübt und welche persönlichen Ziele oder Träume sie hat.

Wir begleiten ganz unterschiedliche Mädchen und Frauen - auf dem Land so wie in der Stadt: Schulmädchen, Studentin, Geschäftsfrau sowie eine kastenlose Frau und eine Hausfrau aus einem ländlichen Gebiet des Subkontinents. Abgerundet wird die Webdokumentation durch drei Expertinnen (Sozialarbeiterin, Professorin, Frauenrechtlerin), die die aktuelle Situation im Land einschätzen - Frauenbewegungen, das Leben von Frauen zwischen Religion und Kultur oder die unterschiedliche Bildung von Jungs und Mädchen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Besonders bei uns in Europa existieren viele Vorurteile, die das Leben von Frauen in Indien betreffen. Anstatt aus Deutschland zu beurteilen, lassen wir vor Ort indische Mädchen und Frauen selbst zu Wort kommen und geben dir mit 'Voice of Mother India' einen Einblick in ihre Leben. Durch die Interaktivität der Webdokumentation kannst du selbst entscheiden, mit welchen Themen du dich tiefer beschäftigen möchtest.

Wir wollen sensible Geschichten von starken Frauen erzählen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Mit deiner Hilfe ermöglichst du, dass wir die Stimmen von indischen Mädchen und Frauen auch in Deutschland hören können. Anstatt nur über sie zu reden, kommen sie bei 'Voice of Mother India' selbst zu Wort. Mit deiner Unterstützung bekommst du einen Einblick in das verrückteste Land der Welt und lernst viel über Kultur, Menschen und Religionen.

Außerdem haben wir uns tolle und kreative Dankeschöns für dich ausgedacht. Die meisten bringen wir sogar direkt aus Indien für dich mit - so kannst du im entfernten Deutschland erfahren, wie Indien riecht, schmeckt oder aussieht.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit einem Teil deines Beitrags unterstützt du die Kosten für die Anreise und das benötigte Journalisten-Visa für Indien. Außerdem hilfst du uns die Produktion der Webdokumentation zu finanzieren - wir arbeiten mit professionellen Filmkameras, Objektiven und Tontechnik. Weitere Kosten fallen für Speicherkarten, Akkus und externe Festplatten sowie Programmierarbeit, Feinschnitt und Farbkorrektur an. 'Voice of Mother India' ist unser Herzensprojekt, dass heißt: Dein Beitrag fließt zu 100 % in das Projekt.

Kurz gesagt: Mit 5000 Euro können wir die Anreise und die Produktion der Webdokumentation finanzieren. Wir liefern schöne Videos und eine Webdokumentation, die einem Blog ähnelt. Finanziert uns mit 7000 Euro und ihr werdet mit 'Voice of Mother India' eine Reise nach Indien machen und die Lebenssituation von vier Frauen nah und authentisch erleben können. Wir bekommen die Hilfe eines Programmierers und du bekommst die Möglichkeit, dich selbst einzubringen und interaktiv das Land und die berührenden Geschichten der Frauen zu erkunden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir, Anika Tietze und Britta Häfemeier, lernten uns in unserem Journalistikstudium kennen und realisieren seitdem immer wieder (Medien-) Projekte gemeinsam. Uns verbindet vor allem unsere gemeinsame Liebe zu Indien.

Momentan ist Anika mit ihrem Volontariat bei einer Filmproduktionfirma in München beschäftigt und Britta studiert im Master Onlinekommunikation und arbeitet als freie Journalistin.

+++ Hintergründe zu 'Voice of Mother India', persönliche Gedanken, Fotos und viele GIFs bekommt ihr hier:
www.twitter.com/voiceofmotherIN
www.facebook.com/voiceofmotherindia
www.instagram.com/voiceofmotherindia +++

Impressum
Britta Häfemeier
Danziger Straße 102
10405 Berlin Deutschland

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.741.333 € von der Crowd finanziert
5.029 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH