Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
warum wir reisen.- Der Film
Eine Stadt. Das heißt: Waschsalons, Autos, Hostels, Partys. Ein Tag. Von 10:39 Uhr bis 0:54 Uhr. Und drei Perspektiven darauf. Eva entflieht der Provinz, Mila fährt zur Aufnahmeprüfung und Till will eigentlich zu einem Freund. Alle drei treffen immer wieder aufeinander und begegnen sich zwischen Selbstdarstellung und Fremdwahrnehmung. Sie reiben sich aneinander und zerreiben sich bis zur Demaskierung. Was will ich sein? Wer will ich sein? Und wie bin ich wirklich?
Berlin
1.190 €
1.000 € Fundingziel
65
Fans
27
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 21.08.13 12:04 Uhr - 10.10.13 23:59 Uhr
Fundingziel 1.000 €
Stadt Berlin
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

Das Kurzfilmprojekt warum wir reisen. fängt Begegnungen ein, die die Aufeinandertreffenden nicht ungerührt lassen - Menschen, die sich gegenseitig aus der Bahn werfen und sich ihrer Alltagsmasken entkleiden.

Eine Stadt. Das heißt: Autos, Hostels, Partys.
Ein Tag. Von 10:39 Uhr bis 0:54 Uhr.
Und drei Perspektiven darauf.
Eva entflieht der Provinz, Mila fährt zur Aufnahmeprüfung und Till will eigentlich zu einem Freund. Alle drei treffen immer wieder aufeinander und begegnen sich zwischen Selbstdarstellung und Fremdwahrnehmung. Sie reiben sich aneinander und zerreiben sich bis zur Demaskierung.
Was will ich sein? Wer will ich sein? Und wie bin ich wirklich?

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

warum wir reisen soll zum Sammelpunkt von prägenden Begegnungen werden  die vor und hinter der Kamera stattfinden. In unserem Projekt kommen junge, kreative Menschen aus allen verschiedenen künstlerischen und technischen Disziplinen zusammen, die eines gemeinsam
haben: das Geschichten erzählen.

Unser Kurzfilm soll diejenigen mit auf die Reise mitnehmen, die Angst vor dem Schritt nach vorne haben oder überhaupt nicht wissen, wo vorne ist oder nur denken, dass sie ganz genau wissen, wo der Weg nach vorne liegt.
warum wir reisen. lädt euch ein, einen Perspektivwechsel vorzunehmen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Für uns sind die Themen und Fragen, die wir im Kurzfilm ansprechen, jederzeit aktuell.
Jeder trägt im Leben Masken. Jeder hat Angst vor Begegnungen.
Unser Ziel ist es, den Zuschauer auf diese spannende Erkundungsreise der Protagonisten
mitzunehmen.

Durch die Unterstützung des Projektes haben wir die Möglichkeit unsere
Momentaufnahmen im Rahmen eines Kurzfilmes zu erzählen.

Zudem erhalten wir als Team die möglichen Mittel, uns in den verschiedenen Bereichen des
Films zu verbessern und Erfahrungen zu sammeln.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird für die Verwirklichung unseres Kurzfilmes verwendet.

Für 21 Drehtage, das bedeutet: Technikausleihe, Drehgenehmigungen, Unterkünfte, Spritkosten, Fahrtkosten der Schauspieler und der Filmcrew, Catering, Musik und Requisite.


Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter unserem Projekt stehen viele junge, engagierte Menschen im Alter von 17 bis 25 Jahren, u.a. Schauspielstudenten, Theaterstudenten, Filmstudenten und Musikstudenten.
Die Idee für den Kurzfilm und das Projekt hatten wir: Paul Röwert und Jacqueline Pawliczek.

Vor eineinhalb Jahren haben wir uns bei dem einjährigen Intensivprojekt TheaterTotal kennen gelernt und waren nicht nur schnell ein Herz und eine Seele, sondern ebenfalls von der Realisierung eines gemeinsamen Filmprojekts überzeugt. Gemeinsam haben wir das Drehbuch geschrieben, unser Team zusammen gestellt und den genauen Dreh vorbereitet.

Paul ist 20 Jahre alt, in Berlin geboren und studiert seit 2012 an der Universität Hildesheim Theater und Literatur. Im Raum Berlin und Hildesheim hat er bereits in mehreren Theaterensembles gespielt sowie eigene Theaterprojekte erfolgreich als Regisseur und Dramaturg angeleitet. [Als Komparse und Kleindarsteller hat er in Fernsehproduktionen (z.B. Hotel Adlon, ZDF 2013) mitgewirkt und dort Erfahrungen sammeln können, wie ein professioneller Filmdreh abläuft.]

Mein Name ist Jacqueline Pawliczek, ich bin gebürtige Aachenerin und 22 Jahre alt. Ab dem kommenden Oktober werde ich an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf in Potsdam Schauspiel studieren. Mein erster Film Mein Glücksbringer (2011/12)( http://www.youtube.com/watch?v=Mk8EoZscyEw) wurde vergangenes Jahr beim Internationalen Foto-Film- Game-Contest, in der Kategorie Jugendliche ausgezeichnet. Als Preis steht mir für unser kommendes Projekt warum wir reisen eine professionelle Kamera zur Verfügung.

Filmcrew:

Projektleitung/Drehbuch:
Paul Röwert
Jacqueline Sophie Pawliczek
Produzentin:
Ludgera Hertel

in den Hauptrollen:
Anne-Marie Schikowsky als Eva
Anna Woll als Mila
Ingmar Böske als Till

Kamera:
Daniel Otte
Setdesign/Kostüm:
Nadja Sontag


Projektupdates

09.10.13

Wir haben unser Ziel durch unsere Unterstützer erreicht und sogar übertroffen! Vielen lieben dank an euch alle! Im Moment findet die Co-Produktion statt und wir freuen uns auf das Ergebnis. Das "warum wir reisen." -Team bedankt sich an alle Mitwirkenden, helfenden Hände, Kritiker, Optimisten und Unterstützer. Der Dreh und die Geschichte wäre nur Schall und Rauch ohne euch.

09.09.13

Unser Dreh in Berlin und Aachen hat uns viel Freude gemacht und ist nun nach 15 Drehtagen beendet. Die Postproduktion beginnt - Schnitt, Ton, Musik. Wir freuen uns auf den fertigen Film - in einem kleinen Interview berichtet Anna, die Darstellerin der Figur "Mila", vom Dreh, ihrer Zeit in Berlin und ihrer Filmfigur. http://www.youtube.com/watch?v=SQ51fWC1_Xk

Partner

Wir danken unserem Hauptsponsor von
"warum wir reisen."
Sie unterstützen uns mit Freikarten für ihr deutschlandweites Busangebot!
Wenn ihr selbst auf reisen gehen wollt- findet ihre alle Informationen über das Unternehmen auf www.meinfernbus.de

Die Alte Feuerwache ist ein Stadtteilzentrum, ein Ort der Begegnung. Sie ist Treffpunkt für viele Menschen die hier wohnen, arbeiten, lernen und ihre Freizeit verbringen.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.814.383 € von der Crowd finanziert
5.045 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH