<% user.display_name %>
Unsere Vision ist eine friedliche Erde für Menschen, Tiere und Natur. Damit diese Wirklichkeit werden kann, wollen wir, dass alle Menschen in Wandlungsräumen die Chance erhalten, ihre eigenen Ideen und Träume für eine lebenswerte Zukunft zu entwickeln, umzusetzen und über sich hinauszuwachsen – unabhängig von ihrer finanziellen Situation. Daher bilden wir junge, freiwillig Engagierte zu Wandlungs(t)räume-Coaches aus und vergeben Stipendien. Weil Bildung der Zukunft keine Hürden kennen darf.
2.005 €
48.000 € 2. Fundingziel
26
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
 Wandlungs-T-räume
 Wandlungs-T-räume
 Wandlungs-T-räume
 Wandlungs-T-räume

Projekt

Finanzierungszeitraum 03.01.19 20:38 Uhr - 17.03.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 01.04.2019 - 31.10.2019
Fundingziel 2.000 €

Mit 2.000 € finanzieren wir dauerhaft einen minimalistischen Schlafplatz in einem Wohnwagen, um jungen Menschen kostenlose Unterkunft bieten zu können

2. Fundingziel 48.000 €

Mit 48.000 € können wir unsere Infrastruktur so ausbauen, dass wir ALLE Menschen mit unseren Seminaren erreichen, unabhängig von ihrer finanziellen Situation

Kategorie Bildung
Stadt Esselbach
Worum geht es in dem Projekt?

Im Projekt Wandlungs(t)räume haben wir in einem jahrelangen, partizipativen Prozess eine 15-tägige, studienbegleitende Weiterbildung für junge, pädagogische Nachwuchskräfte entwickelt:

Bildungsinnovation - Pädagogik der Zukunft
Diese stellt eine Bildungsinnovation und ein Beispiel für eine Uni der Zukunft dar. Nach dem Motto „Sei du selbst die Veränderung, die du in der Welt sehen willst“ (Ghandi) geht es dabei nicht nur um eine fachlich-inhaltliche Weiterbildung im Bereich Globalen Lernens und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), sondern auch um Reflexion eigener Werte und innerer Haltung, um umfassende Partizipation und Potentialentfaltung. Die Beteiligten lernen, eigene Bildungsprojekte für den Wandel zu entwickeln und umzusetzen.

Bildungswandel von Unten - Lernen durchs Tun
Sie werden befähigt, unser Bildungssystem dadurch zu verändern, dass sie für und mit Beteiligten jeden Alters Wandlungsräume gestalten, in denen diese sich ihrer Wandlungsträume bewusst werden. Innere Wandlung sowie Bildungsinnovationen entstehen nur durchs Tun – nicht durch theoretisches Studium!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel dieses Vorhabens ist es, die Ausbildungssituation für junge Menschen, Freilernende, Studierende und Studienabsolvent*innen, zu verbessern, die sich zu Multipliaktor*innen für Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und zu Lernbegleiter*innen entwickeln wollen – unabhängig von deren finanziellen Mitteln. Zu diesem Zweck haben wir, der Verein Schützer der Erde e.V., die Wandlungs(t)räume-Coach-Weiterbildung entwickelt. Wir bilden Pionier*innen der Zukunft aus, die in der Lage sind, als Führungskräfte und Sozialunternehmer*innen den Bildungswandel für eine lebenswerte Zukunft vom Kindergarten bis zur Universität mitzugestalten.

Eigene Bildungswandelprojekte umsetzen lernen
Ziel dieser Weiterbildung ist es, die Beteiligten zu befähigen, eigene, innovative Bildungsprojekte für den sozial-ökologischen Wandel zu erfinden und umzusetzen sowie die Fähigkeit zu erlangen, als Coaches gemeinsam mit allen Beteiligten Bildungsräume zu gestalten, die Kinder, Jugendliche und Erwachsene dabei unterstützen, ihre eigenen Wandlungsträume zu erkennen, den Mut zu fassen, sie umzusetzen und dabei die Erfahrung zu machen, dass sie über sich hinaus wachsen. Die Weiterbildung soll somit dazu beitragen, dass viele zukunftsgestaltende, kreative Projekte und Ideen für eine lebenswerte Zukunft entstehen und junge Menschen Selbstwirksamkeit erfahren.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Während sich Politik und unser Bildungssystem nur zögerlich den Herausforderungen der heutigen Zeit stellen, sind wir bereits mitten drin: Seit 2003 entwickeln wir neuartige, zukunftsweisende Bildungsformate für Kinder und Jugendliche, bei denen diese ihre eigenen Ideen für eine lebenswerte Zukunft entwickeln. Unsere Projekte sind unter Bedingungen der Freiwilligkeit im außerschulischen Bereich von hunderten von Kindern und Jugendlichen getestet, die sie mit ihren Rückmeldungen und Verbesserungsvorschlägen mit gestaltet haben.

Bildungsinnovation mit Wirkung
Zahlreiche Dokumente – Videos, Plakate, Gedichte, Zeitschriften -, die Kinder nach unseren Projekten auf freiwilliger Basis eigenständig erstellt haben, zeigen, dass der Funke der Begeisterung für den Schutz der Erde übergesprungen ist. Nun gilt es, möglichst viele Multiplikator*innen darin zu schulen, in ähnlicher Art und Weise noch mehr Funken der Begeisterung für den Schutz der Erde zu entfachen. Gemeinsam mit uns kannst du diese Funken weitertragen und mithelfen, dass sich unsere Bildungslandschaft grundlegend verändert.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreichem Crowdfunding werden wir unser minimalistisches Natur- und Mitweltbildungszentrum weiter aus- und aufbauen können.

