<% user.display_name %>
Projekte / Journalismus
Unerhört. Ungeklärt. Ungesühnt. Das Buch zum Wasserwerferprozess.
Die Bilder des brutalen Polizeieinsatzes am 30. September 2010 zur Räumung des Schlossgartens für das Bahnprojekt Stuttgart 21 gingen damals um die Welt. Vier Jahre danach hat sich bei mehr als 400 Verletzten vom Schwarzen Donnerstag noch immer keiner entschuldigt, niemand aus Politik oder Polizei hat Verantwortung übernommen für beispiellose Fehlleistungen. Warum das so ist, erklärt dieses Buch am Beispiel des Wasserwerferprozesses, der Ende November 2014 ergebnislos eingestellt wurde.
13.686 €
9.990 € Fundingziel
229
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
08.12.14, 14:31 Jürgen Bartle

Exakt fünf Tage nach Freischaltung unseres Crowdfundings waren wir heute mittag bei 4800 Euro. Dazuhin ist einiges angekündigt und schon eingegangen auf unserem Konto von Unterstützern, die mit den Bezahlwegen im Internet nicht klar kommen oder das einfach nicht wollen.

Die Hälfte des Weges haben wir also schon hinter uns.
Aber wie bei den meisten Dingen im Leben ist auch hier der zweite Teil der anstrengendere.

Deshalb erhoffen wir uns auch einige Werbung von einer Podiumsdiskussion,. an der wir beide heute abend teilnehmen (20 Uhr, Württembergischer Kunstverein, Schlossplatz 2 in Stuttgart). Im Anschluss an die 250. Montagsdemonstration wird's da ziemlich voll werden. Die Veranstaltung wird aber aufgezeichnet und kann später im Internet angeschaut werden.

Viele Grüße
JB DR