Crowdfunding beendet
Wir sind eine Verbraucherinitiative, die einen »LebensMittelPunkt« im Stuttgarter Osten gestalten möchte. Der Wandel.Handel soll ein Ort des Austauschs, des Erfahrens und des Miteinanders werden. Ob Gemüse, Nudeln, Haferflocken, Shampoo oder ein anregendes Gespräch ... alles, was du im Alltag brauchst, sollst du demnächst bei uns bekommen. Unverpackt, günstig und in hochwertiger (Bio-) Qualität.
37.702 €
Fundingsumme
364
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Wandel.Handel
 Wandel.Handel
 Wandel.Handel

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 03.04.21 21:21 Uhr - 15.05.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Sommer 2021
Startlevel 15.000 €

Wir wollen selbstbestimmt, transparent und gemeinwohlorientiert handeln und zeigen, dass ein nachhaltiger Lebensstil für jeden erschwinglich ist. Mach mit!

Kategorie Social Business
Stadt Stuttgart

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Unser Konzept für den Wandel.Handel verknüpft gleich mehrere Dinge: Einen Unverpackt-Laden, in dem man als Mitglied günstig einkaufen kann – damit sich dies auch Menschen mit geringem Einkommen leisten können – eine Bildungsplattform, die Wissen vermittelt und ein Café, das als Treffpunkt im Quartier den Austausch untereinander fördert.

Das Fundament
bildet dabei der Mitgliederladen mit Bio-Lebensmitteln und allem anderen, was man im Alltag so braucht, möglichst aus der Region und unverpackt. Aber dabei soll es nicht bleiben! Über die Verbindung aus Laden, Café und Bildungsplattform wollen wir das Denken mit dem Handeln verknüpfen, um gemeinsam zu erleben und auszuprobieren, wie sich gemeinwohlorientiertes Wirtschaften und zukunftsfähige Umgangsformen anfühlen. Für eine lebendige Nachbarschaft – jenseits von profit- und konsumorientierten Angeboten – für Mitglieder wie auch Nicht-Mitglieder.

Das Prinzip Mitgliederladen müssen wir dafür nicht neu erfinden, nur in ein neues Quartier weitertragen. Unter dem Dach des Plattsalat e.V. agieren wir als eigenständige Unternehmergesellschaft (UG). Gemeinsam wollen wir uns für enkeltaugliche Entwicklungen in unserer Gesellschaft stark machen und zeigen, dass eine andere Welt möglich ist.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel ist es, einen nachhaltigen Lebensstil für jeden unkompliziert zugänglich zu machen.

Die ökologische Frage ist für uns vor allem auch eine soziale. Deshalb möchten wir mit unserem solidarischen Mitgliederladen hochwertige und gesunde Produkte in Bio-Qualität auch für Menschen mit geringem Einkommen erschwinglich machen.

Um den vielfältigen Herausforderungen unserer Zeit begegnen zu können, müssen die Grundpfeiler der Nachhaltigkeit in allen gesellschaftlichen Bereichen Eingang finden. Wir glauben an die gesellschaftliche Relevanz von Konzepten und Initiativen wie Gemeinwohlökonomie, Soziokratie, Umweltschutz, Lebensmittelrettung über foodsharing, Müllvermeidung, Solidarische Landwirtschaft (SoLaWi), regionale Nahversorgung und Teilhabe. Deshalb integrieren wir diese in unseren Laden und richten unser gemeinschaftliches Engagement danach aus.
 
Das soll auch Spaß machen! Auf kreative Art und Weise wollen wir die Menschen inspirieren und für einen nachhaltigen Wandel begeistern – im Mitgliederladen, im Café, aber auch in Workshops, Vorträgen oder einfach bei einem netten Gespräch mit Menschen aus dem Viertel – alle Neugierigen und Interessierten, die Lust haben, sind hier herzlich willkommen, dabei zu sein!

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Weil wir davon überzeugt sind, dass:

  • es Orte wie diesen in jedem Viertel geben sollte
  • Lebensmittel jenseits der Ernährung einen Mehrwert besitzen
  • hochwertiges Essen, das uns gesund hält, kein Privileg sein darf
  • wir die Hintergründe rund um unsere Ernährung kennen müssen, um Lebensmittel wieder wertzuschätzen und gemeinsam ein Bewusstsein für alternative Handlungsweisen entwickeln zu können
  • nur transparenter Handel und transformative Bildung es ermöglichen, Verantwortung für unser Tun zu übernehmen. Erst durch sie schaffen wir die Voraussetzungen dafür, dass wir unsere Zukunft in die Hand nehmen und selbstbestimmt gestalten
  • Projekte wie Wandel.Handel jedem Einzelnen die Möglichkeit geben, nicht nur den individuellen Fußabdruck zu verringern, sondern auch den gemeinsamen Handabdruck für eine lebenswerte Zukunft zu vergrößern
  • unser Projekt von und mit der Gemeinschaft lebt. Erst eure vielen kleinen Unterstützungen ermöglichen es unserer Verbraucherinitiative, den Wandel.Handel tatsächlich zum Leben zu erwecken
Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Geld finanzieren wir einen Großteil unserer initialen Kosten und wären dank eurer Unterstützung nicht auf Bankkredite angewiesen. Auf diese Weise können wir unsere Idee eines gemeinwohlorientierten Wirtschaftens ohne Profitorientierung, kompromisslos und selbstbestimmt entwickeln.

Über sämtliche erwirtschaftete Gewinne wird dann gemeinschaftlich entschieden. Vorerst sollen sie in unsere Bildungsplattform fließen.

Diese Levels wollen wir mit euch erreichen:

  • Level 1 – 15.000 €: Wir bringen gemeinsam mit euch den Stein ins Rollen ...
  • Level 2 – 23.300 €: Hiermit können wir den Laden renovieren und mit Möbeln, Kühlschränken, Waagen sowie einer Kasse ausstatten. Also anfangen alles so herzurichten und mit Liebe zu füllen, dass ihr euch wohlfühlen könnt.
  • Level 3 – 37.700 €: So können wir uns eine größere Anzahl Schütten leisten und erste Waren bestellen.
  • Level 4 – 61.000 €: Wow! Mit dem Betrag werden wir unser Sortiment von Anfang an breiter aufstellen, den Laden und das Café voll ausstatten und direkt die Bildungsplattform in Schwung bringen. Wir haben Planungssicherheit und können voller Energie ins Projekt starten!
Wer steht hinter dem Projekt?

Neben den beiden Initiator:innen Johanna und Fabian besteht unsere Verbraucherinitiative mittlerweile aus gut 60 aktiven Mitmacher:innen und rund 150 potentiellen Mitgliedern. Unsere Organisation handelt nach den Grundsätzen der Soziokratie. Dabei gilt, dass alle wichtigen Entscheidungen gemeinsam gefällt werden, alle können Verantwortung übernehmen, alle Stimmen und Ideen werden gehört. Wir arbeiten transparent, sehen Kooperationen als Bereicherung und unterstützen den Open-Source-Gedanken in jeder Hinsicht.

Nach nur vier Monaten ist deutlich geworden, dass wir mit unserem Bedürfnis, enkeltauglich zu handeln und Verantwortung übernehmen zu wollen, ganz und gar nicht alleine sind. Für uns wurde über Wandel.Handel eine Gemeinschaft im Quartier sichtbar, von der wir vorher noch nichts wussten. Jetzt sind wir voller Tatendrang und haben richtig Lust den Wandel im Handel gemeinsam voran zu treiben und in Bewegung zu kommen – ganzheitlich, transparent und gemeinwohlorientiert … du auch? Dann pack mit uns an – es gibt viel zu tun! : )

Unterstützen

Kooperationen

Plattsalat e.V.

Plattsalat wurde 1998 mit der Idee gegründet, regionale Bioprodukte auch für sozial schwächer gestellte Menschen verfügbar zu machen. Gemeinsam wollen wir uns für enkeltaugliche Entwicklungen in unserer Gesellschaft stark machen.

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Wandel.Handel
www.startnext.com

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren