Crowdfunding beendet
Du hast das Gefühl, alle bisherigen Klimaschutzmaßnahmen sind viel zu langsam? Dann bist du als Unterstützer für unser Vorhaben genau richtig. Wir wollen mit unserer Online-Plattform eine weltweite Community aufbauen, die dringend notwendige Klimaprojekte, wie die Aufforstung der Wälder, schleunigst finanziert. Wie wir das schaffen? Unser besonderes Belohnungssystem gibt jedem Mitglied einen Anreiz, die Community und damit unseren gemeinsamen Klima-Impact exponentiell zu vergrößern.
3.125 €
Fundingsumme
54
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 we earth - together against the climate crisis e.V
 we earth - together against the climate crisis e.V
 we earth - together against the climate crisis e.V

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 30.04.22 21:23 Uhr - 31.07.22 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Jetzt auf der Website anmelden
Kategorie Community
Stadt Wien

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Regierungen und Unternehmen lassen sich mit ihren Klimaschutzmaßnahmen Zeit. Zu viel Zeit. Weltweit gibt es Millionen von Individuen, die bereit sind zu handeln, und gesellschaftlichen Fortschritt schneller voranbringen wollen. Was bisher fehlte, war eine gemeinsame Plattform, um all diese individuellen Anstrengungen und Absichten zu einer geballten Kraft zu bündeln, mit der gewaltige Klimaschutzprojekte schleunigst finanziert und umgesetzt werden können. Genau diese Plattform wollen wir bauen.
we earth macht sich dafür ein besonderes Konzept zu Nutze, das für eine Community sorgt, die sich selbst vergrößert. Wir benötigen kein Marketing, da durch unser sogenanntes Klimagrundeinkommen jedes Mitglied motiviert ist, möglichst viele Menschen in unserer Community einzuladen, um dadurch finanziell belohnt zu werden. So wird der monatliche Mitgliedsbeitrag für aktive Mitglieder schnell zu einem monatlichen Klimagrundeinkommen. Dieses System der persönlichen Einladung hat zudem den Effekt, dass in allen Gesellschaften mehr über die Klimakrise gesprochen wird, und Menschen erstmals einen einfachen und selbstwirksamen Zugang dazu finden.
Schlussendlich ermöglicht we earth allen Menschen, ungeachtet ihrer sozialen Herkunft, Teil der Klimalösung zu sein. Durch unserer Plattform bestimmt erstmals nicht die Größe des Geldbeutels über den Impact, sondern das Engagement, mit möglichst vielen Menschen über die Klimakrise und unsere Lösung zu sprechen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Konzept wurde entwickelt mit der Herausforderung, die “TrillionTreeCampaign” zu finanzieren, welche bis zum Jahr 2030 eine Milliarde Bäume pflanzen möchte. Dieses gewaltige Klimaschutzziel ist aktuell noch weit entfernt, und mit konventionellen Ansätzen ist es wohl auch nicht mehr erreichbar. Daher braucht es jetzt uns, eine globale, motivierte Community, die durch ihre extreme Größe ungeahnten Einfluss entwickeln kann.
Doch diese Kampagne ist nur der Beginn. Unser übergeordnetes Ziel bei wearth ist es, Klimaschutz allgemein positiv zu besetzen und Klimaschutzprojekte in nie dagewesener Geschwindigkeit zu finanzieren. Gleichzeitig soll das alles für engagierte Menschen finanziell sowie zeitlich ohne Aufwand möglich sein, ja sich sogar lohnen. Unser Belohnungssystem ist ganz klar auf der Verbreitung der wichtigen Botschaft ausgelegt, Klimaschutz endlich ambitioniert und demokratisch als Weltgemeinschaft anzugehen.
Die Zielgruppe für unser Projekt sind daher zunächst Menschen wie wir, die ihren positiven Impact im Kampf gegen die Klimakrise erweitern wollen und möglichst viele Menschen und Ressourcen dafür gewinnen möchten. we earth macht es Individuen durch die Verbreitung der Community erstmals möglich, einen nennenswerten Klima-Impact zu entwickeln, der den Einfluss ganzer Unternehmen und Staaten übersteigt.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Alle aktuellen Klimaschutzmaßnahmen und Vorhaben sind offensichtlich unzureichend und viel zu langsam, um eine schnelle Transformation unserer Gesellschaften zu ermöglichen. Daher sollte kein neuer und unkonventioneller Ansatz unversucht bleiben, das Ruder im Kampf gegen die Klimakrise doch noch herumzureißen.
We earth ist ein solcher Ansatz. Wir wissen um die Macht des sozialen Umfelds und der rasenden Verbreitung von Botschaften, vor allem über digitale Plattformen. Daher sind wir überzeugt, mit unserer Methode ein Vorbild für zukunftsfähige Zusammenarbeit einer globalen Community darzustellen, und neuen Schwung in Klimaschutzmaßnahmen bringen zu können.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit deiner Hilfe können wir unser Finanzierungsmodell testen. Wenn unsere These der exponentiellen Verbreitung unserer Community aufgeht und wir nach einigen Wochen unseren ersten Meilenstein von einer Millionen Euro an Mitgliedsbeiträgen erreicht haben, müssen wir unsere Plattform weiter ausbauen und Prozesse automatisieren, um in der Zukunft einen richtig mächtigen Impact zu erschaffen. Mit dem Geld werden wir unsere Website und App weiter professionalisieren, sodass sie für eine weltweite Bewegung verfügbar und attraktiv werden, und ein rasches Wachstum unserer Community technisch nichts im Weg steht. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen wir Programmierer und Software-Pakete erwerben, benötigen für eine schnelle Expansion und Internationalisierung der Plattform aber auch Rechtsberatung, Growth-Experten und ein professionelles Community-Management. Damit all das möglich wird, braucht es Menschen wie dich, die an eine Zukunft glauben, für die es sich lohnt zu kämpfen. Vielen Dank!