Ziel: Einen inklusiven Lernort schaffen
Unser Ziel ist es, einen Ort zu schaffen, der von Privateigentum befreit ist. Dort sollen Rahmenbedingungen entstehen, die es uns ermöglichen, inklusive Seminare abzuhalten, bei denen wir Solidarität vorleben und somit Niemand aufgrund seiner sozialen Herkunft oder seiner finanziellen Situation ausgeschlossen wird. Mit deinem Beitrag hilfst du mit, die dafür notwendigen Rahmenbedingungen zu gestalten.

1. Fundraisingziel
Wir werden

  • mit 2000 € einen minimalistischen Schlafplatz in einem Wohnwagen finanzieren, um jungen Menschen, die wenig Geld haben, dauerhaft kostenlose Unterkunft bei unseren Seminaren bieten zu können

2. Fundraisingziel
Wir werden

  • mit jeweils 2000 € weitere minimalistische Schlafplätze in Wohnwägen oder / und über einem neuen Seminarraum finanzieren, um jungen Menschen kostenlose Unterkunft bieten zu können
  • einen neuen Seminarraum bauen, um Seminare mit 20 Teilnehmenden umsetzen können,
  • einen naturkooperativen, permakulturellen Garten anlegen, um dort pflanzliche Lebensmittel als Beitrag für eine regionale und saisonale Selbstversorgung anzubauen und ein Stück weit Wiedergutmachung an Natur und Tieren zu leisten, indem wir Räume für Wildnis, Rückzug, Unterschlüpfe sowie Futterstellen für frei lebende Tiere schaffen,
  • Website-Gestaltung, Lehrmaterialien, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit finanzieren, um unsere Idee möglichst schnell und wirksam zu verbreiten,
  • jungen freiwillig Engagierten im Esselbacher Kernteam für ein Jahr ein bedarfsgerechtes Minimaleinkommen gewähren, damit sie ihre ganze Energie dafür einsetzen können, natur- und mitweltpädagogische Projekte mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sowie öffentlichkeitswirksame Kampagnen für den Schutz der Erde umzusetzen sowie die Einsätze anderer Freiwilliger aus ganz Deutschland zu koordinieren. Dadurch schaffen wir es, dass unsere Projektarbeit noch viel mehr Verbreitung findet und noch viel mehr Wirkung erzielt, weil wir so ALLE Menschen erreichen können, unabhängig von ihren finanziellen Ressourcen oder ihrer sozialen Lage.

Hochwertige Bildung darf nicht am Geld scheitern!

Wer steht hinter dem Projekt?

Nicht nur reden, sondern tun! Das ist das Motto des aktuell aktiven Kernteams von Schützer der Erde e. V.: Céline Lorenz, Hanna Stanke, Liv Marleen Otto, Mia Bohnet, Nina Schuster und Thomas Müller-Schöll (Jana Hesse und Koray Karabiyik sind derzeit im Mutterschutz, Mira Gerbode im Auslandssemester).
Wir warten nicht darauf, bis die Politik oder die Verantwortlichen unseres Bildungssystems tätig werden. Seit 2003 hat unsere innovative Bildungsarbeit zahlreiche Auszeichnungen durch die UNESCO, durch den Rat für nachhaltige Entwicklung sowie das Bundesbildungsministerium erhalten. Zwei Mal hintereinander wurden wir als Lernort für herausragende Bildung für nachhaltige Entwicklung im UNESCO Weltaktionsprogramm prämiert, zuletzt vor einem Jahr in der höchsten Kategorie: Gold. Die Jury war vor allem von unserer vorbildlichen Jugendpartizipation begeistert.
Doch nicht nur das aktuell aktive Kernteam von Schützer der Erde e. V. , das bereits mehr als 5000 ehrenamtliche Stunden für die Entwicklung und Umsetzung des Wandlungs(t)räume-Projekts geschenkt hat, setzt sich dafür ein, dass das Wandlungs(t)räume-Projekt weiter wachsen darf. Auch alle Beteiligten des 1. Kurses der Weiterbildung Wandlungs(t)räume-Coach machen sich dafür stark, dass noch viele, viele engagierte junge Menschen die gleiche Chance wie sie erhalten: ein Stipendium für eine außergewöhnliche Fortbildung.

Sie engagieren sich nicht nur mit Herz und Tatkraft für einen Wandel auf der Erde, sondern möchten dir auch gerne etwas zurückgeben. Zu diesem Zweck haben sie sich allerlei Dankeschöns ausgedacht.

In jedem Profil der aktuellen Stipendiat*innen findest du einen Link zu einer Seite auf unserer Homepage www.wandlungstraeume.de, wo du noch mehr über das Engagement, warum die Weiterbildung für sie so wichtig ist sowie die Wandlungsträume der beteiligten jungen Menschen erfährst.

Website & Social Media
Impressum
Schützer der Erde e. V.
Thomas Müller-Schöll
Goldbrunnenstraße 5
97839 Esselbahc Deutschland

Kooperationen

Wir sind ausgezeichnet als Lernort für herausragende Bildung

Die UNESCO ehrte uns bereits zwei Mal hintereinander als Lernort für herausragende BNE, zuletzt in der höchsten Stufe (Gold). Die Jury lobte vor allem unsere vorbildliche Jugendpartizipation.

Unsere Bildungsarbeit - vielfach prämiert

Unter anderem zeichnete die UNESCO 2005 - 2014 unsere Bildungsarbeit fünf Mal hintereinander als offizielles Projekt der UN-Weltdekade zur Bildung für nachhaltige Entwicklung aus.

Weitere Projekte entdecken