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Konzept wurde von Jan Verdaasdonk ins Leben gerufen. Nachdem er das Fundraising Konzept für Plant for the Planet erstellt hat, hat gesehen, dass die üblichen Maßnahmen unzureichend sind, um die Trillion Tree Campaign zu finanzieren. Seit mehr als einem Jahr spricht und arbeitet er an einer möglichen Umsetzung des Konzepts. Anfang 2021 hat er im ClimateHack der Climate Founders erste Teammitglieder überzeugen können, worauf er im Juli 2021 mit ihnen den Verein gegründet und weiter am Konzept gefeilt hat. Im Oktober 2021 gewann er mit seiner Vision den Ideenkanal in Liechtenstein und konnte auch dort weitere Gefährten für seine Sache gewinnen. Das Konzept wurde bis Ende Januar 2022 ausgearbeitet, um für die Crowdfunding Kampagne am ersten Mai bereit zu sein und erste Mitglieder willkommen heißen zu können. Im Vorstand sind Konstantin Pfoser (Kommunikation) und Florian Schweitzer (Legal) unterstützt von Lukas Hack, Janik Kiesel, Angela Hamm, Jakob Salner, Bernhard Dienstbier, Vincent Hehle, Marco Esposito, Michael Marte, Phil Pichler, Britney Ebowe, Mario Geier, Katharina Gajdosova und vielen mehr..

Stell dir vor wir sind 100 Millionen Menschen in der Community im Kampf für unsere Zukunft! Was könnten wir nicht alles erreichen?! ALLES!
Dieses Projekt wurde von der Startnext VI Vielfaltoskop ausgezeichnet.
Mehr Projekte entdecken

Unterstützen

Kooperationen

ELOOP

ELOOP ist ein Wiener Start-Up und hat die Vision, die individuelle Mobilität in Wien zu revolutionieren. Der Schwerpunkt liegt auf umweltfreundlichen Mobilitätslösungen. Wir ändern die Art und Weise, wie sich Menschen in städtischen Gebieten fortbewe

woodbrothers OG

Unser Initiator hat gemeinsam mit seinem Bruder Nick und deren Mutter während der Corona Pandemie begonnen Balance Boards herzustellen. Jetzt supporten Sie uns mit ihren Brettern.

Gasthaus Hirschen

Die Wirten Angelika und Josef aus Altach sind langjährige Freunde Jan's und unterstützen uns mit ein paar Runden Käsespätzle. Vielen Dank dafür!

Designerin Anna Ellensohn

Anna unterstützt die Idee von Anfang an. Sie ist wie eine Schwester für Jan und supportet die Kampagne mit ihren Bauchtaschen - handmade by AE Danke für deinen Support

Bootleggers Manufaktur

Die Bootleggers Getränkemanufaktur ist eine innovative Destillerie, spezialisiert auf die Entwicklung und Produktion von Eigenmarken. Viel Dank and die Gründer Clemens Bohle und Gero Stephan.

Michael "Mitch" Marte

Mitch ist Grafikdesigner, Typograph sowie Kopf des Designteams vom Poolbar-Festival. Mit seinem visuellen Design Konzept für unsere Community ist jedes Mitglied ein Hingucker. Danke für deinen Support!

Tobias Zinniel

Stolz auf die wunderschöne Natur in der er lebt, stolz auf den geschichtsträchtigen Boden seiner Heimat und stolz und voller Leidenschaft für seine Weine. Diese Charaktereigenschaften beschreiben den jungen Winzer, Tobias Zinniel am besten! Danke

Teilen
we earth - together against the climate crisis e.V
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren